was ist der sinn des lebens (tiefgründige antworten)

16 Antworten

EWIG. Alles ist von Anfang an da, seit dem Urknall ist das Universum nicht um ein Atom mehr oder weniger geworden, weder die Materie = Körper noch die Energie = Geist, dieses göttliche Odem, diese Lebensenergie ist u.a. beim EEG und EKG messbar. Diese Lebens-energie regiert den Körper mit Verstand, Bewusstsein, und Gedächtnis (Seele). Wenn diese Lebenergie den Körper wieder verlässt tritt der Tod ein. Albert Einstein; Materie ist geronnene Energie, Energie ist wandel- aber nicht vernichtbar, Albert Einstein; der Tod ist eine optische Täuschung, also nicht Tod und nicht vernichtbar. und wo bleibt die Lebensenergie.
W.A.Goethe; ich bin gewiss schon tausendmal da gewesen zu sein und noch tausendmal wieder zukommen. Wenn man diesen hohen Intelligenzen, Wissenschaftlern und Nobelpreis-trägern, nicht Glauben kann, wen denn?? Diese Intelligenzen mit einem überirdischen Wissen gfls. Inkarnationen von Planeten mit höherer Entwicklung (…) Nur ein Leben auf der Erde von 70/80 Jahren, wäre für die Krone der Schöpfung eine Verschwendung, das Leben auf der Erde ist nur ein weiters Praktikum im Zyklus des Lebens, hin bis zur Vollkommenheit, gottgleich, bis zum nächsten Urknall.

Seinen Sinn in diesem Leben zu finden.Jeder hat einen.Du must nur suchen.Hör in ich hinein.Schau um dich ,Ich wünsche dir viel Glück.denn was ist ein Leben ohne Sinn.ein unnützes.

Ich denke, der Mensch hat drei Dimensionen: Er ist auf Beziehung angelegt (Gott, Mitmensch, Ich). Wenn er in diesen Beziehungen gestört ist, ist auch sein Sinn gestört. Erst ein Leben in geheilten Beziehungen mit Gott, dem Nächsten und einem selbst ist ein glückliches Leben, hebräisch: Schalom, Friede. Das ist nach meiner Überzeugung der Sinn des Lebens: In diesem Frieden zu leben. Gott tat alles, um uns diesen Frieden zu schenken, durch Christus haben wir Frieden mit Gott (Röm 8), durch ihn haben wir auch das Doppelgebot der Liebe, das in Wahrheit ein Dreifachgebot ist: Gott lieben und den Nächsten wie dich selbst. Damit hast du als das größte sinnstiftende Gebot die drei Dimensionen des Menschseins aus dem Mund Jesu Christi.

Was möchtest Du wissen?