Was ist der Unterschied zwischen Bikini und BH Fragezeichen?

7 Antworten

Das deutsche Recht macht keinen Unterschied, ob du im öffentlichen Raum Bikini oder BH trägst. Wäre beides in Deutschland legal. Dank der Gleichberechtigung dürften Frauen sogar mit ganz freiem Oberkörper in der Stadt rum laufen, weil Männer das ja auch dürfen.

Lediglich die Badeordnungen von Bädern können da einen Unterschied machen. Hat dann aber eher was mit Hygiene zu tun oder der Tatsache dass bestimmte Materialien die für normale Unterwäsche genutzt werden im Wasser sehr durchsichtig werden.

Dank der Gleichberechtigung dürften Frauen sogar mit ganz freiem Oberkörper in der Stadt rum laufen, weil Männer das ja auch dürfen.

Nicht, daß ich nicht dafür wäre, aber: Gleichberechtigung erfordert nicht, wesentlich Ungleiches gleich zu behandeln. Nach der Logik müßten auch Männer Frauen an die Brust fassen dürfen, weil Frauen ja Männern an die Brust fassen dürfen.

Die weibliche Brust ist nun mal im Gegensatz zur männlichen ein sekundäres Geschechtsmerkmal, deshalb liegt hier eine wesentliche Ungleichheit vor. Insofern wäre eine Bestrafung nach § 118 OWiG (Belästigung der Allgemeinheit) grundsätzlich durchaus im Bereich des Möglichen (wenn auch in der Praxis vermutlich unwahrscheinlich).

1
@gwf79

Es wäre auch nicht verboten, ganz nackt rumzulaufen, solange sich niemand gestört fühlt.

0
@Blindi56

Das ist zwar richtig, aber da man ja nur bedingt kontrollieren kann, ob sich eine andere Person gestört fühlt, in der Praxis eher wenig relevant -- zumal sich zufällig vorbeikommende Polizisten ja von Amts wegen belästigt fühlen könnten.

Letztlich könnte man ähnliches dann ja über jedes Antragsdelikt sagen: Man kann Leute schlagen, einfach in ihre Wohnung spazieren oder ungefragt Fotos von ihnen veröffentlichen, ohne bestraft zu werden, solange sie keinen Strafantrag stellen.

(Allerdings werden Frauen wegen sämtlicher Gesetzesverstöße deutlich seltener angezeigt und seltener und zu geringeren Strafen verurteilt als Männer, insofern kommt das wieder auf das gleiche heraus. Und gerade durch weibliche Brüste fühlen sich wohl deutlich weniger Menschen belästigt als durch einen Penis. Und gerade die sonst stereotypisch besonders engstirnigen alten Menschen haben die 70er und 80er noch live erlebt, in denen sich über Oben Ohne nun wirlich nur Alice Schwarzer und Heidi Kabel aufgeregt haben.)

0
@gwf79

Nun ja, abgesehen von FKK (also fest eingegrenzte Bereiche, wo es auch nicht so ganz unsinnig ist) gibt es ja auch Nacktwander- und Reitclubs. Wobei ich echt nicht weiß, was da so toll dran sein soll....

0

Mit kurzer Hose / Badehose und Unterhose ist es nicht anders.

Obwohl sie gleich aussehen, ist es verpönt bzw. Nicht erlaubt, BH öffentlich zu tragen, Einen Bikini jedoch schon

Am Badestrand wird es keinen Unterschied machen. In der allgemeinen Öffentlichkeit, schon.

es gibt keinen...

es gibt BHs, die aussehen wie bikinioberteile und umgekehrt... der rest ist schlicht kopfsache... es gibt duchaus auch mädels, die sich niemals in der öffentlichkeit im bikini zeigen würden und andere, denen es nichts ausmacht, sich im bh zu zeigen...

lg, Nicki

Jain. Das ist so nicht ganz richtig.

Mal abgesehen davon dass BHs meistens eine andere Struktur haben als Bikinis, also nicht gleich aussehen, geht es hier um Erregung öffentlichen Ärgernisses.

Du kannst z.B. nicht mit einem Bikini durch die Fußgängerzone gehen. Und am Strand darfst du sehr wohl in Unterwäsche rumlaufen.

Beim Bikini in Strandnähe drückt man gerne mal ein Auge zu, aber eine große Doppelmoral herrscht hier eigentlich nicht.

Es ist noch lange keine Erregung öffentlichen Ärgernisses, nur weil man in Unterwäsche auf die Straße geht.

1
@JayCeD

Gib mal bitte ein Beispiel für Erregung öffentlichen Ärgernisses.

0
@Balikboku

Sexuelle Handlungen in der Öffentlichkeit oder völlige Nacktheit. Aber selbst das erst ab dem Moment, wenn sich jemand darüber eshofiert oder die Staatsmacht von amtswegen einschreitet.

0
@JayCeD

Der § 183a StGB fordert eine "sexuelle Handlung". Nacktheit, auch völlige, ist aber keine sexuelle Handlung. Deshalb kann öffentliche Nacktheit nur bei Männern (unter gewissen Umständen) eine Straftat sein, nämlich Exhibitionismus.

0

Haha, voll meine Frage :D

Ich springe zu Hause oft in U-Wäsche rum, gehe auch mal auf den Balkon und denke mir Null, denn am Badesee sieht man mich ja auch im Bikini :)

Es ist aber nunmal so, dass das eine eben Badebekleidung ist und das andere Unterwäsche.

Was möchtest Du wissen?