Was ist der spezifische Unterschied zwischen Ahnen und Vorfahren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beides sind absolut gleichbedeutende Wörter. "Ahn" ist ein wenig veraltet und wird gerne in einem etwas pathetischen Tonfall und den entsprechende Situationen beschworen oder in poetischem Kontext verwendet. Wenn jemand stirbt, würde man eher "Er geht zu seinen Ahnen" als "Er geht zu seinen Vorfahren" sagen. Wenn man so was sagen würde.

Das "Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache" der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften schreibt dazu:

Ahn mask.; -s/-es/-en; -en; meist im Plural; Aussprache: (...); Gebrauch: gehoben; → Vorfahre ⇓ auch im Sg. → Großvater süddeutsch, österreichisch

Synonymgruppen für Ahn Ahn, Vorfahre; Oberbegriff: Angehöriger, Familienangehöriger, Familienmitglied, Verwandter

Ahn m. ‘Vorfahr’, ahd. ano (9. Jh.), mhd. an(e), ene, mnd. �?ne ‘Vorfahr, Großvater, Urgroßvater’. Das im germ. Sprachbereich nur im Dt. gebräuchliche Wort hat eine vereinzelte Entsprechung in dem Kompositum mnl. aenhete ‘(Ur)großvater’; außergerm. Verwandte sind griech. annís (ἀννίς) ‘Großmutter’, lat. anna ‘Pflegemutter’, anus ‘alte Frau, Greisin’, so daß sich eine Wurzel ie. *an- ‘männlicher oder weiblicher Vorfahr’ erschließen läßt, wohl ein Lallwort der Kindersprache. Eine Deminutivbildung zu Ahn ist Enkel (s. d.). – Ahne f. ‘(Ur)großmutter’, ahd. ana (9./10. Jh.), mhd. ane. Ahnherr m. ‘Stammvater eines Geschlechts, Vorfahr’, mhd. anherre. Ahnfrau f., mhd. anvrou(we). Urahn m. ‘männlicher Vorfahr, Urgroßvater’, ahd. urano (Hs. 12. Jh.), mhd. urane, urene. Ahnenkult m. ‘kultische Verehrung der Vorfahren’ (Ende 19. Jh.).

Einen Unterschied in der Verwendung gibt es: Wenn von Menschen früherer Generationen oder einer vergangenen Epoche gesprochen wird, scheint nur "Vorfahren" verwendet zu werden.

.

Vorfahr, Vorfahre: mask.; -en; -en

  1. jmds. V.→ Person, von der jmd. abstammt; Antonym zu Nachfahr; Nachkomme; unsere Vorfahren → die Menschen früherer Generationen, einer vergangenen Epoche; gehoben → von Tieren übertragen: die wilden Vorfahren unseres Haushundes

  2. → Vorgänger (veraltet)

http://www.dwds.de/?qu=Ahn

"Ahn" das ältere Wort und hat dadurch einen leicht mystischen Beigeschmack, während "Vorfahren" sachlicher und neutraler klingt.

Auch scheint mir das Wort "Ahnen" auf Menschen beschränkt zu sein. Man kann sagen: "Der Archaeopterix war ein früher Vorfahr der heutigen Vögel", während der Satz "Der Archaeopterix war ein Urahn der heutigen Vögel" poetischer / feuilletonistischer klingt, da das Wort "Urahn" eine Vermenschlichung impliziert.

Man sagt deswegen auch meist "Die Vorfahren des modernen Menschen kamen aus Afrika" und nicht "Die Ahnen des heutigen Menschen kamen aus Afrika", eben weil wir mit den Urmenschen noch etwas Tierisches verbinden.

Da gibt´s keinen Unterschied. Allerdings kann man Ahn noch genauer aufdröseln (Urahn z.B.).

Was möchtest Du wissen?