Was ist der Unterschied zwischen der "subjektiven" und "objektiven" Geschichte?

3 Antworten

Eine subjektive Geschichte bezieht sich auf das, was ich wahrnehme.
Mit einer objektiven Geschichte versuche ich, wertfrei und ohne eine eigene Meinung (von wem auch immer) einzubringen, etwas zu erzählen.

Die eine Sache bezieht sich auf das Objekt (also objektiv) die andere auf das Subjekt - also auf dich oder mich...

Es gibt imho keinen, weil beide Begriffe menschlicher Wertung entstammen und noch nie bewiesen werden konnten.

Eine objektive Geschichte ist zwar vorstellbar, aber nicht beweisbar, da immer gewisse Zeugen fehlen.

Objektiv ist so, wie die Geschichte wirklich und real ist. Subjektiv, wie sie jeder einzelne wahrnimmt, mit persönlichen Eindrücken. (Kurz und knapp gesagt.)

...wobei die "wirkliche und reale" Geschichte noch nicht als "objektiv" bewiesen ist!

0

Was möchtest Du wissen?