Was ist der beste Rythmus für sport?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist Typ-Sache.
Ich kann das problemlos morgens auf nüchternen Magen, dem nächsten fehlt dann die Energie. Bei mir ist das eher anders herum. Würde ich erst zu Abend essen und dann sporteln könnte ich das komplett vergessen.

Probier's aus, dann merkst du es ja. Was anderes kann ich dir nicht raten in der Hinsicht.

Wichtig ist: Mach nicht gleich zu viel und such dir was, das dir auch Spaß macht. Steigern kannst du immer noch, aber wenn du zu viel auf einmal machst und ins Übertraining kommst, brauchst du definitiv erstmal ne Pause. Das kann einen schon zurückwerfen.

Das ist Nebensache, ob vorher oder nachher. Wichtig ist, dass du Sport in deinen Alltag integrierst. Also würde ich die Hürden so gering wie möglich setzen. Mach es so, wie es für dich am besten ist.

Als erstes musst du einen Sport finden, der dir wirklich Spaß macht. Von Fitness rate ich dir ab, wenn du von einem langen ermüdenen Arbeitstag kommst, wirst du kaum Lust auf Fitnessübungen haben. Wenn du stattdessen etwas machst, was die Spaß macht wirst du von ganz alleine die Kraft dazu finden. Mach sowas wie Volleyball, Tennis, Tischtenisch, Fußball, Kicker oder so. Wenn du das zwei Mal die Woche nach der Arbeit und/oder am Wochenende ausübst, reicht das schon (und du hast deinen Spaß dabei).

Was möchtest Du wissen?