16 Antworten

Hatten wir die Frage nicht gestern erst?

Gott scheint fast jeder Mensch etwas anders zu definieren. Das einheitliche Gesamtbild, das sich ergibt ist das einer erfundenen Wesenheit oder Macht. Auf diese Erfundene Gestalt kann man Verantwortung abladen für Dinge die passieren, sie als Legitimierung nutzen um Regeln die man anderen aufzwingen möchte und natürlich muß sie auch für alles herhalten das man sich nicht erklären kann. Das hat dann Gott gemacht und man kann Energie sparen und aufhören zu denken.

Kurz: Ausrede, Druckmittel, Denk-krücke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sinn Gottes (der Sinn, den Gott in sich selbst sieht) könnte daran bestehen, seinem eigenen Dasein einen Sinn in der Weise zu geben, daß ihm sein Dasein gefällt.

Was ihm aber gefällt oder nicht, das ist höchstwahrscheinlich von seinem Charakter (seinen Eigenschaften) abhängig und auf gar keinen Fall von dem, was Menschen ihm an Eigenschaften unterstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nowka20
11.11.2016, 22:37

gefasel!

1

Erschaffen von den Mächtigen, um dem gemeinen Volk Angst einzujagen, sie unter Kontrolle und unter der Kandarre zu halten und mit diesem dann die gräuslichsten Taten zu begründen, die man unternommen hat, weil man noch mächtiger werden wollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschen zu beeinflussen und zu unterdrücken nach dem Schema was vor 2000 Jahren als "Gesetz" empfunden wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Atemu1
13.11.2016, 23:34

Die heutigen Gesetze erfüllen den gleichen Zweck

0
Kommentar von minaray1403
14.11.2016, 13:36

Nein. Heutzutage ist sowas wie Homosexualität, Sex vor der Ehe, Emanzipation, Abneigung von Gott, usw. nicht untersagt. Zumindest in Ländern wie Deutschland.

0

Die 'Fähigkeit' ausleben, sprich alles an Möglichkeiten (auszu)schöpfen und (zu) erschaffen und deren Entwicklungen und Evolutionen beobachten und mitverfolgen. Gott ist ja ein bewusstes energetisches Wesen, welcher per Gedankenkraft und Bewusstsein schöpft und erschafft...

Gruß Fantho

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mulano
11.11.2016, 18:49

Welche Evolution?

0
Kommentar von nowka20
11.11.2016, 22:37

Jes 55,8-9

---8 Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR,

---9 sondern soviel der Himmel höher ist als die Erde, so sind auch meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken.

-----------------------------------------------------------------------------------------

ist nichts mit beobachten Fantho!

0

Ein weiterer Account bringt Dich garantiert nicht weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nehmen wir ein altes Gesetz aus dem Christentum.

Der Sinn Gotte lieg darin auch Schutz in seinem Haus zu bieten.

Wurde ein Bauer oder Armer man von z.B. eine Adliegen vefolgt, so konnte er Immunität bekommen, er dürfe dieser Person nicht aus dem Haus Gottes entvernen, der Sinn Gottes liegt darin auch diesen Schutz zu gewährleisten.

Vor dem Haus Gotes und inerhalb seines Hauses, hatten die Gesete des Adels keine Gültigkeit.

Solange den glaube an Gott und seinen Sinn exsistiert, gab es Hofnung und Schutz.

Nur Jetzt exsisteren Gesetzt zum schutz des Volkes, damals nicht.

Der schutz des Volkes wurd durch den Sinn Gottes erbracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unser ewige Schöpfer hat den Plan (1.Mose 1,26), "Seine Herrlichkeit" an Seine "Kinder" weiterzugeben (Röm.8,16).

