Was ist der Unterschied zwischen Autorität haben & eine Autorität sein?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn jemand Autorität hat, dann ist das eine von außen erworbene Position, aber es bedeutet noch lange nicht, dass sie auch anerkannt wird. Höchstens durch Sachzwänge bedingt durch Ängste. (Arbeitsplatzverlust usw.)

Wenn jemand eine Autorität ist, dann kommt das aus den Person heraus. Die Person wird anerkannt auf Grund ihrer Fähigkeiten, nicht wegen ihrer gesellschaftlichen Position. Diese Autotität beruht auf Respekt, nicht auf Angst, und wird GERNE anerkannt.

ja, so sehe ich es auch. LG

0

Autorität sein - Vorgesetzter z.B. kann sich aber nicht durchsetzen

Autorität haben - ist mit Wort und Auftreten ein Beispiel und setzt sich durch!

Autorität haben ist wie unser Präsident Herr Wulf,aber als Mensch keine Autoritätsperson ist! Dann gibt es in der Wirtschaft und in vielen Bereichen des Lebens Menschen die eine natürliche Autorität haben ,aber kein hohes Amt besitzen. Es sind Führungspersonen die nicht um jeden Preis führen wollen ,aber könnten. Eigentlich fehlen uns solche Leute überall,weil heute jeder denkt,es reicht schon ein Amt und er ist eine Autorität!.

Ich sehe darin keinen Unterschied, zwischen beidem und autoriär sein (Versuch, mangelnde Autorität mit Machtmitteln durchzusetzen)aber sehr wohl.

Was "Autorität" an sich bedeutet, wird Wikipedia Dir in aller Ausführlichkeit beschreiben.

Für mich liegt der Unterschied zwischen "Autorität haben" und "eine Autorität sein" in folgendem:

"Autorität haben" bedeutet, dass jemand aufgrund seiner gesellschaftlichen oder beruflichen Position durchaus die Möglichkeiten und Mittel hat, Macht und Kontrolle über andere auszuüben.

Eine "Autorität zu sein", bedeutet für mich, dass von anderen auch anerkannt und aus Überzeugung respektiert wird, dass eine Person diese Möglichkeiten hat und nutzt.

Eine "Autorität zu sein" setzt also voraus, dass man sich das Vertrauen anderer in die eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen verdient hat.

Autorität sein bedeutet, aus Sicht der Anderen, wegen besonderer Fähigkeiten eine gehobene Stellung in der Gesellschaft zu bekleiden, und dadurch Anerkennung und Respekt zu verdienen. Autorität haben, ist meiner Meinung nach, das Gleiche aus eigener Einschätzung.

Ach ja, das hatten wir auch in Psychologie.

Autorität haben ist besser als sein, denn wenn du es nur bist, heißt das nicht, dass du dich durchsetzen kannst.

Der Unterschied ist ungefähr so groß wie zwischen

"ein Angestellter sein und einen Angestellten (beschäftigt) haben".

;~)

Was möchtest Du wissen?