Was ist der Unterschied zwischen dem Abitur in Bayern und dem aus Hamburg?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In Hamburg kannst Du z. B.Mathe abwählen wenn Du dafür Physik od. Chemie nimmst. In Polizeistaat Bayern ist alles sehr streng. Mathe ist nicht abwählbar, ebenso wie Deutsch. Auch wird nur blind gelerntes Faktenwissen geprüft. Deshalb sind die mit bayerischen Abi an der Uni auch nicht besser. In Hamburg ist das Abi zwar auch schwer wie überal, aber man hat mehr Gestaltungsmöglichkeiten als in Bayern.

super, danke für die antwort, das war sehr aufschlussreich. aber ist es dann nicht übertrieben zu sagen, dass das abitur in bayern schwerer ist oder angesehener, nur weil man da mathe nicht abwählen kann?

0
@senfeule

Ja , in Bezug auf Mathe haßt Du recht, aber es ist halt das ganze Umfeld auch strenger. Und es wird viel mehr auf Faktenwissen geachtet , als auf die Umsetzung des erlernten. Auch ist in Bayern ein Fehler passiert, den mit dem G 8 wurde die Zeit für das Abi auf 12 Schuljahre verkürzt, nur leider hat man vergessen den Lehrplan auch zu verkürzen, so muß man in 12 Jahren den Stoff für 13 J. erlernen. Heuer ist dann auch noch das Problem, dass es einem dopelten Abijahrgang gibt, den letzen des G9 und den ersten des G8, darauf sind die Unis nicht vorbereitet.

0
@Schlauerfuchs

stimmt, dass es strenger ist habe ich auch gemerkt, ich hab mal in die unterrichtsstunden in bayern reingeguckt und kann auch sagen, dass sie strenger geführt werden, aber vom stoff her lagen die sogar noch hinter dem was wir zu diesem zeitpunkt gemacht haben. ja genau das hab ich auch mitbekommen, aber dass das abitur auf 12 jahre verkürzt wurde ist in hamburg auch schon seit einiger zeit so und da muss jetzt auch doppelt gepaukt werden. stimmt ja, an die unis hab ich noch gar nicht gedacht, das wird wohl wirklich etwas kritisch werden.

0

Das Abitur in Bayern ist nicht schwer. Ich bin darmals in Hessen zur Schule gegangen und wir haben uns an der Oberstufe mal den Spaß erlaubt, und uns eine Abiturprüfung aus Bayern angeguckt (war jetzt in Biologie). Das war zu 100% reine Wissensabfrage. Also reine Wiedergabe auswendig gelernten wissens. Man selber mußte keine eigenen Rückschlüsse ziehen oder noch nicht einmal Transferwissen anwennden. Es hat gereicht, wenn man alle vorgänge zwar mit allen Details und Zwischenstufen wiedergeben konnte, aber verstanden haben mußte man es nicht.

danke für deine antwort, das hat mir weitergeholfen. also ist es stuss, dass alle behaupten wer in hamburg auf gym geht wäre in bayern ein hauptschüler?

0
@senfeule

Das weiß ich nicht. Hab keine Ahnung, wie das Abitur in Hamburg ist. Also die Schulen in Bayern haben schon ein hohes Niveau, was lerninhalte angeht. Aber die Prioritäten sind halt anders. Da geht es mehr um möglichst viel Faktenwissen, woanders soll man eher lernen, zusammenhänge erschließen zu können usw.

0
@DerTroll

Ja Bayern legt nur Wert auf Fakten, aber diese umzusetzen ist halt nicht gefragt. Wie meinter mein Lehrer immer das ist eben so aber fragt nichtr warum...

0
@DerTroll

ist ja eigentlich so der grundgedanke in den schulen, dass man sich möglichst viel wissen aneignet. hab ne freundin aus bayern, die da aufs gym geht und wenn ich die frage was sie gerade im unterricht zB in mathe haben kommts aufs selbe hinaus, wie bei uns von daher wage ich das ganze gelaber zu bezweifeln.

