Was ist der Sinn im Leben?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r winnie08,

Du bist ja noch nicht lange dabei, daher möchten wir Dich auf etwas aufmerksam machen: gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und/oder Antworten zu beachten. Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du Deine Frage gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße,

Ted vom gutefrage.net-Support

24 Antworten

Hallo winnie08

Wenn man den Eindruck hat, dass man nur auf die Welt gekommen ist, um zu sterben, dann ergibt dass in der Tat keinen erkennbaren Sinn.

Ich verstehe Dich deshalb auch gut, wenn Du Dir die Frage nach dem Sinn des Lebens immer wieder stellst und dabei sogar depressiv wirst.


Du hast Deine Frage unter dem Thema „Glauben“ hier eingestellt, daraus schließe ich, dass ein gut begründeter Glaube Dir Mut machen könnte.

.

Vielleicht erinnerst Du Dich, dass der Auftrag, den unser Schöpfer den ersten beiden Menschen gab sehr viel verheißungsvoller war. Er lautete nämlich: „werdet viele, und füllt die Erde, und unterwerft sie euch“ (1. Mose 1:28 auszugsweise)

.

Vom Sterben war ursprünglich nicht die Rede.

.

Nur für den Fall, dass die ersten Menschen nicht bereit sein würde, sich in die vn Gott festgelegte Ordnung einzugliedern, würde der Tod ihr Gastrecht beenden.

Und so kam es dann leider auch.

.

Der biblische Bericht darüber lautet

(Zitat) „weil du (Adam) . . . darangegangen bist, von dem Baum zu essen, von dem ich dir geboten habe: ‚Du sollst nicht davon essen‘, so . . . (wirst du) zum Erdboden zurückkehren, denn aus ihm wurdest du genommen. Denn Staub bist du, und zum Staub wirst du zurückkehren.“ (1. Mose 3:17-19 auszugsweise)

.

Seiher erscheint das Leben sinnlos zu sein, doch haben fast alle Menschen das Gefühl, es müsse doch irgendwie weitergehen.

Wie kommt man darauf?

Die Bibel erklärt das mit folgenden Worten:

„Alles hat er (Gott) schön gemacht zu seiner Zeit. Auch die unabsehbare Zeit (Ewigkeit) hat er (nach wie vor) in ihr (des Menschen) Herz gelegt, . . .“ (Prediger 3:11 auszugsweise)

.

Um diese, so gut wie verlorene, Hoffnung auf „eine Ewigkeit in einem Paradies“ wieder Realität werden zu lassen, hat Gott durch seinen Sohn „den Weg zurück“ wieder begehbar machen lassen und lässt uns wissen, dass Jesus Christus (Zitat): „ für die ewige Rettung all derer verantwortlich (wurde), die ihm gehorchen, (Hebräer 5:8-9 auszugsweise)


Einzelheiten dazu siehe bitte auch hier:

Was kommt nach dem Tot ? Werden wir wiedergeboren oder sind wir dann Eintagsfliegen oder..


Gehorsam gegenüber Gottes Geboten war im Garten Eden gefordert und ist jetzt und in alle Ewigkeit die absolute Voraussetzung dafür, wenn man auf Gottes wiederhergestellter Erde als Gast willkommen geheißen werde möchte. (Psalm 15:1-2)

Erst dann bekommt das Leben wieder einen Sinn.

.

Und über dieser „Zugangsvoraussetzung“ sagt die Bibel:

„Er hat dir mitgeteilt, o Erdenmensch, was gut ist. Und was fordert Jehova von dir (für das „Gastrecht“) zurück, als Recht zu üben und Güte zu lieben und bescheiden zu wandeln mit deinem Gott? (Bibelbuch Micha 6:8)

.

Mehr eigentlich nicht.

Aber diese ganz einfachen Worte haben es in sich.

Man sollte sie sich genau ansehen und darüber nachdenken - und schon beim „zweiten Blick“ fällt folgendes auf:

.

Er (Gott) hat uns mitgeteilt „was gut ist“ - eine Art „Bedienungsanleitung“ in Form des Wortes Gottes ist also verfügbar und man kommt nicht umhin, sie ernst zu nehmen!

.

er „fordert zurück“, wofür? Für das Geschenk des Lebens und des schon erwähnten Gastrechtes, einschließlich der dazugehörigen Anleitung, so dass wir als Menschen untereinander und gegenüber unserem Schöpfer . . .

.

„Recht üben“ (d.h. göttliches Recht ausüben, nicht nur wissen sondern auch danach handeln)

und

„Güte lieben“ (Hebr.: chéßedh) wörtlich „loyale, verlässliche Liebe“ (zu Gott und Menschen) an den Tag legen.

dann

„ bescheiden wandeln“ uns also unserer Grenzen bewusst sind, gegenüber Gott und Menschen

und nicht zuletzt

„wandeln mit Deinem Gott“ und nicht etwa, wie es heute üblich ist, unabhängig von ihm.


Vielleicht fragst Du jetzt, welchen praktischen Nutzen das Ganze haben soll?

