Was ist der Unterscheid zwischen ein exam. Altenpfleger und Altenpfleger?

5 Antworten

Kann es sein, dass du den Unterschied zwischen einem examinierten und einem Pflegehelfer meinst?

Jedenfalls... Die examinierten sind die, die Mediamente stellen und verteilen, Blutdruck messen, Insulin spritzen, Verbände legen usw. dürfen. Sie kümmern sich um Rezepte und Medibestellung und sind im Kontakt mit den zuständigen Ärzten und Angehörigen. Auch können sie die sogenannte Schichtleitung übernehmen und entscheiden dann in einem Notfall, ob ein RTW gerufen werden soll, oder nicht. Kurz, sie haben mehr verantwortung.

Die Pflegehelfer sind die Menschen, die die älteren Menschen pflegen. Waschen, duschen, anziehen usw. Sogenannte Touren laufen. Aber auch ein examinierter kann solche Aufgaben übernehmen, aber ein Pflegehelfer nicht die Aufgaben eines examinierten.

Die, die sich nur Altenpfleger nennen, dürften eigentlich nicht weniger wert sein, denn die Berufsbezeichnung darf man nicht einfach ohne Erlaubnis führen. Siehe Altenpflegegesetz.

Es gibt keinen Unterschied, die offizielle Bezeichnung ist Altenpfleger.

Die 3-jährige Ausbildung gliedert sich in einen schulischen Teil (Berufsfachschule Altenpflege) und einen praktischen Teil in einer Einrichtung der stationären, teilstationären oder ambulanten Pflege.

Bislag gab es zumindest auch in Niedersachsen die Möglichkeit Pflegehelfer zu werden. Durch eine Gesetzesänderung wird diese 1-jährige Ausbildung durch eine 2-jährige Pflegehelferausbildung abgelöst. Hier sind verschiedene pflegehilfsberufe zusammen gefaßt. Infos bei http://www.mebino.de

Was möchtest Du wissen?