Was ist der Sidepunkt?

3 Antworten

Wenn etwas zu kochen anfängt, oder wenn etwas vom flüssigen in den festen Aggregatzustand übergeht. Bei 100° zum Beispiel wird aus flüssigem Wasser Wasserdampf. Da können Welten dazwischen liegen. Wenn du die Hand in kochende Luft hältst, friert sie ab. Wenn du sie in kochendes Wasser hältst, verbrennst du dich.

Ich glaub du meintest "vom flüssigen in den gasförmigen Aggregatzustand", oder ;)

0

Bei allen Antworten, die Du bekommen hast, hast Du nur die halbe Wahrheit erhalten. Der Siedepunkt eines Stoffes ist d i e Temperatur, bei der die flüssige Phase in eine gasförmige übergeht u n d umgekehrt: vom gasförmigen zum flüssigen Aggregatzustand. Das eine nennt man "Verdampfung", das andere "Kondensation". Der Siedepunkt ist abhängig vom Druck. Wenn 2 Flüssigkeiten verschiedene Siedepunkte haben kann man sie trennen durch "Destillation".

Der Punkt, an dem sich der Aggregatzustand der Stoffe von flüssig in gasförmig umwandelt...

Was möchtest Du wissen?