Was ist der Sinn des Lebens 🥺, denn ich sehe keinen Sinn mehr?

28 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt keinen, den muss man sich selbst suchen. Leider ist es schiweriger seinen Sinn zu finden, wenn man gerade traurig ist.

Alles was du tun musst ist einfach bisschen länger aushalten, als du dir zutraust.

Die Phase geht vorbei und dann sieht alles viel heller aus und es wird leichter einen Sinn zu finden.

Wenn du schreiben willst, schreib mir gerne :) mir ging's vor paar Wochen ähnlich

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Erziehungswissenschaften als Hauptstudienfach, Seminare

https://youtu.be/-9xNrBQpFt4

Vielleicht hilft dir das

2
@Strawberrymilq

„Optimistischer Nihilismus“: Das ist ja nett gedacht. Aber eben doch gedacht!

 Was dabei herauskommt ist ein erdachter Sinn.

Ich hoffe – wie gesagt – auf einen erlebten Sinn.

Weil ich ja auch nicht von den Worten lassen kann, nenne ich es mal „Agnostizistische Spiritualität“ ;-)

0
@Pescatori

Geht mir ähnlich. Finde aber der optimistische Nihilismus ist eine gute Grundlage, von der man mal gehört haben kann, um eine positive Grundlage dem Leben gegenüber zu schaffen. Man muss darauf ja auch nicht unbedingt verbleiben, mir fiel es so zumindest leichter von einem Gottesbild "wegzukommen" und mehr in Richtung Spiritualität zu gehen

0

Du kannst mit einem Menschen reden. Es gibt im Internet und über das Telefon kostenlose Seelsorge. Falls Du noch zur Schule gehst: Gibt es an Eurer Schule vielleicht einen Vertrauenslehrer? Dann kannst Du auch mit diesem reden.

Meine Meinung zum Sinn:

Man kann sinnvolles tun, z. B. Menschen helfen, für andere da sein, sich für die Umwelt einsetzen oder Geld spenden. Ich setze mich z.b. für fairen Handel ein.

Ich bin Christ. Viele Menschen sind der Meinung, dass Gott dem Leben Sinn gibt. Gott liebt Dich. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Ich glaube nicht an Gott und Ihre Gründe machen keinen Sinn

0

Ich glaube jeder findet mit den Jahren den sinn des Lebens, aber bedenke jeder bestimmt ihn allein und NUR für sich. einige finden ihn in ihren HObbis, Berufen, in einzelnen Personen, aber ich denke man sollte sich nicht von einer Person abhängig machen! Nimm dir Zeit um darüber nach zu denken!

Für mich ist das Leben ein Geschenk du siehst es eher als Bestrafung ,ohne Sinn tut man Sachen tatsächlich nicht gerne. Ich denke gott spielt eine große role und die Ziele und Herausforderungen die man sich im Leben stellt !

Sicher hat diese Frage nichts mit dem Sinn des Lebens zu tun.

Trotzdem können wir kaum auf sie verzichten. Doch das Grübeln über den Sinn –so vermute ich – entfernt uns nur immer mehr von ihm.

Wir Menschen müssen mit unserem "überorganischen Potential" zurechtkommen, uns also mit Sprache und Denken von außen betrachten, beurteilen.

Unsere nahen Verwandten, die wir Tiere nennen, haben – so vermute ich – dieses Problem nicht.

Sie leben!

Ich bin der Meinung, dass wir den Sinn unseres Lebens finden, wenn wir ihn nicht suchen, sondern während unseres Lebens unserem „wahren Selbst“ begegnen.

Wenn das Denken dann Pause macht erleben wir SINN.

Es gibt keinen Sinn. Im Grunde ist es egal, ob es die Menschheit gibt oder nicht. Das heißt aber nicht, dass man das Leben beenden muss. Du existiert, warum und weshalb ist egal, mach das beste daraus.

Vllt ein schlechter Vergleich aber Kunst hat auch nicht wirklich Sinn. Deshalb schmeißen wir sie aber nicht weg. Wir erfreuen uns an ihr. Oder haben zumindest grund zur Diskussion, ob das nun schön ist oder nicht.

Suche keinen Sinn, lebe einfach.

Was möchtest Du wissen?