Was ist der Unterschied zwischen Bulimie und Magersucht?

8 Antworten

Der Unterschied zwischen Bulimie und Magersucht? Ist eine ganz dünne Grenze...Bulimiekranke sind nicht so gefährdet wie anorexische Patienten, denn da geht es meist schon um Leben und Tod. Keines der beiden Sachen ist ungefährlich und immer eine ernste Sache. Anorexie wird meist nur durch regelmäßiges Erbrechen nach den Mahlzeiten diagnostiziert, gestörte Selbstwahrnehmung. Die Bulimie betrifft Normalgewichtige bis Übergewichtige Patienten, die selbst auch eventuellerweise in Form von Entwässerungstabletten, Abführmitteln, herbeigeführtes Erbrechen eine Gewichtsreduzierung erzwingen. Das ist die Form einer normalen Bulimie, die standardmäßig auftritt. In Form einer Posttraumatischen Belastungsstörung wie das bei mir der Fall ist (aufgrund traumatischer Ereignisse) ist es so, dass meine Seele sich von dem Dreck der passiert ist befreien will...Dinge die mir auf den Magen schlagen...phasenweise...Es gibt also auch verschiedene Gründe die sowas auslösen können.

Naja, ganz so einfach ist es eben nicht. Die Übergänge zwischen beiden Störungsbildern sind fließend. So wird gemäß DSM-IV Diagnostik bei einer Patientin mit typisch bulimischem Verhalten die Diagnose der Bulimie nur dann vergeben, wenn sie nicht untergewichtig ist. Liegt hingegen Untergewicht vor, so wird eher die Diagnose Anorexie- Bulimischer Subtyp gestellt.

magersucht ist, wenn man süchtig ist mager auszusehen. Man will bewusst sehr dünn sein. bei Bulimie KANN man Normalgewicht haben, dennoch erbricht man sein Essen oft, nach regelmäßigen Fressanfällen. Es gibt aber auch Magersüchtige, die hin und wieder absichtig erbrechen, zudem treiben sie exzessiv Sport.

"Pro Mia"-Warum?

Hallo,

Ich habe schon seit sehr langer Zeit Bulimie. Ich kämpfe so sehr um die Ess-Störung endlich loslassen zu können, denn das ist für mich das, was mir meine ganze Lebenslust nimmt und letztendlich hat sie mich auch schon beinahe mein Leben gekostet. Ich leide so unendlich unter dieser blöden Krankheit, dass ich es gar nicht in Worte fassen kann. Ich will nichts mehr, als meine Träume leben und glücklich zu sein.

Leider finde ich im Internet ziemlich wenige Seiten und Foren, die sich mit dem Weg aus der Krankheit beschäftigen, sondern eher das Gegenteil.

Nun frage ich mich, ob mir vielleicht jemand erklären kann, weshalb man denn "Pro Mia", also für die Bulimie, ist und weshalb diese Seiten nicht gesperrt werden. Das sind quasi Anleitungen zum Sterben. Ich verstehe das nicht. Ich verstehe auch gar nicht genau die Beweggründe, weshalb jemand hinter so etwas steht oder weshalb jemand eine solche Seite gründet. Was ist denn die Begründung dafür? Solche Seiten leiten viele Menschen sogar erst in eine Ess-Störung. Das ist doch traurig.

Ich möchte niemandem Vorwürfe machen. Ich möchte es einfach verstehen können. Denn momentan, kann ich das einfach nicht wirklich nachvollziehen.

Danke für Eure Antworten!

Liebe Grüße,

Clarissa-Sophie

...zur Frage

Wie denkt/fühlt ein Magersüchtiger?

Hi,

eine Freundin und ich hatten heute über Magersucht gesprochen und da kam mir die Frage - welche sie natürlich nicht beantworten konnte ^^ - wie denn ein magersüchtiger Mensch fühlt, bzw. denkt.

Viele wissen ja, dass sie erkrankt sind und natürlich an Untergewicht leiden. Nur sehen sie sich dann im Spiegel als zu dick oder haben sie das Körpergefühl, zu dick zu sein? Oder vielleicht beides? Aber wie kommt dies dann, wenn sie doch wissen, dass sie eigentlich zu dünn sind? Oder ekelt sie einfach das Essen an und haben davor Angst dick zu werden, wenn sie essen?