Sein Ziel ist es, Sein Reich von Seinem Sohn regieren zu lassen (Off.11,15; 20,6), nachdem der "Gott dieser Welt" (1.Mose 3,1-4; Offb.12,9 "ausgedient" hat (Offb.20,2).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
13.11.2016, 14:32

Wer sich eines Zirkelschlusses bedient, um etwas zu erläutern, der ist sich wohl nicht im Klaren, wie sinnlos es ist, sich eines Zirkelschlusses und sei er die Bibel, zu bedienen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Zirkelschluss

0

die schöpfung zu schaffen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Was ist der Sinn des Meeres?" fragte ein Wassertropfen im Meer die anderen Wassertropfen im Meer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was ist der sinn von märchenfiguren für kinder?.............richtiiig, sie können sich an märchenfiguren erfreuen, sich mit ihnen identifizieren und von ihnen träumen..............

was ist der sinn von märchenfiguren für erwachsene?.............richtiig, der selbe wie bei den kinder........:)

es gibt KEINE religiösen märchenfiguren, denn nicht gott hat den menschen, sondern der mensch sich seine märchenfiguren selbst erschaffen.......... und DAS beweist die geschichte der religionen, selbst wenn, wie immer, viele fanatiker das leugnen....................:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fantho
11.11.2016, 18:24

Schön, wenn Du immer gleich die Antworten dazu lieferst ;-)

denn nicht gott hat den menschen, sondern der mensch sich seine märchenfiguren selbst erschaffen.

Und wieder diese Unwahrheit...

Fanatisch bist Du mit dieser ständig verbreitenden Unwahrheit, nicht derjenige, der Dir mit dem Hinweis der Kulturhistorie Deinen Irrtum aufzeigen will...

Gruß Fantho

0

Menschen zu einigen und zu vereinen um gemeinsam zu leben.

Bei schwerer seelischer Last sein gewissen erleichtern und um beistand bitten.

Einen glaube haben, bedeutet hofnung zu haben das ein naher verwandter den Weg nach hause findet.

Menschen die früher auf See gingen, habe zu Gott gebetet das er ihnen die Rückerer ermöglicht.

Es liegt in der Hand des Menschen, was er aus dem Wort Gotets macht.

Nicht Gott beeinflusst die Menschen, sonder die Menschen selbst durch falsche versprechen.

Der Sinn Gotte liegt im schutz und beistand um dann Familien entstehen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baoshan
11.11.2016, 18:25

"Menschen zu einigen und zu vereinen um gemeinsam zu leben."

Eher das gegenteil ist der fall, würde ich meinen.

2

Welchen Sinn er oder sie macht, wissen wohl nur die Leute, die an Gott glauben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von matmatmat
11.11.2016, 18:10

Ich denke nicht, das die es besser überblicken. Am ehesten wissen es wohl die Psychologen und Neuros die sich damit beruflich beschäftigen.

2
Kommentar von ApfelTea
11.11.2016, 19:00

Na für einen der nicht an Gott glaubt, macht Gott auch keinen Sinn. Für einen der an Gott glaubt, macht er/sie wohl einen Sinn.. sonst würden sie nicht daran glauben. Das hat mit überblicken nichts zu tun

0
Kommentar von ApfelTea
11.11.2016, 22:41

Das war aber nicht explizit die Frage

0
Kommentar von Abahatchi
13.11.2016, 14:27

wissen wohl nur die Leute, die an Gott glauben.

Die wohl am wenigsten, denn deren Aussagen untereinander könnten kaum widersprüchlicher sein. 

0

Diese Frage kann nur Gott selbst beantworten...

Der Sinn unserer Existenz besteht aber darin, Gott zu suchen und zu finden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Die Wege des Herrn sind unergründlich."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nowka20
11.11.2016, 22:35

ausrede der unwissenden kirche!

1

Der Sinn Gottes ist der gleiche wie der Sinn der heutigen Gesetze in Deutschland, die Menschen werde beeinflusst und unterdrückt nach dem Schema des eigene Gesetze.

Mit einem Unterschied, Gott war früher da als unsere Gesetze und wird auch nach uns da sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?