Was ist der Unterschied bei der Verdauung zwischen Smoothies und Obst?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallöchen!

Also der einzige Unterschied ist, wie du erkannt hast, das es schneller Verdaut wird. Das führt dazu das es schneller in deinen Blutzucker übergeht und verstoffwechselt wird. Dadurch bekommst du geringfügig schneller wieder Hunger da wie gesagt dein Blutzucker schneller steigt und dann auch ein wenig früher wieder absingt. Ein niedriger Blutzuckerspiegel hat Einfluss auf dein Hungergefühl. Machst du jetzt aber noch zusätzlich Kleie, Chiasamen, Flohsamenschalen oder Leinsamen (geschrotet) mit in den Smoothie, bewirkt es das dieser Zucker der Früchte langsamer in dein Blut übergeht, dein Blutzucker länger konstant bleibt und du erst später wieder Hunger bekommst.

Also: Ja, wenn du statt dem Obst das ganze als Smoothie trinkst, bekommst du wieder schneller Hunger. Kompensieren kannst du das aber in dem du welche holst wo noch extra lösliche Ballaststoffe drin sind (siehe die oben genannten Quellen) oder sie einfach selbst noch dazu gibst. 

Grüße vom Ernährungsberater :)

Danke! Das war super erklärt! Da ich Chia sowieso liebe werde ich in Zukunft nicht nur das Frühstück damit aufpeppen! :)

0

Mir fiel mal auf, dass bei Smoothies alles zu schnell geht, weil man sie nicht kaut.

Davon rät z.B. Jutta Bruhn, Ernährungsberaterin in Berlin, komplett ab, weil nämlich in der 'Bereichsleitung' Bauchspeicheldrüse in dem Moment, wo von der 'Rezeption' Essen gemeldet wird, die entsprechenden Verdauungssäfte produziert und bereitgestellt werden müssen. Dazu sind die Kaubewegungen im Mund erforderlich, bei denen Speichel produziert wird. Alles wird dann in die Chefetage geschickt und trifft dort mit den Säften aus dem Bereich Bauchspeicheldrüse zusammen. Nach der gründlichen Besprechung gehts dann ab in die Auslieferung.

Da mir das alles einleuchtet, mache ich seither diese Kaubewegungen - obwohl ja alles schon weitgehend flüssig ist - und siehe da - ich vertrage meine Smoothies besser.

Nach meiner anfänglichen Begeisterung habe ich die Smoothieproduktion inzwischen etwas zurückgefahren, denn ich bin durchaus aufnahmefähig für gut begründete, kritische Argumente und muss nicht unbedingt was mitmachen, nur weil es alle tun. 

Mit Kalorien hat das alles nichts zu schaffen - den Körper schert das nicht: ihn interessiert, wie bekömmlich es ist, was er bekommt. Und Naturgesetzen ist es komplett wurscht, ob wir sie für nötig, wahrscheinlich oder sinnvoll halten - sie wirken einfach.

Und durch Selberkauen hat man viele Vorteile, da die entstehenden Enzyme sich z.T. schon im Mund zu Zucker umwandeln. Irgendein Schöpfer hat das gut hingekriegt!

Meinen Smoothiemixer benutze ich inzwischen auch zum Schreddern von Lein-, Chia- und Hanfsamen, die ich eßlöffelweise in Müsli oder Joghurt reinrühre: Damit ist die Basisversorgung an Omega-3-Fetten gewährleistet (die wirken entzündungswidrig und werden überall gebraucht). So ist es preiswerter und frischer!

Und Kokosflocken zerkleinere ich damit in Richtung Mehl - auch ganz praktisch.

0

Dein Magen ist auf jeden Fall schneller mit der Arbeit fertig. Für Menschen mit diszipliniertem Essverhalten ist das kein Problem.

Die Gefahr bei den Smoothies ist aber eher die Menge die man auf einmal zu sich nimmt. Gerade bei gekauften Smoothies bekommt man kein Gefühl, wieviel Obst man zu sich genommen hat. Und die Kalorien erfährt man nur, wenn man auf der Flasche danach schaut.