Dazu muss man wissen, dass das bis hierher skizzierte noch nicht das eigentliche Ziel sondern zunächst einmal nur „der Weg“ zum Ziel ist.

Aber auch der gibt dem Leben schon einen ganz beachtlichen Sinn.

.

Das endgültige Ziel oder der „Vorsatz Gottes“ ist es, seinen ursprünglichen Willen Wirklichkeit werden zu lassen und er möchte uns daran gern teilhaben lassen. (2. Petrus 3:9)

Und worin bestand / besteht der?


Gottes Vorsatz war und ist, eine vollkommene Menschheitsfamilie für immer in einem Paradies auf der Erde wohnen lassen.


Wer das verstanden hat und sich in diese „Zielsetzung“ einordnet ist auf unabsehbare Zeit auf der Siegerseite.

Das allerding ist ein weiteres, sehr komplexes Thema und würde hier Rahmen sprengen.

.

Aber alle diese Aussagen stützen sich auf das Wort Gottes und deshalb mache ich Dich noch auf einen letzten (von vielen) Hinweisen aufmerksam, der Dir zu bedenken nahe legt:

.

„Die aber auf Jehova hoffen, sind es, die die Erde besitzen werden." (Psalm 37:9) .

.

Und Jesus bestätigt das u.a. in Matthäus 5:5: „Glücklich sind die Mildgesinnten, da sie die Erde erben werden.“ und lehrte uns deshalb darum zu beten, dass „Dein Königreich komme. Dein Wille geschehe wie im Himmel so auch auf der Erde.“ (Matthäus 6:10).

Dann wird es keinen Anlass mehr geben, depressiv zu sein.

Und der folgend Link hilft Dir da noch etwas weiter

Rein biologisch besteht der Sinn allen Lebens in der Nahrungsaufnahme und der Fortpflanzung. Nicht nur beim Menschen gibt es noch eine Reihe anderer Begleiterscheinungen.

Der Sinn besteht darin aus seinem Leben etwas positives zu machen.Schöne Dinge zu erleben und zu lernen auch mit nicht so schönen Erfahrungen umzugehen. Mein Sinn ist die Familie meine Kinder mein Mann und sogar unser Hund. Es freut mich wieder zu arbeiten und etwas positives beizusteuern. Der Sinn ist einfach das LEBEN.

schilddruese 04.10.2010, 13:39

Deine gedanken darueber gefallen mir! Ja, es ist ein teil davon ein ganz ein wichtiger, aber es gibt noch mehr dahinter.

0

ich würd mal sagen, der Sinn des Lebens ist, sich möglichst viele Erfahrungen anzueignen^^ also mache möglichst viele Erfahrengen in deinem Leben. Ich find auch Menschen die in ihrem Leben viel duchgemacht haben interasanter als solche die dauernd vor der Gloze hocken. Und man hört auch von Leuten mit hohem Rang, dass sie ihren Sinn im Leben gefunden haben. Um so weit zu kommen muss man ebenfalls viel duchgemacht haben. Außerdem würd ich sagen, dass glücklich sein auch einen Sinn im Leben hat ;-)

Der Sinn des Lebens ist das Leben!

Nicht mehr und nicht weniger. Denk mal drüber nach: wir leben einen Film, das Drehbuch entsteht zwischen unseren beiden Ohren in unserem Gehirn und wir sollte die bestmögliche Performance abgeben und dafür sorgen, dass der spannende Spass auch nach unserem körperlichen Tod für die Zurückgebliebenen gut weitergeht und wir keinen Müll hinterlassen. Das ist der einzige Sinn.

Hallo Deutung des Verhältnisses, in dem der Mensch zu seiner Welt steht “ gemeint.Vielen Menschen stellt sich die Frage nach dem Sinn des Lebens im Alltag in der Regel nicht, solange die eigene Lebensführung nicht zweifelhaft oder fragwürdig wird. Häufig kommt es zu einer existenziellen Sinnkrise, wenn Ereignisse nicht mehr in das vorhandene Sinnkonzept integriert werden können: z. B. durch Enttäuschungen, Unglücke oder die Anforderungen eines neuen Lebensabschnitts. Die Folge ist oftmals der Beginn oder die Wiederaufnahme der Reflexion über den Lebenssinn, zu denen dann auch Fragen wie die nach dem Glück oder gar dem Sinn des Leidens gehören.Aber jeder Mensch Versteht den Sinn in seinem leben anders Leben.Mach dir ein heißes bad fertig! zünde die,r Kerzen an, ein Buch dazu und Schokolade dazu, das hat schon so machen depressiven zustand behoben.Jeder Mensch hat eine besondere aufgabe in seinem Leben, auch du!Gruß Lysie

der sinn des lebens...diese frage stellen ich wohl fast alle.das ich auf die welt gekommen bin it für mich ein wunder.niemand kann sich vorstellen,dass er ausgewählt wurde zu leben. das ist so ein geschenk und das musst du dir immer vor augen halten egal wie schlecht es dir geht.ich denke du solltest in die zukunft sehen,deine bestimmung finden und dann ist man sich meiner meinung nach irgendwann im klaren warum man hier auf dieser welt ist.

