was ist der unterschied zwischen ein episches drama und ein normales drama?

4 Antworten

Epik ist erzählende Literatur (also Romane etc.) Dramatik ist Literatur für szenische Aufführungen. Wenn nun - wie beispielsweise bei Brecht - die szenische Aufführung unterbrochen und - zum Beispiel durch Brechtsche Vorhänge - erzählende Elemente in die Aufführung eingebracht werden, spricht man von einem epischen Drama.

Ein normales Drama baut auf einer Spannung auf und stellt einen Konflikt dar, der sich zuspitzt.

Ein episches Drama verzichtet auf eine Spannungssteigerung und reiht erzählerisch Szene für Szene aneinander.

Heading

Ergänzng zu Schuhu:

Das epische Drama
-verzichtet auf den strengen Aufbau, die geschlossene Form des klass. Dramas, es ist ein offenes Drama

-will erreichen, dass das Publikum nicht in die Handlung hineingezogen wird, sondern ihr gegenübersteht, mitdenkt, reflektiert

Ich könnte noch eine Reihe von Punkten anführen, halte das aber für unnötig. In jeder Literaturgeschichte findest du eine Gegenüberstellung der beiden Dramenformen, z.B. im Artikel zu Brecht. Auch im Internet müsstest du zu den Stichwörtern episches, klassisches (aristotelisches), geschlossenes, offenes Drama eine Menge Material finden.

Was möchtest Du wissen?