5 Antworten

Da ihr beide Gesamtschuldner seid, kann die Bank wahlweise von dir oder deinem Ehemann die gesamte oder teilweise Summe herausverlangen, §421 BGB. Solltest du daher zur RÜckzahlung verpflichtet sein, hast du nach §426 II BGB einen Ausgleichsanspruch gegen deinen Ehemann.

Dein damaliger Ehemann ist sog. Hauptschuldner. Du bist eine Verpflichtung eingegangen, die Darlehensverbindlichkeiten zu bedienen, wenn der Darlehensnehmer aus welchen Gründen auch nicht mehr zahlt.
Die Bank soll Dir offenlegen, warum sie Dich zur Zahlung auffordert.
Merwürdig ist, dass die Bank nur die Hälfte der Raten haben will.

Nicht die Bank fordert mich auf sondern mein EXmann und wir streiten uns momentan darum ob ich die Hälfte der Raten zahlen muss oder nicht.

0

Wenn du als zweiter Darlehensnehmer unterschrieben hast, gilt das auch als Gesamtschuldner. D.h. jeder Darlehensnehemr ist Gesamtschuldner gegenüber dem Darlehensgeber. Bei zwei Darlehensnehmer ist jeder für die gesamte Schuld zur Rückzahlung verpflichtet. Das ist die Sicherheit die der Darlehensnehmer hat. Fällt einer aus, muss der andere zahlen. Das ist normal und rechtens.

Du haftest für deinen Ehemann mit ! Halbe Raten gibt es nicht, lass Dich nicht ins Boxhorn jagen !

Na, ja er muss mir keinen Unterhalt mehr zahlen auf den die Raten angerechnet wurden. Ich glaube er kann das jetzt von mir fordern... 0(

0
@wanda0102

Dann habt Ihr das Darlehen gemeinsam aufgenommen ! In dem Fall schon ! Aber Du zahlst an Ihn !

0

Kannst Du das mal genauer erläutern? In welchem Zusammenhang möchtest Du das wissen?

ch habe vor ca. 10 Jahren einen Kredit mit unterschrieben, von dem ich auch Geld bekommen hatte. Ich erhielt nun ein Schreiben das ich zukünftig die noch ausstehenden Raten zur Hälfte mit übernehmen soll. Der damalige Vertrag war so aufgesetzt das ich für diesen Kredit auch hafte, Darlehensnehmer war allerdings mein damaliger Ehemann und ich habe als Ehegatte mit unterschrieben. Also so: Darlehensnehmer .... (seine Unterschrift) Ehegatte ..... (meine Unterschrift)

Ich habe nun bei dem Kreditinstitut um ein Schreiben gebeten, wer denn nun das Darlehen aufgenommen hat. Ich erhielt folgende Antwort:

wir bestätigen Ihnen das (Name) Darlehensnehmer ist. Frau xxx xxx haftet als Gesamtschuldnerin auch für das Darlehen.

Muss ich nun die Hälfte der Raten übernehmen und müsste ich das nur wenn bei dem anderen "nichts zu holen" ist?

Was ist denn der Unterschied zwischen Darlehensnehmer und Gesamtschuldnerin?

0

Was möchtest Du wissen?