Was ist der Unterschied zwischen 500 Kcal Obst und 500kcal Süßspeisen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Es kommt auf den Inhalt drauf an. Süßigkeiten enthalten quasi nur Einfachzucker und Fett, nichts, was für den Körper wirklich effektiv verwertbar wäre. Obst und Müsli hingegen enthalten Vitamine, hochwertige Kohlenhydrate und Ballaststoffe. In der Ernährung spielt nicht nur die Menge an Energie eine Rolle, sehr entscheidend ist auch, woraus sich diese Energie zusammensetzt. Deshalb gibt es ja auch eine falsche und eine "richtige" Ernährung.

500 Kilokalorien sind 500 Kilokalorien, deinem Körper ist es völlig egal woher seine Kalorien bezieht. Das Problem ist auch nicht Sahne oder Schokolade, das Problem ist eher, das ein Teelöffel Sahne schon 100 Kilokalorien hat und ein Teelöffel Apfel (-Mus) eben nur 25. Wer abnehmen will der sollte in 1. Linie darauf achten, dass er Lebensmittel zu sich nimmt, die im Verdauungsprozess mehr Kalorien verbrauchen als sie liefern. So etwas ist beispielsweise ein hart gekochte Ei, es liefert 80 Kilokalorien und verbraucht zur Verdauung ca. 110-120 Kilokalorien.

Obst enthält natürliche Fructose(Fruchtzucker). Im Gegensatz besteht dazu bestehen Süßspeisen aus Saccerose(üblicher Haushaltszucker) oder gar Süßstoff. Obst ist daher viel gesünder und besser vom Körper zu nutzen als die "chemischen" Produkte.

Ja, aber die Inhaltsstoffe unterscheiden sich und sind unterschiedlich gut verwertbar für den Körper bzw. unterschiedlich gesund. Die zweite Alternative besteht z.B. aus arg viel Fett und Zucker, was schneller auf die Hüften geht, während du bei der Obstmahlzeit verdauungsfreundliche Ballaststoffe aufnimmst (je nach Müsli) und z.B. Vitamine in großer Zahl.

Ja, wenn Du nur den Energiegehalt der Speiden betrachtest, hast Du natürlich Recht. Aber bei einer gesundheitlich günstigen Ernährung solltest Du auch ein Auge auf die wertgebenden Inhaltsstoffe haben. Und die sind in Obst und Müsli eben in größerer Menge vorhanden - außerdem ist der Sättigungswert höher.

Es macht vom energietechnischen Standpunkt überhaupt keinen Unterschied. Du könntest dich theoretisch nur von Schokolade ernähren: solange deine Kalorienbilanz negativ bleibt, würdest du abnehmen.

Das Problem ist, dass das alles andere als gesund ist. Du hättest ganz flott Mangelerscheinungen und deine Zähne wären auch nicht begeistert. Außerdem geht es ja darum, dass du lernst, dich gesund zu ernähren, damit du das auch nach Erreichen des Wunschgewichts weiter führen kannst.

Hinzu kommt außerdem, dass Obst und Müsli viel länger satt machen als Schokolade.

Hallo Luki 1989

Der Unterschied liegt am Inhalt :) Früchte und Müesli lassen sich leichter verdauen und abbauen. Süssspeisen verhalten sich anders im Körper und haben andere Auswirkungen.

Ganz einfach: Früchte Müesli = gut und leicht verdaulich Süssspeisen = Dessert, Zwischendurch ok aber grundsätzlich eher nicht gut ;)

Grüsse

da geht es um die Energiedichte, also das Verhältnis zwischen der enthaltenen Energie und den Vitalstoffen. Vitamine und Mineralstoffe und Ballaststoffe haben keine Kalorien, sind aber zur Ernährung nötig.

Bis du 500 Kalorien an Obst verspeist hast ist Dir Mengenmäßig in der Regel schlecht! Hinzu kommt, dass Obst nicht nur leere KH sind, wie Zucker, sondern auch noch Ballaststoffe und Vitamine usw. vorweisen kann.

Grüße angie

süssspeisen enthalten die sogenannten blinden kalorien, d. h. sie bringen nur kurzfristig energie, enthalten ansonsten keine mikronutrienzien, welche nur in naturbelassenen produkten (z. b. obst) enthalten sind...also, kalorien sind nicht gleich kalorien, es kommt auf deren qualität an...

Wenn es nur nach der reinen Kalorienmenge geht, dann besteht überhaupt kein Unterschied!

Aber: 500kcal Obst sind in der Menge, viel mehr als 500kcal Torte.

Das heißt , das Obst macht und hält länger satt, da du davon mehr essen kannst als von der Torte.

Vergleich nicht das Eisen mit den Federn, sondern ein Stück Holz, dass Du ins Feuer wirfst und einen Liter Benzin.

Beides brennt.

So ähnlich kannst Du Dir das auch bei der Energie aus den Lebensmitteln vorstellen.

Schnell verfügbare Energie, die nicht gebraucht wird, lagert der Körper als Fettreserven.

Obst hat tlw Negativkalorien also verbraucht bei der Verdauung mehr als es Dir an Kalorien bringt... bei Süßspeisen ist das m.W. nicht der Fall =)

Sarah3333 07.09.2012, 11:42

Was sind den bitteschön "Negativkalorien"? Sowas gibt es nicht....!

0
Carlos1996 07.09.2012, 11:45
@Sarah3333

Sonst würde ich es nicht schreiben! --> Google

z.B. ein Apfel liefert Dir weniger Kalorien als der Körper zur Verdauung des Apfels braucht, somit greift er sogar auf Fettvorräte zurück.

0
seirios 07.09.2012, 12:01
@Carlos1996

Das Gerücht hält sich hartnäckig, ist aber leider Unfug. Unser Körper ist darauf ausgerichtet, möglichst viel Energie aufzunehmen. Wenn ein Apfel allen Ernstes "Negativkalorien" hätte, dann hätte uns die Evolution ganz flott abgewöhnt, sie zu essen.

0

Die Menge !

100g Schokoladenkuchen: 350 Kcal

150 g Obstsalat. 130 Kcal

Was möchtest Du wissen?