Was ist der Unterschied von Bio-Äthanol und Trink-Alkohol?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nö, der dürfte nämlich vergällt sein. Auf Trinkalkohol fällt eine andere Steuer an.

Jetzt verstehe ich immer noch nicht den Unterschied. Die Steuer interessiert mich nicht.

0
@tommy4gsus

Soll Ethylalkohol unversteuert abgegeben und für technische Zwecke weiterverarbeitet werden, muss er vorher durch Vergällung ungenießbar gemacht werden (denaturiertes Ethanol, siehe Brennspiritus).... Mit Benzin oder ETBE denaturierter Ethylalkohol (biogen erzeugtes Ethanol) kann als Ottokraftstoff eingesetzt werden und hochoktaniges Benzin substituieren. In dieser Form wird Ethylalkohol landwirtschaftlichen Ursprungs in der Regel als Bioethanol bezeichnet. Von der produzierten Menge biogen erzeugten Ethanols werden in Deutschland etwa 50 % als Neutralalkohol für Getränke und Lebensmittel sowie für weitere technische Zwecke erzeugt und etwa 50 % zur Nutzung als „nachwachsender“ Bestandteil von Superkraftstoff oder E10 (Kraftstoff) bzw. in reiner Form als Ethanol-Kraftstoff.. https://de.wikipedia.org/wiki/Ethylalkohol\_landwirtschaftlichen\_Ursprungs





1

Bio-Ethanol enthält auch viel Methanol und zusätzlich Ekelstoffe, vor allem Ketone, um ihn ungenießbar zu machen. Zum Schnaps ansetzen kann man in die Apotheke gehen und sagen, dass man damit einen medizinischen Kräuterextrakt herstellen will. 

Ich würde in der Apotheke das azeotrope Ethanol-Wasser Gemisch kaufen (Ethanol ca. 96%). Das ist SEHR rein, genügend konzentriert und nicht so teuer wie reines Ethanol.

1

Kriegt man, zum Äthanol, nicht immer ne Blindenbrille zu beim kaufen

OK, ich gebe zu, das war ein wenig witzig. Aber ich verstehe noch nicht den Unterschied.

0

Was möchtest Du wissen?