Was ist der Unterschied zwischen einem Dauerauftrag und einer Lastschrift?

7 Antworten

den dauerauftrag schaltest du, hast also auch die möglickeit zu kündigen, bei der lastschrift wird in den vereinbarten zeiten geld abgezogen, ne lastschrift musst du kündigen, schriftlich, beim dauerauftrag ist es nur nen klick.

Die Lastschrift ist ein Instrument des bargeldlosen Zahlungsverkehrs. Bei der Ausführung einer Lastschrift erteilt der Zahlungsempfänger seiner Bank (erste Inkassostelle) den Auftrag, vom Konto des Zahlungspflichtigen bei dessen Bank (Zahlstelle) einen bestimmten Geldbetrag abzubuchen und seinem Konto gutzuschreiben.

Der Dauerauftrag ist eine Form der Kontoüberweisung. Mit diesem wird ein kontoführendes Bankinstitut beauftragt, zu bestimmten Terminen einen über einen bestimmten Zeitraum gleich bleibenden Betrag an einen bestimmten Empfänger zu überweisen.

In dem Auftrag sind dieselben Daten, wie bei einer Kontoüberweisung anzugeben. Zusätzlich sind noch die Termine notwendig.

Einen Dauerauftrag richtest du bei deiner Bank ein. Bei Lastschrift wird dir das Geld vom Konto abgebucht, durch den, dem du das Lastschriftverfahren genehmigt hast.

Was möchtest Du wissen?