Was ist der Unterschied zwischen der elektronegativität und der oktettregel??

2 Antworten

Die Elektronegativität ist ein Maß dafür, wie stark ein Atom eines bestimmten Elements Elektronen (einer Bindung) an sich zieht.

Die Oktettregel beschreibt das Bestreben eines Atoms eine voll besetzte Valenzschale zu besitzen. Diese Zahl ist meist 8. Daher ja auch Oktett.

Siehst du den Unterschied?

Lies Dir doch noch mal die Erklärungen für beide aufmerksam duch - sie haben so gut wie gar nichts miteinander zu tun!

Was möchtest Du wissen?