Was ist der Beruf? Die Tätigkeit die jemand ausübt oder die er gelernt hat?

3 Antworten

Ey,

die Tätigkeit die man von der Pike an erlernt hat, aber wer muss heute noch lernen wenn jeder Hanswurst ohne Ausbildung auf einen leitenden Posten sitzen kann, einziges Rüstzeug, das Denunziantentum!

LG

"...sich BERUFen fühlen zu..."; das kann bedeuten, das du lediglich auf deine innere Stimme hörst, hin zu einem Ideal oder Ziel. Es gibt Menschen, die bewußt nie das Ende ihres Berufes erreichen (Professoren), sondern ständig im Lernprozeß begriffen sind. Im herkömmlichen Sinn bedeutet Beruf aber das, was man gelernt hat (Abgeschlossene Ausbildung).

...ich meine der gelernte...nun ist aber auch nichts klarer geworden, ne?

Ist der Beruf Verwaltungsfachangestellter ein guter Beruf?

Ich bin w/14 und bin noch am überlegen welchen Beruf ich mal erlernen werde. Könnt ihr mir erklären was man alles in diesem Beruf macht.. oder ob ihr viellleicht selbst diesen Beruf ausübt.. wie ihr ihn findet und was man so verdient? würde mich sehr über hilfreiche antworten freuen :)

LG UniCorn

...zur Frage

Muss der Beruf den man ausübt spass machen?

...zur Frage

Ist Arbeit der Lebenssinn?

Als ich gestern bei einem Schulfreund war, kam plötzlich sein Vater ins Zimmer und fragte uns was wir werden wollen. Nun danach meinte er plötzlich, dass Arbeit als Karriere etc der Lebenssinn ist. Mein Kollege wohnt auch in einer wohlhabenden Gegend. Ich eher mittelmäßig. Er meinte dann noch speziell zu mir, willst du das alles haben, dann mache Arbeit und Bildung zu deinem Lebenssinn. Ich solle auf andere sche*ßen und mein eigenes Ding machen. Nun hat er damit Recht? Natürlich würde ich das alles gerne haben ( Materielles ). Dafür würde ich auch meine Freizeit opfern und mein Glauben an Jesus verlassen.

...zur Frage

Kann ein Job auf Dauer Spaß machen?

Gibt es einen Beruf, der auf Dauer Spaß macht?

Man macht eine 3 Jährige Ausbildung, aber danach ist der Beruf schon langweilig.

Wie kommt man damit klar? Es kann doch nicht sein, dass man sein leben lang, nur seinen gelernten Beruf ausübt.

ich habe Bäcker gelernt und nach der Ausbildung, hatte ich die Schnauze gestrichen voll von dem Job.

Kann man was lernen, womit man nie seinen Spaß an der Arbeit verliert?

Ansonsten ist doch eine Ausbildung total sinnlos.

Wir sprechen hier nicht von Berufen wie Anwalt, Richter oder Arzt, sondern von normalen Berufen, die man 3 Jahre lang lernt.

Ist es dann überhaupt noch sinnvoll, eine Ausbildung zu machen? Ich meine, verdienen tut man bei den wenigsten Berufen viel.

Wie kommt ihr damit klar?

...zur Frage

Andere Arbeit als gelernt.

Hi Leute,

mich würde eins interessieren, und zwar ist hier vielleicht jemand der zurzeit in einem Beruf arbeitet den er gar nicht gelernt hat. Es geht darum das ich gelernter Feinwerkmechaniker bin, also ein handwerklicher Beruf. Jedoch würde ich gerne eine kaufmännische Tätigkeit ausüben, wie z.B. Industriekaufmann, Einkäufer etc. Mich würden gerne eure Erfahrungen interessieren, kann man sowas überhaupt vom handwerklichen in einen kaufmännischen Beruf umsteigen? Wenn ja wie habt ihr das geschafft? Habt ihr solange Bewerbungen geschrieben bis es endlich geklappt hat? Ich bedanke mich jetzt schon mal im vorraus für jede hilfreiche Antwort.

MfG

kingallex1

...zur Frage

Die Niedriglöhner von heute sind die Altersarmen von morgen - was können wir effektives dagegen tun?

... gerade in jenen Zeiten, in denen private Vorsorge und Selbstverantwortung groß geschrieben werden!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?