3 Antworten

Das Lab Farbmodell ist ein Lichtfarbenmodell und ein internationaler Standard in der Farbreproduktion der Farbbeschreibung. Es handelt sich um ein räumliches Modell (3D) Die Längsachse ist dabei die Luminazachse (Helligkeit), dann wird noch die Sättigung der Farbe angegeben und der Farbton, diese werden durch die Koordinaten a und b angezeigt. Achse a entspricht +a Magenta/Rot und -a Grün/Cyan, Achse b entspricht +b Gelb und -b Blau. Die reinen Farbtöne (höchste Sättigung) befinden sich am Rand, umso weiter man sich zur Mitte bewegt (Luminanzachse) nimmt die Sättigung ab. Der Lab-Farbraum insbesondere der CIE-Lab erzeugt konstante Farben, unabhängig von den Geräten an denen sie gezeigt werden (z. B. Monitor) oder ausgegeben werden (z.B. Drucker).

Bilduntertitel eingeben... - (farblehre, farbraum, lab-farbraum) Bilduntertitel eingeben... - (farblehre, farbraum, lab-farbraum)

Der LAB-Farbraum ermöglicht einen größeren Farbumfang als RGB und spielt vor allem bei digitaler Bildbearbeitung eine Rolle. Das wird allerdings nur beim Druck sichtbar, Monitore bilden grundsätzlich im RGM-Farbraum ab.

Der LAB Farbraum ist eine Variante des HSB Farbraums. Wenn du in der Farbpalette eine Farbe angibst, wird dir rechts oben auch die LAB Angabe dazu angezeigt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Lab-Farbraum

Was möchtest Du wissen?