Was ist der Unterschied zwischen Bremsklotz, Bremsscheibe und Bremsbeläge?

7 Antworten

die bremse (scheibenbremse) ist so aufgebaut.....

das rad ist auf einer runden scheibe befestigt. das ist die bremsscheibe, diese besteht aus metall. nun gibt es den bremssattel (kann man sich so vorstellen wie die bremse beim fahrrad). in diesem bremssattel befinden sich die bremsklötze. diese werden zusammengedrückt wie eine zange und drücken nun auf die scheibe. die bremsklötze bestehen wiederum aus einer metallplatte auf der der eigentlich bremsbelag aufgebracht ist (auch hier vergleichbar wie beim fahrrad nur das beim fahrrad der belag aus gummi besteht) beim auto jedoch aus einer mischung von keramik, kupfer und kunstharz.

. bei einer bremstrommel ist das rad auf einer art trommel befestigt. hier werden die bremsklötze, die ungefähr wie ein halbkreis ausehen nach aussen gegen den trommelrand gedrückt. allerdings nennt man sie hier nicht bremsklötze, sondern bremsbacken.

ganz kurz gehts leider nicht

0

ma einfoch moi nochdenken Bremmsklotz: das ist das teil, das den wagen abbremst Bremsscheibe: das rund tellerartige teil Bremsbeläge: die sind auf dem bremsklotz drauf die schaffen die verbingung zwischen bremsscheibe und bremsklotz wenn man bremst, drückt der bremsklotz die bremsbeläge gegen die Bremsscheibe

bremsklotz drückt auf die bremsscheibe, damit du zum stehen kommst. und der bremsbelag gehört zur handbremse, ist in der bremstrommel. damit, wenn du parkst, dir das auto nicht davonläuft, wenn du vergessen hast den 1. gang einzulegen.

Bremsscheibe ist rund, dreht sich mit dem Rad, der Bremsklotz drückt drauf. Bremsbeläge gehören zur Trommelbremse, drücken von innen gegen die drehende Bremstrommel.

Hier gibt's eine weitere kurze Erklärung zum Thema Bremsbeläge: http://www.daparto.de/Bremsbelagsatz-Bremsbelaege/Alle-Fahrzeuge/--1550

Was möchtest Du wissen?