Was ist der Schüler bafög Höchstsatz?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Dame vom BAföG-Amt wird dir schon die richtige Auskunft gegeben haben. Wenn du die richtige Frage gestellt hast. Die Bedarfe für Schüler sind unterschiedlich hoch und richten sich nach § 12 BAföG.

§ 12 Bedarf für Schüler

(1) Als monatlicher Bedarf gelten für Schüler

  1. von Berufsfachschulen und Fachschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung nicht voraussetzt, 216 Euro,
  2. von Abendhauptschulen, Berufsaufbauschulen, Abendrealschulen und von Fachoberschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung voraussetzt, 391 Euro.

(2) Als monatlicher Bedarf gelten, wenn der Auszubildende nicht bei seinen Eltern wohnt, für Schüler

  1. von weiterführenden allgemeinbildenden Schulen und Berufsfachschulen sowie von Fach- und Fachoberschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung nicht voraussetzt, 465 Euro,
  2. von Abendhauptschulen, Berufsaufbauschulen, Abendrealschulen und von Fachoberschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung voraussetzt, 543 Euro.(3) (weggefallen)

(3a) Ein Auszubildender wohnt auch dann bei seinen Eltern, wenn der von ihm bewohnte Raum im Eigentum der Eltern steht.

(4) Bei einer Ausbildung im Ausland wird für die Hinreise zum Ausbildungsort sowie für eine Rückreise ein Reisekostenzuschlag geleistet. Der Reisekostenzuschlag beträgt jeweils 250 Euro bei einer Reise innerhalb Europas, sonst jeweils 500 Euro. In besonderen Härtefällen können die notwendigen Aufwendungen für eine weitere Hin- und Rückreise geleistet werden.

die 216 sind tatsächlich der höchstsatz im schüler bafög ... es sei denn die elterliche wohnung liegt nicht im pendelbereich zur Einrichtung ... dann darfst du ausziehen und der satz wird bis zu 455 euro gesteigert

bei uns sind es fast 400 Euro höchstens

Dazu kannst Du Wohngeld beantragen bzw. der Hauptmieter der Wohnung (also Deine Eltern) für Dich und die geben Dir dann das Wohngeld bzw. Du zahlst davon die Miete die Hälfte Strom usw. Essen usw. Du hast ja auch noch das Kindergeld (alles im Wohngeldantrag angeben)

Wenn Du kein Wohngeld bekommst kannst Du den Wohnkostenzuschuß nach § 27 SGB 2 beim Jobcenter beantragen.

Vielleicht kriegst Du auch Leistungen Bildung und Teilhabe, haste schon beantragt?? (also Monatskarte Klassenfahrten Ausflüge usw. Essen)

Was möchtest Du wissen?