was ist der beste wachhund?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Der beste Wachhund arbeitet bei einen Sicherheitsunternehmen. Hat eine Ausbildung zur Wachschutzausbildung, event. mit IHK Abschluss, wird artgerecht bezahlt. Hat gleitende Arbeitszeiten und eine Vertretung für den Krankheitsfall ober bei Urlaub. Sein Arbeitgeber achtet auf Qualität und Arbeitsschutz. Da kannst mit ihm reden und er versteht jedes Wort. Und er ist nicht so gleich als Euer Beschützer zu erkennen.

"aber ich denke mal das im ernstfall ein pitbull mejr anrichten kann als ein schäferhund und co" Willst Du einen Hund weil Du WIRKLICH Hunde magst und Dich mit Ihnen und Ihren Bedürfnissen auseinandersetzen willst ? Oder willst Du einen Familienhund, einen guten Freund ??? Mir scheint eher das Du etwas suchst um aufzufallen und eine Kampfmaschine heranzuziehen ! DAS ist alles andere als HUNDELIEBE und HUNDEVERSTAND !!! Jeder Hund der einen Verantwortungsvollen und Sachkundigen Halter hat wird sich für ihn einsetzen. Deine Gründe aber, so wie sie geschrieben sind, scheinen DIE Gründe zu sein unter denen andere ihren Hund vom Ordnungsamt weggenommen bekommen !

Investiere in einen Kampfsport und laufe dann um das Haus... du willst das der Hund etwas "auf dem Kasten hat"? Pass mal auf das er nicht mehr auf dem Kasten hat als du und dich an der Leine zum ka..ck..en führt denn grundsätzlich sind Hunde doof...

Nach Deinen fragen und Deiner art diese zu stellen zu urteilen hast Du schlicht keine ahnung von hunden und willst Dich damit auch nicht auseinandersetzen.

Der beste wachhund ist der, der bei der pruefung und den wettkaempfen die meisten punkte erziehlt, ansonsten ist Deine art der aufgabe fuer den hund irrsinnig und von der frage her falsch.

Wenn Du schutz willst, dann kaufe Dir eine alarmanlage oder stelle einen wachdienst an, besorge Dir personenschutz. Einen hund muesstest ausbilden und entsprechend fuehren und da eigenen sich eine vielzahl von rassen und der beste ist der am besten ausgebildete ........

ich will in erster linie einen hund weil ich tierlieb bin und hunde gerne mag. und wenn ich mir einen zulege dann keinen pudel oder so sondern ein hund der auch etwas auf dem kasten hat. und dazu finde ich von allen wachhunden den pitbull am schönsten.

du sprichst an das es mehrere hunde gibt die als wachhunde geeignet sind, welche denn zum beispiel ?

aber ich denke mal das im ernstfall ein pitbull mejr anrichten kann als ein schäferhund und co

0
@neuling543

ich will in erster linie einen hund weil ich tierlieb bin und hunde gerne mag

Ah jo ..... also Du magst hunde ..... ich frag besser nicht wie

Du meinst, dass ein Pudel als jagdthund laecherlich ist und nichts auf dem kasten hat, nun, zeugt von mehr als unwissen

Du hast wohl nicht verstanden, was ich geschrieben hab, Du bist ein kandidat, dessen hund nach kurzer zeit mit auflagen belegt ist ohne ende, weil Du unwillig bist Dich mit dem tier auseinanderzusetzen. Du bist einer der, die einen hund als ego brauchen und kein problem damit haben, aufgrund verschuldetem fehlverhalten das tier zu opfern und zumindest lokale beruehmtheit im negativen sinne zu erlangen.

Bis auf wenige rassen ist es moeglich jeden hund zur wahhundepruefung zu fuehren. Der Pudel als Dein negativbeispiel gehoert zu denen, die diese pruefung locker bestehen :-P

Du willst dass ein hund schaden anrichtet ..... das ist genau das, was ich meinte ..... verlaengerung und angeberei ........ Im uebrigen hast Du null ahnung, der schaden ist der tod des hundes im zweifel kann ein moeglicher gegener den hund leichter ueberwinden als Du glaubst

2

sagen wirs mal so: was willst du von dehund? dass er dein revier beschützt? dann passt schäferhund oder dobermann. sind auch beides tolle familienhunde. wobei man dobermänner wirklich früh an die familie gewöhnen sollte, sonst könnte es ein unglück geben, immerhin wurden diese wunderschönen tiere nur darauf gezüchtet, zu beschützen und zwar auch sich selbst! hast du denn erfahrung mit hundehaltung? oder was genau willst du von dem hund?

ja wir hatten einen hund ist aber gestorben als ich 12 war bin jetzt 26. ich will auf jedenfall einen liebevollen hund, der aber auch was auf dem kasten hat, und ich denke mal das der pitbull der stärkste kämpfer ist wenn es drauf ankommt.

