Was ist der Unterschied (in der Herstellung) zwischen einem guten Wein und einem sogenannten Fusel-wein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das man von Wein Kopfschmerzen bekommen kann, kann an unterschiedlichen Dingen liegen. 

Einmal an der Menge, an unsauberer Verarbeitung und an Reaktionen auf Stoffe im Wein. Hier zu nennen ist zum Beispiel eine Empfindlichkeit auf Histamin bei Rotwein. In der Regel ist es aber nicht Schwefel. Die Grenzwerte bei Schwefel werden bei weitem nicht erreicht. 

Achja, die Menge kann natürlich auch zuviel sein. 

Die Zuführung von Wasser ist verboten. Zumindest darf sich das dann nicht Wein nennen!!!

ob man Kopfweh kriegt oder nicht, liegt in allermeisten Fällen am zugesetzten Sulfit, dem üblichen Konsevierungsstoff und seiner Menge. Damit süßere, bzw. nachgesüßten Weine nicht weitergähren oder zu Essig werden, enthalten sie oft mehr Sulfite. Außerdem verwendet man auf dem Balkan traditionell weniger Sulfite als in Spanien, Italien oder Frankreich. Mit der Qualität hat also das Kopfweh-Kriterium nicht unbedingt zu tun.

Fusel enthält mehr Zuckerzusätze und wird teilweise mit Wasser gepantscht.

Seit wann wird denn in Wein Wasser zugefügt? Wo kommt denn solch eine Information her?

0

Was möchtest Du wissen?