Was ist der Optimale Schlafplatz für eine Katze? Optimaler Kratzbaum?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das können dir nur deine Katzen beantworten :)

Im Ernst, es sind schon unzählige der tollsten Katzenbettchen gekauft worden, die die Miezen dann nicht mit dem Hintern angucken....ihre Auswahlkriterien werden wohl auf immer ein Geheimnis bleiben ;)

Wenn sie nicht auf dem Bett schlafen sollen, dann musst du vom ersten Tag an nachts die Schlafzimmertür zumachen. Und zwar kompromisslos und konsequent.

Falls sie auf's Sofa dürfen, empfiehlt es sich, dort irgendwas weiches, kuscheliges hinzulegen, das wird meist gerne angenommen. Hängematten am Kratzbaum sind hier sehr beliebt, ausserdem steht im Wohnzimmer bei mir ein gut ausgepolsterter Hundekorb, in dem wechselweise auch immer eine meiner Miezen pennt, genauso wie in einem halbhohen Regalfach, das ich als Schlafplatz freigegeben hab und dort ein Kissen reingelegt habe.

Bei den Kratzbäumen halte ich folgende Punkte für wichtig:

  • entweder deckenhoch mit entsprechender Verspannung oder eine sehr große, stabile Bodenplatte, um dem Ding einen unerschütterlichen Stand zu geben.
  • eine lange Säule, die nicht von Plattformen unterbrochen wirde, sondern in voller Länge zum hochflitzen genutzt werden kann
  • die Säulen sollte nicht aus umwickeltem Papprohr sein, wie es bei den meisten günstigen Bäumen der Fall ist, sondern aus Vollholz.
  • Teppichbespannung ist haltbarer als Plüsch

Meine deckenhohen Bäume sind von http://www.catwalk-kratzbaeume.de/

Die haben ein besonderes Kellensystem zur Befestigung der Plattformen, so dass die Säule freibleibt. Ausserdem kann man die Plattformen zum reinigen abnehmen (die Teppichplatte ist auf eine Holzplatte nur aufgesteckt.

Frisch abgesaugt sehen die auch nach mehreren Jahren in einem 6-Katzen-Haushalt noch aus wie neu, und sie stehen durch die Deckenverspannung bombenfest und halten jedem Ansturm statt.

Einziges Manko: sie sind recht teuer. Aber meiner Meinung nach jeden Euro wert.

Ich habe jeweils nur 1 Säule mit Hängematte und 2 weiteren Plattformen, das reicht vollkommen und hält es bezahlbar. Generell muss man sagen, dass viele Kratzbäume mehr fürs menschliche Auge gemacht sind als für die Ansprüche der Katzen. Die brauchen nämlich nicht soviel Schnickschnack mit Höhlen und Treppchen, die sie am Ende gar nicht nutzen.

Es gibt natürlich auch noch andere Hersteller, die mit Vollholz arbeiten, und die Bäume sind mit Sicherheit auch nicht schlecht. Du solltest aber auf o.g. Punkte achten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cuckoo
25.08.2012, 09:34

Ach so....fast vergessen: nicht ganz unwichtig ist auch der Standort des Kratzbaums.

Er soll dort stehen, wo das Leben tobt. In einer Zimmerecke unterbracht, wo sich kaum mal jemand aufhält und wo kein Fenster ist, kann es dir passieren, dass die Miezen den tollsten Kratzbaum verschmähen.

Ich hatte hier einen in so einer Wohnzimmerecke stehen und hab mich immer gewundert, warum ich da nur ganz selten jemanden drauf gesehen hab. Nun steht er 3 m weiter neben der Terrassentür, mit Blick nach draussen und mit Blick in die Küche, und nun wird er endlich zum toben und schlafen voll genutzt.

0
Kommentar von PBman3374
25.08.2012, 10:56

Warum sind die Kratzbäume auf der Seite so verdammt teuer?

Gibt es nicht etwas, was gut und stabil ist aber billiger.

0

Katzen suchen sich ihren Schlafplatz selber und meistens sind es nicht die Plätze die man selber gekauft hat. Einer meiner Käter schläft gern in einer harten Plastikschüsel, der andere im Wäschekorb...also das kann man nicht vorher wissen. Nachts schlafen meine Beiden allerdings mit ihm Bett :-)

Kratzbäume kann ich Dir "Robusta" Kratzbäume empfehlen. Die sind zwar nicht ganz billig, aber sind extrem stabil, es gibt sehr schöne viele Modelle und qualitativ sind die sehr gut. Lieber etwas mehr für einen guten Baum bezahlen, also ständig neue kaufen zu müssen, weil sie kaputt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katzen suchen sich ihren Schlafplatz selbst aus. Sie mögen aber Höhlen und weiche Unterlagen, sowie Ruheplätze mit guter Raumübersicht.Durchzug mögen sie gar nicht. Gute Kratzbäume gibts in jeder Tierhandlung.Informiere Dich dort, und kaufe dann evtl bei Ebay oder so.

Ich möchte in meinem Bett auch nichts, was sich selbst den Hintern abschlecken kann...:-) Ansonsten gilt: Hunde haben Herrchen und Frauchen -Katzen haben Personal! :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cuckoo
25.08.2012, 15:05

Gute Kratzbäume gibts in jeder Tierhandlung.

Das täuscht ;)

Kratzbäume gibt's in jeder Tierhandlung.....gute Kratzbäume eher selten ;)

0

Ich habe festgestellt, dass der optimalste Schlafplatz für eine Katze der Schlafplatz ist, den sie sich selbst aussucht.

Unsere Beiden haben wunderschöne Körbchen, Häuschen, Deckchen - und schlafen in einem Pappkarton grins.

Mach Dir da nur keinen Stress.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katzen suchen sich ihren optimalen Schlafplatz selber, da kannst du noch soviel Körberln hinstellen, sie müssen es nicht annehmen. ;) , ist halt kein Hund den du an seinem Platz schicken kannst.

Kratzbäume gibt es in jeder Variation und Preis, google mal danach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erfahrungsgemäß, wir haben schon immer viele Katzen gehabt, lieben sie es klein eng und dunkel. Am besten eignen sich Kartons, mit einer Decke drin, wo sie seitlich reingehen können und oben geschlossen sind. Manche mögen auch weiche Decken nicht !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage doch einfach mal beim Fressnapf nach. Da gibt es sicher Kratzbäume mit Schlafplatz integriert,die sind natürlich etwas größer . Aber dort kannst du dich ja mal beraten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?