Was ist der Unterschied zwischen einem 400 euro Job und Teilzeitarbeit?

6 Antworten

Ein 400€-Job ist nicht sozialversicherungspflicht. Teilzeit bedeutet, dass man vertraglich vereinbat, weniger Wochenstunden zu arbeiten als Vollzeit, aber eben doch sozialversicherungspflichtig. Wird viel von Müttern genutzt, die zB nur 20 oder 30 Wochenarbeitsstudnen arbeiten, damit sie nachmittags für die Kinder früher daheim sind.

Der größte Unterschied zwischen Minijob (400,--€Job) und Teilzeitarbeit ist der Verdienst. Der Minijob ist für den Arbeitnehmer sozialversicherungsfrei. Was zum einem geringe Abgaben bedeutet aber auch keine Anrechte auf Arbeitslosengeld, etc. begründet. Jeder Job mit einem Verdienst bis zu maximal 400,--€ ist ein Minijob, unabhängig von den geleisteten Stunden. Wenn man mehr als 400,--€ verdient und dabei weniger als 35 Stunden (oder die beliebige Regelarbeitszeit des jeweiligen Berufes)in der Woche arbeitet, spricht man von Teilzeitarbeit und diese ist dann auch sozialversicherungspflichtig.

Bei 400 euro musst du keine steuern zahlen. Aber max 400 euro kein cent mehr

Das stimmt nicht sind 460 Euro und bei Teilzeit bis zu ca. 1000 Euro ist der Steueranteil verschwindend gering

0

Sozialabgaben, nicht Steuern ist hier das richtige Wort, Dingda29. 460,-- muss auch nicht richtig bei den Steuern sein. Je nachdem, was im Jahr sonst noch verdient wurde und wenn der 400,--€ Job auf Steuerkarte ausgeführt wurde kann man auch schon früher Steuern löhnen, dragonheart1952.

0

Was möchtest Du wissen?