Was ist der Onkel meiner Mutter?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Onkel deiner Mutter ist der Bruder deiner Großmutter (oder deines Großvaters). Er ist also dein Großonkel.

Ur- ist die Abkürzung für eine Generation weiter.

Z.B. Urgroßvater / Urgroßonkel

Onkel? Besoffener Unsinn oder ernste Angelegenheit?

Eigentlich ist das längst eine vergangene Geschichte, die schon über ein Jahr her ist.Ich habe einen Monat lang bei meinem Onkel und meiner Tante gewohnt (wegen Stress Zuhause), die auch einen 4 Jahre alten Sohn haben (mein Cousin). Einmal war ich für paar Stunden alleine bei ihnen Zuhause, meine Tante war mit meinem Cousin weg und mein Onkel war in der Kneipe. Er kam spät abends oder eher nachts nachhause und war ordentlich betrunken. Ich habe Pizza bestellt und wir haben erstmal zusammen am Tisch gegessen, er hat irgend einen Unsinn erzählt was man halt so macht wenn man betrunken ist.  Später hat er sich auf die Couch gelegt und meinte zu mir "Komm leg dich zu mir mein Schatz". Dieser Satz hat mich bis heute sehr verstört. Ich habe es erst ein halbes Jahr später meiner Mama und einer Freundin erzählt, weil ich mir selbst so angeekelt vorkam. Ich frage mich immer wieder, was wäre passiert hätte ich mich ohne nachzudenken zu ihm gelegt? So das war das erste. Letztes Jahr im September 2014 war ich auf einer Familienfeier. Mein Onkel war auch da. Als wir einen Moment lang nur zu zweit waren, fragte er mich ob ich noch Jungfrau sei. Dann fragte er mich auch noch ob ich einen Freund hätte. Ich sagte nein und fragte wieso er fragt. Und er meinte daraufhin, dass ich gut aussehen würde. Ich hatte an dem Tag einen Ausschnitt an und habe mich deshalb sehr auf meine Oberweite angesprochen gefühlt... Ich finde, so etwas geht gar nicht. Ein paar Stunden später war er total blau und hat mir an den Haaren gezogen, als ich kurz oben in einem Zimmer war und er auch hoch gekommen ist. Seitdem sehe ich ihn mit einem ganz anderen Blick. Besser gesagt: Er widert mich an. Bis vor den Sommerferien hat er mich immer von der Schule abgeholt. Lieber wäre ich 2 Stunden mit Bus und Bahn gefahren. Mir war es immer sehr unangenehm, mit ihm im Auto zu sitzen. Auch wenn ich weiß, dass er es wahrscheinlich nicht so meinte.. Mittlerweile haben wir nur noch selten Kontakt. Was ist eure Meinung dazu? Findet ihr sowas pervers oder steigere ich mich da rein?

...zur Frage

Kann ich meinen Onkel verklagen, weil er mein Leben quasi zerstört hat?

Hallo, zuerst mal falls euch hier etwas unklar ist, oder ihr mehr wissen wollt, könnt ihr ja mein Profil besuchen und euch dort ein paar Fragen ansehen ;) Also es ist folgendes: als sich meine Eltern trennten, musste ich mit meiner Mutter 2 Dörfer weiter ziehen, da sie dort eine Wohnung hatte. Zu der Wohnung: es ist ein Haus mit 4 Wohnungen. In einer wohnt meine Mutter, in der Anderen mein Onkel und meine Tante, in der Anderen mein Onkel von dem ich hier sprechen werde und in der 4. mein kusin mit seiner Frau und seinen 2 Kindern. Der Onkel von dem ich spreche kifft, dealt, randaliert, droht uns und ist dem anderen Onkel einmal mit einer Axt nachgerannt. Als sich meine Eltern trennten war ich 6 Jahre alt. Ich musste neben so einem Menschen aufwachsen. Dann im April dieses Jahres gab es einen Zwischenfall wegen dem ich ohne Medikamente nicht mehr einschlafen kann, angst habe ins Bett zu gehen oder zu schlafen (auch wenn ich müde bin, mein Kopf lässt mich einfach nicht ins Bett) und ich bin auch nicht mehr gerne bei meiner Mutter, da ich immer Angst habe, dass wieder irgendwas passiert. Da ich wenig schlafe werde ich auch oft etwas depressiv und möchte oft am liebsten einfach tot umfallen. Ich wollte zu erst das Jugendamt verklagen, da sie nichts unternommen haben, damit ich von meiner Mutter wegziehen kann bzw jene Person verklagen, die gesagt hat, dass ich bei meiner Mutter wohne (ich glaube das war ein Richter, ich weiß es aber nicht genau) da es noch andere Probleme gab. Ich war dann bei der Jugendanwältin um zu fragen, ob man da was machen kann, aber sie sagte, dass man da nichts machen kann. Jetzt kam mir die Idee, dass ich vielleicht meinen Onkel verklagen könnte, da mein Leben wegen ihm zerstört ist, ich muss zur Zeit einen Haufen Medikamente nehmen, damit es mir gut geht und ich schlafen kann. Ich war auch schon bei der Polizei und sagte ihnen das wegen den Drogen, aber sie können leider nichts machen, da sie ihn erwischen müssen... Und die beiden Kinder von meinem Kusin sind noch jung und ich möchte nicht, dass sie auch neben so einem Menschen aufwachsen müssen. Und es gibt nur 2 Möglichkeiten, wie der Onkel von da weg geht: - Die Polizei erwischt ihn und er kommt ins Gefängniss - Er hat Schulden, kann diese nicht bezahlen und deshalb wird die Wohnung zwangsversteigert Mit der Polizei geht da nicht viel, er wohnt immer noch dort. Aber wenn ich ihn verklagen würde und er dann nicht bezahlen kann gäbe es ja theoretisch eine Chance, dass die Wohnung zwangsversteigert wird.

Meine Fragen: Kann ich ihn verklagen, da er mein Leben zerstört hat? Habe ich gute Aussichten, dass ich gewinnen werde? Und wie findet ihr den Plan? Könnte das klappen? Danke schon mal im Voraus :)

...zur Frage

Bin ich ein Onkel oder was bin ich dann ...?

Meine Mutter hat eine Schwester und die hat einen Sohn der mein Cousen ist und der hat eine Tochter . Bin ich der Onkel der Tochter meines Cousens oder ist das nur wenn mein Bruder jetzt ein Kind hat ?? Danke an die Antworten^^

...zur Frage

Onkel des 2. 3. Grades wer?

Ich versteh das nicht Wer ist mein onkel des 2. Grades

...zur Frage

Großcousin oder Onkel 2. Grades?

Ist der Cousin meiner Mutter mein Großcousin oder mein Onkel 2. Grades?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?