Was ist der Unterschied zwischen den Verben "tun" und "antun"?

5 Antworten

antun...steht im Grunde für einen Begriff ..Gewalt, eine schwere Aufgabe, Missbrauch (ich werde dir etwas antun, ich werde mir etwas antun) oder aber zwanglosigkeit (das tue ich mir einfach mal an).

Antun beschreibt quasi ein Gefühl oder Drang.

Tun dagegen ist ein typisches Hilfsverb (ist antun auch) und unterschreibt mehr das Verb (Tätigkeit oder Zustand usw).

Bsp: Er tut gut daran, keine sauschweren Fragen zu stellen

;-)

MfG René

Erst einmal ist "tun" umgangssprachlich. Man sollte es also so gut es geht vermeiden. Es bedeutet im Prinzip einfach, das irgendjemand eine Handlung ausübt oder etwas vortäuscht.

"So tun als ob" , "Jemand tut nicht viel"

"Antun" bedeutet, jemandem Schaden zuzufügen.

"Was hast du ihr angetan?"

Die einzige gute Antwort!

0

tun: Du tust etwas z.B. laufen, rennen, malen. Kommt von tun

antun: Du tust jemand anderen was an. Du schlägst jemanden (Du hast jemanden angetan). Kommt von antun

'tun' ist ein intransitives Verb, das irgend eine eigene Aktivität ausdrückt:
ich tue etwas, ich handle, ich bin aktiv (z.B. ich laufe, ich esse . . .)

'antun' ist ein transitives Verb, das eine schädigende, verletzende oder belästigende und insofern schädliche Tätigkeit ausdrückt:- du schlägst mich. Warum tust du mir das an? - du belügst oder betrügst mich. Warum tust du mir das an?

Nachtrag:
angenommen: ich als eigentlich unsportlicher Mensch beschließe in fortgeschrittenen Alter plötzlich, einen Marathonlauf mitzumachen.
Da frage ich mich: warum tue ich mir das an? Warum belaste ich mich mit so einer Strapaze? 

0

Das sind doch zwei komplett verschiedene Wörter, also ich versteh nicht, warum du diese Frage stellst.

Um mein Deutsch zu verbessern 😁

1

Was möchtest Du wissen?