Vielen Dank für brauchbare Antworten und LG! 👋

...zur Frage

Was ist der Sinn zum Leben? Warum lebt ihr?

Wisst ihr, in letzter Zeit stelle ich mir oft die Frage, was ist mein Leben eigentlich noch wert?

Ich war immer ein starkes Mädchen. Hab es akzeptiert wenig Beachtung von der Familie zu bekommen, wollte schon jeden Tag seit 3 Jahren gegen die Essstörung kämpfen. Hab die Depressionen eingesteckt, hab fast alle Freunde verloren. Hab  durch meine Schlechte Haut, jeden hauch von Selbstbewusstsein vergessen.

Doch das ist so hart, ich hab mir jeden Tag eingebildet es wird besser! Doch langsam geht mir einfach die Kraft aus. Die täglichen Fressattacken, das schmerzhafte wieder auskotzen, die Hunger Zeiten, das Abführmittel schlucken, das Joggen trotz Schwindel, ich kämpfe schön seit ich 12 bin damit & es wird nicht besser. Ich weiß das mir geholfen werden muss, aber diesen Schritt packe ich nicht. Ich lebe eigentlich hinter gittern, ich traue mich nicht rauszugehen. Ich sehe so schlimm aus, ich traue mich nichtmehr bus zu fahren, ich glaube ich war auch schon 2 Jahre nichtmehr in meiner eigenen Stadt, ich traue mich nicht unter menschen zu gehen. Es geht einfach nicht, es ist schon so lange her das ich mich gezeigt habe, so habe ich auch alle die mir wichtig waren verloren. Aber es geht nicht, da wird mich niemand verstehen ich bekomme das nicht über das Herz. Dazu werde ich so häufig beleidigt was ein schlechter Mensch ich wäre, hab so viele, die mich fertig machen. Jeder Fehler den ich gemacht habe, kann ich mir einfach nicht verzeihen. Mir wurde nie liebe geschenkt & ich musste alles immer alleine durchziehen. Ich habe niemand mit dem ich reden kann. Mich würde niemand ernst nehmen, da ich gerade auch wieder etwas dicker bin.

Ich habe einfach nichtmehr die Kraft zu leben, ich weiß nicht ob es etwas bringt noch weiterzukämpfen! Ich will ja so gerne mal wie ein normales Mädchen shoppen gehen, ins Schwimmbad einfach eine Jugend haben. Aber ich fühle mich viel zu eklig, hab angst vor dem ausgelache. Ich bin einfach nicht bereit. Dazu habe ich so angst das es nie besser wird & 3 Jahre sind eine so lange Zeit. Gerade habe ich wenige Gründe noch zu leben. Ich weiß ein Suizid löst keine Probleme, aber dann hätte wenigstens das Ganzen leiden ein Ende.

Nun zu meiner Frage, warum lebt ihr? Was hält euch da? Habt ihr irgendwelche tipps? Und nein entschuldige ich möchte keine Aufmerksamkeit. Ich würde mich einfach über Ratschläge freuen.

Vielen Lieben dank! Passt auf euch auf'

...zur Frage

unterschiede zwischen magersucht und bulimie

ich muss das für ein referat wissen bitte antwortet schnell

also: WAS IST DER UNTERSCHIED ZWISCHEN BULIMIE UND MAGERSUCHT??????????????

...zur Frage

Essstörungen,Fressanfälle,Magersucht und Bulimie

Ich bin mir nicht sicher welche Essstörung , aber ich weis das ich eine habe. Am Anfang war es nur die Magersucht. Ich hab Mahlzeiten ausgelassen und manchmal tagelang gehungert. Nach meinem 1ten Fressanfall, wollte ich mir nicht wieder alles kaputt machen, was ich mir durchs Hungern erarbeitet habe, also fing die Bulimie an. Und als ich beschlossen hab gegen meine Magersucht und Bulimie anzukämpfen, blieben nur noch die Fressanfälle, die ich nicht weg bekomme !

...zur Frage

Was ist schlimmer Bulimie oder Magersucht

Ich habe eine frage......

Was ist schädlicher Magersucht oder Bulimie ???

Danke für die antworten.....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?