Was ist der Unterschied zwischen einem Neurologen und einem neurologischen Chirurg?

4 Antworten

Diesen Unterschied musste ich notgedrungen leider auch erkennen. Ein neurologischer Chirurg ist z.B. nicht für die Behandlung der Multiple sklerose zuständig. Dieser operiert mehr, hat aber auch Grundwissen eines Neurologen. Der Neurologe ist im allgemeinen für die Behandlung der MS zuständig. Er übernimmt auch die Entnahme der Flüssigkeit aus dem Rückenmarkskanal, um die MS zu diagnostizieren.

Ein Neurologe ist ein Facharzt für Krankheiten der Nerven, ein Neurochirurg ist jemand, der bei einem "Schaden" an den Nerven herumschnippelt.

Prinzipiell richtig. Der Neurologe ist per se nicht chirurgisch tätig, d.h. er operiert nicht. Sein Gebiet ist die Diagnose und konservative Therapie neurologischer Erkrankenungen. Hierbei kann es sich um Erkrankungen des zentralen Nervensystems (Gehirn, Rückenmark) oder der peripheren Nerven. Der Neurochirurg hingegen operiert im gleichen Gebiet, z.B. Tumoren, Blutungen oder auch Verletzungsfolgen. Auch der Neurochirurg macht einen Teil seiner Ausbildung in der Neurologie.

Was möchtest Du wissen?