Was ist der Unterschied zwichen einen Hardtail MTB und Fully MTB?

5 Antworten

Ein Hardtail hat entweder gar keine Federung (sog. Rigid-Bikes, z. B. bei Dirtbikes) oder nur eine Federgabel. Die gängigsten Hardtails sind Cross Country Hardtails mit 100 mm Federweg, ein Alutech CheapTrick beispielsweise hat aber 140 mm.

Ein Fully hat zusätzlich zur Federgabel noch einen Dämpfer am Hinterbau. Das sorgt für mehr Fahrkomfort, außerdem sind die stabilsten Bikes (Freerider und Downhill Bikes) i. d. R. Fullys. Allerdings sind Fullys auch teurer. Ich würde Fullys so grob in All-Mountain (bis 130 mm Federweg), Enduro (140-170 mm), Freeride (180 mm) und Downhill (200 mm) gliedern, es gibt aber keine offiziellen Grenzen oder verbindliche Kategoriebezeichnungen.

Ich sehe hier gerade deine Antwort xD

Aber Dirtbikes haben doch eine eine Federgabel, oder irre ich mich da?

0
@DerNico2

Gibt Dirtbikes mit Gabel und welche ohne. XC Hardtails haben noch seltener eine Starrgabel. Meistens haben Dirtbikes eine Federgabel. Gibt auch Dirt Fullys, die dann auch oft in die Slopestyle Richtung gehen

1

Das Fully ist vorne und hinten gefedert, das Harttail nur von. Auch ist beim Harttail iR bei 100mm Schluss, das Full hat bis zu 200 mm für einen Vollblut Downhiller

Es gibt auch Hardtails mit einer 150mm Pike oder sogar Downhill Hardtails. Die sind dann aber selbst aufgebaut mit einem Rahmen, der den Federweg aushält.

0

Naja, man kann auch "Downhill hardtails kaufen"

0

Ein Hardtail ist ein Fahrrad entweder ohne Federung oder mit Vorderfederung, ein fully hat immer eine vordere UND eine hintere Federung!

Das Fully ist komplett gefedert das andere nicht...

Hardtraul mtb ist mehr für Tricks mit Grüßen Drops uswund Flow und fulli mtb ist das krasse downhill mit kleinen sprüngen usw

Was möchtest Du wissen?