Was ist der Hintergrund warum man nicht mindestens eine Rente/ Erwerbsminderungsrente in Höhe der Grundsicherung erschafft?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin auch für ein Rentenmix aus Österreich und der Schweiz.

In Österreich bekommt man ca 1350 Grundrente und in der Schweiz  zahlen  alle von ihrem Einkommen Rentenversicherungsbeiträge.

In Deutschland haben die Väter des Grundgesetzt den Art. 33 eingesetzt.

Beamtenstatus. Zunächst haben die "Altnazis" wohl zu wenig Rente bekommen, deshalb wurde Mitte der 50er Jahre für die Deutsche (BfA DRV der Arbeiter und Knappschaft.( Rentenversicherung) das Umlageverfahren eingeführt. Alle Warnungen  wurden in den Wind geschlagen. Eine Änderung wäre bei der Wiedervereinigung sehr wohl möglich gewesen. Aber da der Bundestag und Bundesrat nicht der Bevölkerung  entspricht, hier sind überwiegend  Beamte. Diese wollen auch  von ihrer Überversorgung nicht ab.

Wer in Deutschland 45Jahre arbeitet hat etwa 1.300 € Bruttorente.(Schätzung) Kommen Minijobs,  Verdienst Brutto unter  3.100€

hat keine Durchschnittsrente. Wer verdient schon über 3.100€ Adi, Lidel, Netto, usw. keiner die haben 500- max 750 € Rente.

Bei Kindern die vor 1992 geboren sind bringt das 1 Rentenpunkt nach 1992 geb. Kinder pro Kind 2 Punkte. 1 Rentenpunkt etwa 30€ im Monat. zur Zeit.

gerundet. 

Es sind immer noch die Frauen, die keine durchgängige Versicherung nachweisen können, die diesen "Durchschnitt" erzeugen.

Hinzu kommt, dass es immer mehr "prekäre" Arbeitsmodelle gibt, die dann auch noch vom Staat durch Aufstockung subventioniert werden.

Da käme dem Staat eine Mindestrente letztendlich tatsächlich billiger. Diese würde einen erheblich geringeren Bürokratieaufwand erfordern.

Allerdings würden dann wiederum eine Menge Leute in den Sozialämtern und JobCentern arbeitslos.

Hallo FrauFanta,

Sie schreiben:

Was ist der Hintergrund warum man nicht mindestens eine Rente/ Erwerbsminderungsrente in Höhe der Grundsicherung erschafft?

Ich habe gerade gelesen, dass man mindestens 38 Jahre ein Bruttoeinkommen von 2350€ haben muss um eine Rente von 800€ bekommt und das haben gerade mal 60% aller Arbeitnehmer. 40% werden also weniger haben als Grundsicherung und sind von Aufstockung abhängig. Ja, aber warum schafft man dann nicht gleich eine Mindestrente von 800 oder 900€ für alle die Berufstätig waren? Versteh ich nicht?

Antwort:

Um das System der Deutschen Rentenversicherung zu verstehen, muß man bis in die Zeiten von Bismark zurückschauen:

Die Deutsche Rentenversicherung, der Hintergrund:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/4_Presse/infos_der_pressestelle/02_medieninformationen/03_pressematerial/pressemappen/125_jahre_rentenversicherung/broschuere_125_jahre.pdf?__blob=publicationFile&v=11

40% werden also weniger haben als Grundsicherung und sind von Aufstockung abhängig. 

Antwort:

Ihre Verwunderung ist nicht so recht nachvollziehbar, denn daß die gesetzlichen Renten für einen großen Teil der Versicherten hinten und vorne nicht ausreichen, um den gewohnten Lebensstandart aufrecht zu erhalten, das ist seit Jahren bei weitem kein Geheimnis!

Die gesetzliche Rentenversicherung kann die aktuellen Renten schon heute ohne Milliarden - Zuschüsse aus dem Steuertopf nicht gewährleisten!

Im Jahr 2016 müßen ca. 85 Milliarden Euro aus der Staatskasse zugeschossen werden und bis 2019 ist bereits von rund 100 Milliarden Euro die Rede!

Ja, aber warum schafft man dann nicht gleich eine Mindestrente von 800 oder 900€ für alle die Berufstätig waren? Versteh ich nicht?

Antwort:

Wer soll das denn bitte bezahlen?

Die persönliche Rente ergibt sich aus geleisteten Beiträgen und Beitragsmonaten, welche in einer sehr komplexen Rentenformel letztendlich als Rentenpunkte dargestellt werden!

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232638/publicationFile/52266/rente_so_wird_sie_berechnet_alte_bundeslaender.pdf

http://www.vdk.de/deutschland/pages/presse/vdk-pressemeldung/68528/vdk_altersarmut_ist_akut_wie_noch_nie

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Was möchtest Du wissen?