Was ist der Unterschied zwischen Aquarell und Wasserfarben?

3 Antworten

Zu den Wasserfarben gehören: Schulmalkasten mit "Deckfarben", Aquarell und Gouachefarben. Gouache ist Künstlerfarbe, die deckend malt, Aquarell ist Künstlerfarbe die glasig-durchscheinend (lasierend) malt.

Aquarell ist am schwersten zu beherrschen, erzeugt aber auch die schönsten Farbverläufe. Ich empfehle für den Anfang > ein Anleitungsbuch.

oder https://www.zvab.com/Grundkurs-Aquarell-Text-von-Bildbeispiele-Claude/21215556316/bd

Aqua= Wasser

Im Prinzip ist es das Gleiche in Unterschiedlicher Qualität oder Reinheit

Es gibt allerdings einen Unterschied zwischen Künstlerfarben und Schulmalkasten. Du erkennst das erstmal vor allem am Preis. Der Preis ergibt sich aus der unterschiedlichen Pigmentdichte der Farbtuben oder Näpfe.

In Malkästen für Kinder sind Zusätze , welche die Farben strecken sollen. Meist Kreide

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Aquarellfarben enthalten mehr Farbpigment, da sie stärker mit Wasser verdünnt werden als herkömmliche "Tuschfarben" für Kinder. Es gibt sie meist in kleineren und teureren Tuben, während herkömmliche Wasserfarben entweder als Tempera, Gouache (Tuben, Becher) oder feste Farben verkauft werden, die erst mit einem nassen Pinsel aufgelöst werden müssen.

Aquarell ist ein Unterbegriff der Wasserfarben. Im deutschen kann jegliches wasserlösliche Pigment Wasserfarbe genannt werden. Im Englischen wird unter Watercolor das verstanden, was wir als Aquarell kennen.

0
@Nudelsalat591

Musst du mir nicht erzählen. Ich male seit meiner Kindheit und wurde Lehrer für Bildende Kunst. Jedes Jahr aufs Neue musste ich Eltern erklären, was für Farben sie kaufen können und welche nicht. Trotzdem kamen die Kids dann mit Tuschkästen und sogar Ölfarben an.

0

Was möchtest Du wissen?