Was ist der Unterschied zwischen Langzeitgedächtnis und Kurzzeitgedächnis?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kurzteitgedächtnis is wenn du dir Sachen nur für kurze Zeit im Kopf hast..Langzeitgedächtnis das gegenteil

langzeit-gedächtnis... wie der name schon sagt, sachen/dinge die man sich lange zeit, viele jahre, oder sogar das ganze leben lang dran merkt (z.B. besondere erinnerungen) - kurzzeit-gedächtnis...sachen/dinge, die man sich nur kurz merken muss und danach nicht mehr braucht: zum Beispiel: Hausaufgaben! = wenn man sie gemacht hat, danach braucht man sie ja nicht mehr

er unterschied ist der, dass manche, gerade ältere menschen ein erstaunlich gutes langzeit gedächtnis haben Sie wissen alles aus ihre vergangenheit,kindheit usw. ABER sie vergessen oft alles was zb, gestern war. da funktioniert das kurzzeitgedachtnis nicht mehr gut. das ist dann ein vorstadium von demenz. muss es aber nicht werden. unterschied klar?

beispiel von demenZ: herr dr ich bin in letzer zeit so vergesslich..ja,woran merken sie das? was?

etwas zum schmunzeln. Hat sich tatsächlich zugetragen. Fragt der Chefarzt auf der neurologischen Station: Herr ... sind sie eigentlich in der letzten Zeit vergeßlich? Antwortet der Patient: Herr Dr. das haben sie mich schon letzte Woche gefragt.

0

Im Langzeitgedächtnis werden aufgenommene Informationen länger gespeichert. Was du im Langzeitgedächtnis hast, hast du wirklich verinnerlicht und behältst die Information bis zu vielen Jahren.

Beim Kurzzeitgedächtnis gibt es verschiedene Arten, bzw. "Phasen" der Speicherung von Informationen im Kurzzeitgedächtnis, die von Sekunden (etwa beim Lesen einzelner Wörter) bis zu einigen Minuten reichen.

kannst du schon aus den begrifflichkeiten selber ableiten. dafür braucht es kein wiki, aber auch kein forum

Was möchtest Du wissen?