Was ist der Unterschied zwischen Anleihen und Aktien?

4 Antworten

Vielleicht noch ergänzend zu den Eigenschaften:

eine anleihe garantiert in der regel ein zinszahlung (die gibt es in verschiedenen formen aber das ist erstmal irrelevant) während aktien eine dividende ausschütten. der große unterschied ist das eine dividende nicht gezahlt werden MUSS. man kann seine erträge also schlechter planen und ist von der dividendenpolitik des unternehmens abhängig. eine zinszahlung bei anleihen ist obligatorisch

Anleihe ist eine Art Kredit, welcher von einem Unternehmen oder dem Staat aufgenommen wird. Demjenigen, der diesen Kredit (auch in Anteilen) gewährt, muß der Kreditbetrag einschl. Zinsen zurückgezahlt werden. Es gibt auch Wandelanleihen, deren Kreditsumme zu einem Zeitpunkt in Aktien umgewandelt werden.

Aktie: Aktionär wird Teilhaber am Aktienkapital und damit Mitbesitzer des Unternehmens, über deren Aktien er verfügt. Aktien unterliegen starken Kursschwankungen und sind wesentlich risikoreicher als Anleihen

Super erklärt DH

0

!!!!!!

0

Einstieg in den Aktienhandel mit einem Musterdepot?

Ich habe mir ein Musterdepot (heißt bei der Ing-Diba Watchlist) bei der Ing-Diba erstellt, um in den Aktienhandel einzusteigen.

Ich habe bei der Suche Activision Blizzard eingegeben und 3 Wertpapierarten erhalten: Anleihen, Zertifikate und Hebelprodukte. (siehe Bild)

  • Wie genau Unterscheiden sich die 3 Treffer bei den Anleihen?

  • Was ist jetzt genau der Unterschied zwischen Anleihen, Zertifikate und Hebelprodukte?

...zur Frage

Aktien und das Fremdkapital?

Hey,

Ich versuche gerade für einen Vortrag in der Schule Aktien zu verstehen und habe mich gerade mit dem Buchwert einer Aktie beschäftigt. Dieser wird ja aus dem Eigenkapital und aus der Anzahl der Aktien berechnet, das Eigenkapital wiederum aus dem Vermögen und den Schulden, hier auch Fremdkapital genannt. Da durch die Erhöhung des Eigenkapitals der Wert der Aktien steigt, ist es erstrebenswert dieses beispielsweise durch Emission von Aktien zu erhöhen. Was ich jetzt nicht verstehe ist, warum es als erstrebenswert dargestellt wird sein Fremdkapital zu erhöhen. Ich habe gelesen, dass eine Aktiengesellschaft Anleihen ausgibt um ihr Fremdkapital zu erhöhen, doch sinkt dadurch nicht der Wert der Aktien? Außerdem: Warum wird mit den Inhaberverschuldungen als Wertpapier gehandelt? Warum sollte man Schulden kaufen? Ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand die ganze Sache mit dem Eigen- und dem Fremdkapital einmal erklären könnte.

...zur Frage

Bank-Zukunftsmusik! Würdest Du Dich von einem Roboter beraten lassen, wenn das schon möglich wäre?

Wieso sollte das eines Tages nicht möglich sein. Es gibt ja schon intelligente Maschinen, wie ein Schachcomputer, die denken ja auch voraus und könne die Situation analysieren. Warum sollte das nicht auch eine intelligente Maschine nicht können. Ich kann mir das in 20 oder 30 Jahren gut vorstellen. Zumindest hat man den Vorteil daß eine Maschine nicht betrügt oder hinterlistig sein kann, das typische Eigenschaften von Menschen nicht von Maschinen.

...zur Frage

Werden Wertpapiere nur an der Börse gehandelt?

Werden eigentlich Wertpapiere, Aktien oder Anleihen) nur an der Börse gehandelt oder auch direkt bei Banken oder andern Instituten?

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Akten an der Börse kotiert, oder nicht kotiert?

Zum thema aktien verstehe ich diesen unterschied und ausdruck nicht

...zur Frage

Investments: Zinseszins - Unterschiede bei aktiv gemanagten Fonds und ETFs?

Eine Investmentbankerin wurde zu ihrer Meinung über ETFs gefragt.
Sie versucht natürlich das Geschäftsmodell ihrer Branche, den aktiv gemanagten Fonds positiver darzustellen und sagt folgendes:

„....Unsere Erfolgsbilanzen haben gezeigt, dass das aktive Management mithilfe des Aufzinsungseffektes langfristig große Unterschiede in ihrem Portfolio bewirken kann...“

In wie fern ist dies ein Argument für aktiv gemanagte Fonds? Der Aufzinsungseffekt hat doch nicht mit der Anlageform zu tun? Ich bin etwas verwirrt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?