Was ist der Unterschied, Beruf und Berufung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

ein Beruf ist das, was du machst um Geld zu verdienen um deinen Lebensunterhalt zu verdienen.

Eine Berufung ist das, was du machst weil du darin einen tieferen Sinn siehst.

Man kann seinen Beruf auch als Berufung sehen, auch wenn das für die allermeisten nicht zutrifft.

Eine Berufung kann man auch als Ehrenamt ausüben, z.B. wenn du deine Berufung darin sieht eine Jugendgruppe bei der freiwilligen Feuerwehr zu führen.

Bei einer Bewerbung kannst du schreiben, dass du dich dazu berufen fühlst diesen Job auszuüben. Das sollte dann aber auch wirklich stimmen, denn es wirkt meistens unglaubwürdig wenn du angibst, ein Job sei deine Berufung. Es kann auch leicht etwas kitschig und überzogen wirken.


October


Überlege einmal selbst:

Ich fühle mich berufen bei Aldi an der Kasse zu sitzen...

Ich fühle mich berufen, Kfz zu reparieren...

Ich fühle mich berufen, als Arzt zu arbeiten...

Ich fühle mich berufen, als Sozialpädagoge mißhandelten Kindern zu helfen...

Der Unterscheid dürfte klar sein, wenn man darüber nachdenkt - in 2 Fällen würde das mehr als lächerlich wirken...

was für den einen lächerlich ist könnte aber eine berufung sein?

was ich damit auch meinte viel suchen ein job und wieviel wirklich eine aufgabe für die sie sich auch berufen fühlen.

z.b. wie oben sozialarbeiter die nach ein paar jahre ausgebrannt sind fühlen sich wohl falsch berufen?

0

Was möchtest Du wissen?