Was ist der Unterschied zwischen dem Fegefeuer und der Hölle?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Fegefeuer ist so eine Art der Reinigung. Wenn man gestorben ist kommt die Seele erst in das Fegefeuer um durch das Feuer von der "Restschuld", die ein jeder mir sich trägt gereinigt zu werden. Dann wird quasi entschieden, ob man ins Paradies oder in die Hölle kommt, platt gesagt. Im Mittelalter glaubte man durch gute Taten oder Stiftungen an die Kirche die Zeit im Fegefeuer verkürzen zu können(Ablasshandel, Luther, Reformation und so).

War ein bisschen nach dem Mittelalter aber ist so weit richtig

0

Das "Fegefeuer" gibt es nicht, sondern das ist eine Erfindung der "Weltkirche" (Offb.12,9), die "ihre Schäfchen" damit "erpresste" (Eph.2,2) und zum "Ablass" nötigte.

In die "Hölle" kommen dieser "negative Geist" (2.Kor.4,4), wenn Jesu "aufräumt" (Offb.14) nachdem Satan 1000 Jahre gefangen war (Offb.20,2) und das Reich Gottes 1000 Jahre bestand (Offb.20,10).

Dass die Menschen in das "Fegefeuer" (Einschüchterung Satans für die "gläubigen" der Weltkirche") kommen sollen, ist eine Wunschvorstellung des "Gottes dieser Welt" (Offb.12,9), der selbst in das "ewige Feuer" geworfen wird's (Offb.20,10).

Falls Menschen aber von Gott unbelehrbar sind, kommen diese auch da hinein (Offb.20,15).

Was möchtest Du wissen?