Was ist der Unterschied zwischen den Wörtern Menschen, Leute und Personen?

8 Antworten

Menschen: unsere Spezies betreffend, weltweit
Gibts in der Einzahl (Mensch), in der Mehrzahl (Menschen), als Gesamtheit (Menschheit) und das Wesen betreffend (Menschlichkeit)

Leute: Umgangssprache, ein überschaubarer Kreis, eher regional
Gibts nur in der Mehrzahl

Personen: Das Individuum betreffend
Gibts in der Einzahl (Person) und Mehrzahl (Personen) und beschreibt das Individuum (Persönlichkeit).


Die Menschen ohne weitere Ergänzung benutzt man eigentlich nur, wenn man den Homo sapiens vom anderen Getier auf Mutter Erde unterscheiden will. Als Journalist und Politiker erklärt man den Sprachgebrauch gerne für unwesentlich und redet dann auch gerne von den Menschen in Amerika statt von den Amerikanern. 

Die Leute kommen in Kontexten vor, wo die meisten Leute was nicht wollen, viele Leute gesagt haben, dass das so ist, und die Leute eben so sind. 

Die Personen sind sehr amtlich.

Weder die Menschen noch die Leute noch die Personen passen in deinem Beispiel. Wie bereits angemerkt, würde man hier eher von den 60% der Befragten reden. 

Personen: Juristen-, Beamten- und Behördendeutsch.

Menschen: oft weltweiter Bezug - die Menschheit, aber auch Teile derselben ("die Menschen in Deutschland").

Leute: umgangssprachlich für "Menschen", aber meist weniger umfassend gemeint, zum Beispiel "die Leute in München". Manchmal auch abwertend.

Daraus ergibt sich: keine 100%-ige Austauschbarkeit von "Menschen" und "Leute". 

Gruß, earnest


Nehmen wir eher einen Satz, wo man nicht das Wort Befragter verwenden kann. Zum Beispiel: 60 % der Menschen sind gesund. Kann man hier 60% der Leute sagen? Mir scheint der Satz mit dem Wort Leute falsch zu sein.

Menschen=Evolutionär

Leute=Umgangssprachlich

Personen=Juristisch

Was möchtest Du wissen?