Vorteile liegen auf der Hand, man hat bei den gekauften Smoothies nicht die Arbeit und gerade bei den grünen keine schnell verderblichen Reste im Kühlschrank. Auf jeden Fall eine sinnvolle Ergänzung.

Darf ich die Zeile "Für Menschen mit diszipliniertem Essverhalten ist das kein Problem." so verstehen das man wartet bis man Hunger bekommt vs. bis "wieder was reinpasst"?

Danke für deine Antwort.

0
@StoneRose

Ich selber verstehe darunter die drei Mahlzeiten am Tag, die man mit einem Abstand von mindestens 5 Stunden dazwischen einnehmen sollte.

Dabei entfallen nach Möglichkeit auch die Snacks dazwischen. Zumindest bei einer Gewichtsreduktion sollte man diese vermeiden und ansonsten gesunde und kohlenhydratarme Snacks bereit halten.

1
@Brunnenwasser

Auf einen gewissen Zeitabstand achte ich zwar nicht, ansonsten nehme ich aber 3 Mahlzeiten täglich zu mir um die Verdauung in Gang zu halten. Zwischensnacks gibts keine, außer ich gönn mir mal was Süßes. Muss auch sein ;)

Ich möchte eigentlich das Gewicht garnicht reduzieren, bzw. das Gewicht ist mir da egal (BMI 20,3) und könnte auch noch gern 2 kg raufgehen ohne das ich ein Problem hab. Es geht mir nur um eine gesunde Ernährung generell. Hat man sich ein paar Tage in Folge ungesund ernährt fühle ich mich schwer wie ein Stein, bei gesunder Ernährung schwebe ich fast über das Pflaster ;)

1

Kalten smoothie auf nüchternen Magen?

Hey:)) ne Freundin meinte dass sie immer Durchfall bekommt wenn sie auf nüchternen Magen einen kalten mango-smoothie trinkt... Ansonsten verträgt sie aber Obst und jetzt wollte ich mal wissen ob das dann irgendwie an der obstsorte liegt oder an der Kälte? Danke :)

...zur Frage

Rohes Obst oder Smoothie

Es gibt jetzt als Ersatz für Rohobst, Smoothies zum Trinken. Ist letzteres ein Ersatz für Rohobst? Qualitätsunterschiede bei verschiedenen Herstellern v. Smoothies?

...zur Frage

Apfel / Kiwi Allergie - aber nicht gegen alle Sorten?

Ich war letztes Jahr in Neuseeland, was sich ja am anderen Ende der Welt befindet, also gibt es dort ein bisschen andere Sorten an Obst und Gemüse. Dort konnte ich problemlos Kiwi und Apfel essen ohne Symptome. Aber Zuhause hab ich seit ein paar Jahren eine leichte Allergie gegen unter anderem Äpfel und Kiwi entwickelt (auch z.B ganze Haselnüsse oder andere Früchte mit kleinen Kernen) Die Symptome sind auch nicht stark, kein anschwellen oder Atemnot, nur ein leichter, aber nerviger Juckreiz in Hals und Ohren.

Kann das wirklich sein, oder bilde ich mir das nur ein?

Wenn ja, wie komme ich an diese Sorten ran? Auf was kann ich im Supermarkt achten? Vielleicht auch von nicht ganz so weit weg wie Neuseeland, vielleicht z.B Südamerika, da könnten die Sorten ja auch anders sein.

...zur Frage

Machen selbstgemachte smoothies dick?

Hallo würde gerne in der früh früchte mit wasser und eine handvoll haferflocken zu einem smoothie machen. Aber habe gehört das Smoothies dick machen. Ich kann aber keine haferflocken so essen mit milch quark und früchten ich kriege das kaum runter. Stimmt es das smoothies dick machen ich rede von den selbst gemachten

...zur Frage

Kann man für Smoothie Dosen,Glas,Tk Obst verwenden oder nehmt ihr frisches Obst?

...zur Frage

Obst/Gemüse pürieren gesund?

Stimmt das wenn man Obst oder Gemüse püriert das die Vitamine zerfallen? Und ist das gesund wenn man sein essen püriert

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?