das mit der familie ist auch ein interessanter punkt, familie werde ich gründen aber coh ncihgt jetzt und ich habe gehört man sollte erst kinder bekommen ud sich anschließend einen hund zulegen, wenn dies umgekehrt geschieht könnte der hund eifersüchtig werden

0
@neuling543

das kann durchaus sein, pass da lieber auf. und "der stärkere kämpfer, wenn es drauf ankommt" ist ja blödsinn. kein typ mit gesundem menschenverstand wird sich mit dir anlegen wollen, wenn du nen hund dabei hast. und außerdem ist ein hund im kampf (also jetzt echte hunde, nicht solche ratten oder zwergspitz oder so ein quatsch) eine einzige naturgewalt. das macht da keinen wirklichen unterschied mehr.

0
@Ingkadar

Ingkadar:(also jetzt echte hunde, nicht solche ratten oder zwergspitz oder so ein quatsch) Deine Meinung über andere Hunderassen zeugt nicht davon das Du prädestiniert bist dem Fragesteller eine sachliche Auskunft zu geben ! JEDER Hund JEDER Rasse ist ein Lebewesen mit Charakter und Eigenschaften. Welchen Charakter er annimmt hängt von einer verantwortungsbewussten, artgemässigen und hundegerechten Haltung ab. Woher nimmst Du das Recht Hunde anderer, dir nicht sympathischer Rassen so herablassend zu betiteln? Ich kenne Menschen mit Hunden dieser Rassen, die Du beleidigend ansprichst, die genauso viel für ihren Herrn bedeuten und für ihn tun wie anderen ihre Dogge oder Dobermann. Und es kommt immer darauf an warum jemandem eine andere Rasse zusagt. KEIN Hund ist eine "Ratte", ich gehe soweit zu sagen, das man Menschen, die Hunde mißbrauchen um sich zu profilieren, anderen Angst einzujagen und die Gegend mit ihrem Hund unsicher zu machen, eher als "Ratten" bezeichnen sollte. Meine Meinung.

0
@CasadelPerros

ich habe nichts gegen diese hunde an sich, nur finde ich, dass es einfach keine hunde mehr sind, sondern eine neue gattung. einfach nur meine meinung. und da der fragesteller explizit danach gefragt hat, welcher hund ihn BESCHÜTZEN kann, kommen diese zwergen nunmal nicht infrage.

0

Keine dieser Rassen.

warum müssen eigentlich alle Lerute mit schiß in der Büxe ihre Probleme immer einem Tier aufbürden. Das ist wirklich asozial. Lern selbstverteidigung, geh zum Psychater und lass dir helfen

Jeder Hund mit dem die Bindung stimmt wird dich beschützen

@ james131: > Du meinst, dass ein Pudel als jagdthund laecherlich ist und nichts auf dem kasten hat, nun, zeugt von mehr als unwissen

Du hast wohl nicht verstanden, was ich geschrieben hab, Du bist ein kandidat, dessen hund nach kurzer zeit mit auflagen belegt ist ohne ende, weil Du unwillig bist Dich mit dem tier auseinanderzusetzen. Du bist einer der, die einen hund als ego brauchen und kein problem damit haben, aufgrund verschuldetem fehlverhalten das tier zu opfern und zumindest lokale beruehmtheit im negativen sinne zu erlangen.

Allein die Aufführung von Schäferhund, Pitbull, Stafford, Rottweiler ist doch schon mal lächerlich...

Der Fragesteller sollte sich einen ganz speziellen Wachhund gleich fix und fertig kaufen: Der Hund ist aus Hartplastik, hat in seinem Innenleben einen Bewegungsmelder und wird in der Wohnungstür oder in der offenen Balkontür "abgelegt" zum bewachen. So'n Ding quietscht und bellt wenn jemand den Bewegungsmelder auslöst...

Sorry, hab erst mal mit Deiner Antwort gekämpft. Dafür 1x DH, dem Rest von James ist wohl nur zuzustimmen.

Der Fragesteller sollte sich einen ganz speziellen Wachhund gleich fix und fertig kaufen: Der Hund ist aus Hartplastik, hat in seinem Innenleben einen Bewegungsmelder und wird in der Wohnungstür oder in der offenen Balkontür "abgelegt" zum bewachen. So'n Ding quietscht und bellt wenn jemand den Bewegungsmelder auslöst...<

1

Also wir haben zu unseren hund noch 4 Wach-Gänse im garten rumlaufen, die sind besser als jeder hund. Hatten die Römer auch schon. :-)

Gänse sind die besseren Wachhunde!!

wovor willst du denn geschützt werden?

bestimmt vor dem postboten ;-)

2

ich rde ungern darüber aber ich und meine eltern und sozusagen meine freundin leben in einem großen anwesen, und kurz gesagt einbrecher hätten viel zu holen !

0

Was möchtest Du wissen?