Was ist der Unterschied zwischen einem normalen Traum, einem Tagtraum und einem Klartraum?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du einen Tagtraum erlebst, driftest du mit deinen Gedanken ab ( passiert mir manchmal in der Schule ^^") und stellst dir vielleicht etwas vor. Du hast die Augen offen aber kannst die Bilder in deinen Gedanken sehen. Bei einem Tagtraum ist man meistens voll weg und konzentriert sich nicht mehr auf seine Umgebung oder auf die Dinge, die andere Menschen sagen.

Ein Klartraum ist ein Traum, in dem dir bewusst ist dass du gerade träumst. Du kannst dann deinen Traum nach belieben steuern. Um einen Klartraum zu träumen muss man viel üben. ( Da gibts Foren im Internet, wo Tipps und Tricks drinstehen) Einige Menschen brauchen länger, andere eben nicht.

Jeder Mensch hat bis zu 7 Träume in einer Nacht, auch wenn er sich danach nicht an alles erinnern kann. In einem normalen Traum, verarbeitet das Gehirn meist, das am Tag erlebte und mischt eventuell auch noch Dinge dazu, die man sich wünscht oder vor denen man Angst hat.
Meistens ergeben Träume wenig Sinn und sind machmal auch ganz schön absurd. An manche erinnnert man sich gut und an andere gar nicht.

Ich hoffe ich konnte dir helfen. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi ,also ein tagtraum ist denn du wärend du wach bist dich nicht auf das konzentrierst was du machst sondern irgendwohin starrst und an was denkst ,also verträumt bist .ein klartraum,oder auch lutzider Traum ist wenn du wärend du schläfst und träumst dir bewusst bist das du träumst und mit Übung kann man den Traum dann steuern ,anhalten ,aussuchen usw..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?