Was ist der beste Tip um Quecksilber aus der Dielenritze zu entfernen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Am sichersten wäre es vermutlich, die Quecksilbertröpfchen mit einer Pipette oder Einwegspritze aufzunehmen. Wenn das nicht klappt oder keine zur Hand sind: Ein Klebeband in die Ritze drücken und abziehen.

Zudem gibt es spezielle Absorbtionsmittel für Quecksilber, Mercurisorb oder Chemizorb Hg zum Beispiel, die man in die Ritze geben und anschliessend mit dem Klebeband aufnehmen könnte.

In jedem Fall gehören die aufgenommenen Quecksilberreste (mit Klebeband, Absorber etc.) in einen verschliessbaren Behälter (Plastikbeutel, Schraubdeckelglas oder ähnliches) und in eine Entsorgungsstelle (für Sondermüll) gebracht.

Unnötig Dämpfe aufzuwirbeln solltest du vermeiden. Zudem Einmal-Handschuhe tragen und möglichst keinen Metallschmuck an den Händen (Quecksilber bildet Legierungen - Amalgame - mit vielen anderen Metallen!).

Das Quecksilber könnte sich mit einer Pipette aufsaugen lassen. Diese muss dann auf der Sondermüll-Deponie entsorgt werden!

Aber bitte vorsichtig sein - die Dämpfe nicht einatmen. Quecksilber ist sehr giftig!

Quecksilber besitzt einen messbaren Dampfdruck und nur das gasförmige Hg ist giftig.

Wenn die mechanische Entfernung mit einer Spritze nicht vollständig ist, dann die Ritze mit Zinkpulver verfüllen. Dann bildet das Hg das ungiftige Amalgam. Dieses Amalgam kann dann später mit einem Staubsauger entfernt werden.

Der beste Tipp ist, lass es von einer Fachfirma entfernen, Quecksilber ist unglaublich giftig, auch der kontaminierte Boden muss entfernt werden. Staubsauger geht gar nicht, der blässt das Quecksilber wieder fein verteilt in die gesamte Wohnung.

Besorge dir etwas Trockeneisund kühle es ab, dann kannst Du einfach die Kugeln aufklauben - aber wer hat schon einen Teller voll Quecksilber so rumsthen?!?

TomRichter 06.05.2016, 00:54

Ob das Kügelchen jetzt fest oder flüssig ist - es versteckt sich in der Ritze (ich tippe wegen "Entrümpeln" auf Altbau, da sind die Ritzen eher tief) und kommt nicht freiwillig heraus. Außer gasförmig.

1
Bevarian 06.05.2016, 11:49
@TomRichter

Die Ergänzung "mit dem Sauger rausholen" hab' ich noch löschen können - hätte das Problem ja nur verlagert...

1

Was möchtest Du wissen?