Depressiv wird gerne für etwas anderes benutzt, als es eigentlich heisst. Wenn Du wirklich depressiv bist, musst du zum Neurologen.

Wenn Du einfach nur traurig bist und Dir Gedanken machst, ist das eventuell so eine Phase die mit dem Erwachsen werden einher geht. Das geht vielen Jugendlichen so. Was da am Besten hilft : Raus an die Luft, Sport machen, Freunde treffen

Warum bist du depresiv??

Sichheitshalber lass dir mal deine schilddruesewerte ueber eine blutbildanalyse anschauen.

Der sinn des lebens muss jeder fuer sich herausfinden. eigemtlich gibt es sowieso nur eine antwort darauf, jedoch macht es die persoenliche religion und grundeinstellung zum glauben oft schwierig.

Die erste frage, glaubst du an ein ewiges leben, wiedergeburt oder nach diesem leben das absolute ende mit den wuermern und maden die dich langsam unter der erde auffressen? Ich glaube das der koerper in dem wir stecken"nur" ein werkzeug und eine schutzhuelle ist, die sehr wohl im laufe der zeit verfaellt, aber wir selber unsterblich sind und ein ewiges leben haben bis wir wieder zurueck zum kern des ursprungs gefunden haben und uns auch dessen bewusst werden.

Die zweite frage, warum sind wir ueberhaupt erschaffen worden?? Wir, nicht nur die menschen sondern alles rund um uns herum, waelder, wiesen, berge, seen, tiere usw.

Alles gute bei der suche und selbstfindung.

Für mich ist der Sinn des Lebens, dem Leben einen Sinn zu geben. Ich bringe gerne andere Leute zum Lachen, versuche zu helfen wo es geht und ein wenig Fröhlichkeit in die Welt zu bringen.

Denke positiv, erfreue dich an den kleinen Dingen im Leben, die das Leben erst lebenswert machen =)

Eine "richtige" Antwort gibt es nicht, jeder darf die Frage für sich individuell beantworten ;-)

Die Beantwort habe ich mir aufgehoben, d. h. ich habe sie seit Tagen hier stehen.[Da steht zwar: Vor 12 Stunden - aber diese Frage kommt ja lle Tage wieder !}

Ich fragte mich nämlich, ob das überhaupt Sinn macht, soviel zu arbeiten, wie ich das jeden Tag tue bis kurz vor Sonnenaufgang des nächsten Tages und dafür nur kalte Schultern zu bekommen (oder ständige Einmischung eines Möchtegern-Freundes in meine Kommentare).

Und siehe da, seit heute abend bzw. gestern 20:03 am 4.10.2010 kenne ich die Antwort:

Ich lebte gestern abend, um Gelegenheit zum Hören des Konzerts (SWR2-Aufzeichnung) Ludwig van Beethoven: Leonoren-Ouvertüre Nr. 2 C-Dur Violinkonzert D-Dur op. 61 zu haben und zwar die unübertreffliche Baiba Skride (Violine) aus Lettland. Ich begreife nicht, wie man so überragend sein kann und komme mir selbst so unvollkommen, man könnte sogar sagen 'erbärmlich' seitdem vor ! Aber immerhin tue ich, was in meinen Kräften steht ... (GeigenGipfel vom 4. Juli im Festspielhaus in Baden-Baden)

mir ist ziemlich egal warum ich auf die Welt gekommen bin.. und mir ist auch egal was nach mir auf der Welt passiert. Ich bin nicht religiös und glaube nur an mich. Ich hab meinen Spaß solange es dauert. Und das ist Motivation genug.

42 ! so wie wir es aus per anhalter durch die galaxis gelernt haben.

Bonusmalus 04.10.2010, 13:03

Absolut korrekt. Dem ist nichts hinzuzufügen!

0

Der Sinn des Lebens ist leben und leben lassen. Trotz allem weitermachen, ... nicht aufgeben oder gleichgültig werden.

Ich kam auf die Welt, weil meine Eltern es sich wünschten.

Sie gaben mir das Rüstzeug, meinem Leben einen einen Sinn zu geben.

Einen Sinn wirst Du nur finden, wenn Du dem Leben einen Sinn gibst.

Hallo, für Christen ist der Sinn des Lebens, das Heil weiterzugeben bis über den Tod hinaus. Gruß

der sinn des lebens ist sinnlich erfassbar.. was machst du gerne? was macht dich glücklich? wenn auch nur für kurze zeit? Gib deinem Leben einen sinn..

Diese Frage ist sicherlich interessant, aber wenn du unter Depressionen leidest, solltest du dir diese Frage überhaupt nicht stellen - macht nur noch mehr depressiv! Du bist auf der Welt, um dein Leben zu genießen! Handle danach und grüble nicht so viele, denn s. o.!

der eigentliche sinn des lebens ist, sich selbst zu finden. z.b. darüber nachzudenken, warum du depressiv bist.

Der Sinn des Lebens ist großartig: wir sollen Könige und Priester werden im Reich Gottes (Off.20,6).

Was möchtest Du wissen?