0
@senfeule

Ja das ist wichtig, denn für das spätere Leben ist es besser etwas umsetzen zu können als blind gelernt zu haben sonnst vegisst man es wieder. Aber es ist halt leider nur ein Spruch," nicht für die Schule lernen wir, sondern für das Leben". Aber in der Praxis ist es leider so, dass wenn man inder Schule nicht das lernt was verlangt wird bekommt man den Abschluß nicht und man hat dann im Leben keine Chance....

0

Das war früher so, weil es in Bayern schon ewig Zentralabitur gibt und in Hamburg erst seit ein paar Jahren (2004?). Jetzt sollte es eigentlich keinen Unterschied mehr geben.

Ist der NC dieses Jahr in einigen Hochschulen höher?

Hi, ich mache gerade mein Abitur in Bayern. Ich wollte in einer Hochschule in meiner näheren Umgebung studieren. Es ist keine Großstadt wie Berlin, München,... eine ganz normale, aber auch nicht abgelegen.

Dieses Jahr gibt es ja mehr Abiturienten. Bei uns an der Schule machen dieses Jahr auch so viele Leute wie noch nie Abitur.

Mein Studiengang hat einen NC von 2,2 bis 2,6 (Ich habe dort extra vor einem Jahr per Email nachgefragt. Ich dachte, ich schaffe das auch, aber nach dem Mathe Abitur bin ich mir nicht mehr sicher).

Wird sich der NC jetzt sehr verschieben? Mache mir gerade etwas sorgen. Ich möchte Ernährungswissenschaften studieren. Ernährung ist ja eh ein "Trend" geworden. Deswegen könnte es ja sein, dass das jetzt viele studieren wollen oder mache ich mir zu Unrecht Gedanken?

...zur Frage

Worin unterscheidet man cpu's?

Ich wollte mal wissen in wiefern sich cpus unterscheiden woran kann ich sehen das eine Cpu eine gute cpu zum Spielen ist alleine die Ghz sagen überhaupt garnichts aus weil eine cpu vor 10 jahren auf 4 Ghz ist nicht so schnell wie ein i7 8700k mit 4 ghz was macht den unterschied genau aus und wonach muss ich gucken

...zur Frage

Vinyl Original oder Kopie Qualität?

Hey, wenn eine LP ein Nachdruck/eine Kopie o.ä. ist, worin unterscheidet sich dies u.a. in der Qualität zu einer Erstpressung? Oder gibt es nur einen unterschiedlichen Sammlerwert?

Habe eine blaue LP von Nirvana gekauft (30€), mich interessiert jetzt, worin der Unterschied zu der originalen Platte besteht (die ja viel teurer ist!). Habe auch Rückgaberecht bei meiner Bestellung, deswegen wäre ich für Tipps dankbar :)

...zur Frage

Ist das Abitur in Bayern schwerer?

Ist das Abitur wirklich so schwer in Bayern und wie läuft das so ab

...zur Frage

stimmt es das in Bayern und BW das Abitur schwerer ist?

stimmt es das in Bayern und BW das Abitur schwerer ist als in anderen Teilen Deutschlands und wenn das so ist warum ist das so?

...zur Frage

Niveau Unterschied Realschule Bayern zu Gymnasium Berlin (oder anderswo im Norden)

Habe schon des öfteren von fällen gehört, die als sie von Bayern in ein anderes Bundesland gezogen sind auf die nächste höher Schulform gekommen sind (der eine war auf der Haupt bayern und dann auf der Real in berlin und die anderer in der Real Bayern und dann aufn Gym in Berlin)

Solche fälle habe ich scho desöfteren gehört.

Wie ist das dann, ist ein Gymnasium, das im Norden liegt (Berlin, Bremen, Hamburg, Nrw, Mecklenburg oder Schleswigholstein) überhaupt dann einiges schwerer als eine Bayrische Realschule oder ist der Niveau unterschied nur sehr unwesentlich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?