Was ist der Unterschied zwischen aktiver Sterbehilfe und Beihilfe zum Suizid?

4 Antworten

Bei einer Beihilfe zum Suizid muss die Person, die sterben möchte, den letzten Schritt, der zum Tod führt, selbst gehen. Man könnte also jemandem ein Seil besorgen und dieses z.B. am Ast eines Baumes befestigen (mit dem Wissen, dass derjenige sich dort aufhängen möchte). Sich das Seil um den Hals legen oder zumindest von einem Stuhl o.ä. herunterspringen, damit sich das Seil zuzieht, müsste derjenige dann allerdings in jedem Fall selbst aus freien Stücken.

Bei einer aktiven Sterbehilfe wäre es hingegen auch denkbar, dass der „Täter“ der betreffenden Person etwa ein Medikament selbst verabreicht ‑ dieser also quasi direkt die zum Tode führende Handlung vornimmt. Das ist in Deutschland jedoch verboten und würde zumindest ein Tötung auf Verlangen darstellen. Von Sterbehilfe spricht man auch meist im Zusammenhang mit unheilbar Erkrankten, wenn es darum geht, ob und wie man deren Leiden verkürzen kann. Bei Suizid wird die vorherige Diagnose einer schweren, unheilbaren Erkrankung nicht in jedem Fall unterstellt.

Ich denke jemanden die Schlinge um den Hals legen ist noch Beihilfe zum Suizid, denn er kann den Kopf ja noch aus der Schlinge ziehen

0

Salue

Bei einer aktiven Sterbehilfe löst der Helfer auf Wunsch des Sterbewilligen den Sterbevorgang aus.

Bei einer Beihilfe löst der Sterbewillige den Sterbevorgang selber aus, indem er ein Gift trinkt oder die Infusion selber einleitet. Der Helfer besorgt ihm z.B. das Gift oder bereitet die Infusion vor.

In der Schweiz sind diverse Organisationen, die solche Sterbehilfen ihren Mitgliedern anbieten. Diese dürfen nicht kommerziell orientiert sein.

Ich bin selber seit Jahren Mitglied einer solchen Sterbehilfeorganisation. Ich möchte mir diese Option am Ende meines Lebens vorbehalten.

Tellensohn

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Kurz gesagt wenn du jemandem die Giftpille besorgst und er sie selbst nimmt ist es Beihilfe wenn du ihm die Giftpille auf die Zunge Legst weil er sie nicht selbst einnehmen kann dann ist es aktive Sterbehilfe.

Beihilfe ist, wenn ich das Gift auf dem Tisch liegen lasse

und aktive Sterbehilfe ist direkter, also wenn ich es dem Menschen in den Mund führe.

Was möchtest Du wissen?