Was ist der Unterschied zwischen Benzin-Autos und Diesel-Autos?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Benzin-Motor (genau genommen Otto-Motor) arbeitet nach dem Prinzip der Fremdzündung. Er saugt ein Gemisch aus Luft und Kraftstoff (für möglichst vollständige Verbrennung im Gewichtsverhältnis 14,7:1) an (bei den bisherigen Saugrohreinspritzern und Vergasermotoren) bzw. saugt Luft an und spritzt den Kraftstoff während des Ansaug- und noch am Anfang des Verdichtungstaktes in den Zylinder (bei den moderneren Direkteinspritzern, z.B. TSI) Am Ende des Verdichtungstaktes wird das Gemisch von einem elektrischen Funken gezündet. Diesen Zeitpunkt wählt man so, dass das Gemisch dann vollständig durchgezündet hat, wenn der Kolben gerade im oberen Totpunkt (Umkehrpunkt von Aufwärts- zu Abwärtsbewegung) ist und dann bei der Abwärtsbewegung (Arbeitstakt) die maximale Energie aus der Verbrennung nutzen kann. Das Verdichtungsverhältnis beim Ottomotor beträgt i.d.R. zwischen 8:1 und 12:1, es muss abhängig von der Motorkonstruktion und Kraftstoffqualität so gewählt werden, dass es keine ungewollte Selbstzündung durch die Verdichtungswärme gibt.

Im Gegensatz dazu ist der Dieselmotor ein Selbstzünder. Er saugt immer nur Luft an, verdichtet diese stark (Verdichtungsverhältnis hier meistens zwischen 16:1 und 22:1). Dadurch erhitzt sich die Luft stark. In diese heiße Luft wird ebenfalls am Ende des Verdichtungstaktes (siehe Ottomotor, so dass im oberen Totpunkt die maximale Energie bereitsteht) der Kraftstoff eingespritzt und entzündet sich aufgrund der großen Hitze selbst und treibt den Kolben nach unten (Arbeitstakt).

Beim Dieselmotor verwendet man schon heute fast ausschließlich Direkteinspritzer (TDI, CDI usw.)

Danach folgt bei beiden Motoren noch der Ausstoßtakt und dann beginnt es von vorne.

Aufgrund dieser unterschiedlichen Anforderungen (Diesel muss sich selbst entzünden, Benzin darf es gar nicht) braucht man auch unterschiedliche Kraftstoffe.

Der Unterschied liegt im Treibstoff ( Benzin oder Diesel ) und in der Art der Zündung des Gemisches ( Fremdzünder/Zündkerze/Benzin und Selbstzünder durch Verdichtung/Diesel) mal grob gesagt.

Der eine verbrennt "Diesel" und der andere " Benzin". Einfach, gell!?

Was möchtest Du wissen?