Was ist der oder das Tide beim Angeln?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Den "Tidenhub" gibt es auch im Süßwasser. Abgeschlossene Gewässer haben diesen nur unmerklich, je nach Größe. Am Bodensee, der mit Sicherheit an kein Meer grenzt oder angeschlossen ist, gibt es ihn zum Beispiel im Millimeter-/ Zentimeterbereich.

Im Hamburger Hafen, definitiv aucg Süßwasser, beträgt der an den Kaimauern und Spundwänden schon ein paar Meter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tiden sind die Gezeiten z.B. an der Nordsee (Ebbe, Flut). Hat mit dem Angeln nur insoweit zu tun, als dass man je nach Ortslage und Gewässersituation mal besonders gut oder aber auch besonders schlecht angeln kann. Tide ist keine spezielle Angelart!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Tidenhub (kurz Tide) ist die Zeit zwischen den Gezeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?