Was ist denn Normal? Einbildung , Gewissen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Morsche,ich denke mal,du bist ein wenig am sinnieren) aber nicht in einer Sinnkrise. Ja das schlechte Gewissen kann so stark sein,das es mit Schuldgefühlen und so schlechtem Schlaf verbunden ist,das noch nach Jahrzehnten eine Straftat gebeichtet wird. Dies ist möglicherweise irrationell .Aber bedenke,wenn man glaubt,nur noch eine Offenbarung,eine Selbstanzeige ,gläubige beichten beim Pfarrer,was sogar vor der Inhaftierung bewahrt,sofern der Pfarrer sich an sein Beichtgeheimnis hält,gibt einem wieder einen Halt,Kraft,einen Lebenssinn,was kann man daran ersthaft kritisieren? Und Du hast Recht! Normal ist eine technische ,psysikalische Einheit! Norm,normiert, sind ähnliche Begriffe,die für Leistung in einer bestimmten Zeit! oder eine kompatible Größe stehen.Dies alles sollte man gar nicht auf Menschen anwenden.Ich vermeide dies. Denn Menschen sind so oder anders,abweichend im Verhalten,nicht altersgerecht, bewegen sich in Meinung oder Politik am Rande,sind aber nicht extrem oder nicht normal. Mainstream könnte man auch mit Normal gleichsetzen,und wer möchte in der Mitte des Flusses mittreiben? Was Du als Müll bezeichnest,was die kleinsten schon gesagt bekommen,Früherziehung kann durchaus auch mal fragwürdig,wenig sinnvoll oder auch mal schädlich sein. Du bist ganz sicher in einer Phase der Pubertät wo Auflehnung und auch Ablehnung von Erwachsenenmeinungen oder gar Erwachsenen insgesamt,eine große Rolle spielt. Dies ist sehr "normal".) Du hinterfragst grundsätzlich und beziehst Deine Umwelt sehr stark ein.Ich gebe Dir nur den Tip,vieles nicht zu dicht an Dich heran zu lassen und diese Gedanken nicht zu oft und nicht zu lange am Tage zu haben,damit Du kein Kopfproblem, also ein Ungleichgewicht in Deinem Seelenfrieden,Deinem inneren bekommst. Hierzu darfst Du auch mal albern sein,Spaß haben und machen und Dich viel mit Sport, Spiel,anderen Menschen als Ausgleich zu beschäftigen. Und ja, tatsächlich,das jeder ein Auto fährt,die Erde den Menschen längst nur noch Untertan ist,dies ist wahr und es ist nicht schön,wenn man einmal das Ende kommen sieht. Dies darf dich aber nicht von der Erkenntnis abhalten,das Du dies nicht ändern kannst und dies auch nicht versuchen solltest:) Aber,Du kannst ja Vorbild sein,und dich punktuell dort einsetzen,für etwas stark machen,wo Du denkst,es könnte eine Veränderung,Verbesserung bringen. Den Wunsch nach Nacktheit kannst Du Dir in einem gewissen Rahmen doch sicher erfüllen.Beim Schlafen,an bestimmten Orten,wenn Du die Gefühle anders denkender Menschen respektierst.Und Respekt,den solltest Du auch ein wenig haben,lernen, das Du sowohl die Gefühle als auch die Rechte anderer Menschen etwas sachlicher und toleranter gegleiten kannst.Alles Gute! Geh mal joggen oder schwimmen ,dann biste mal ausgepowert,glücklich,in einer angenehmen Schwere,ja leicht müde und es geht Dir besser,da bin ich mir ganz sicher.Und das war eine Erwachsenenmeinung,so schlimm?!)))

AskHunter 02.09.2014, 08:12

Ich will nicht nackt sein ich meinte nur das es von der natur her normal wäre oder wird hier jemand mit kleidung geboren ? xd

1
schnappi1234 02.09.2014, 08:25
@AskHunter

Das siehst Du zu ichbezogen.Natürlich sind wir nackt geboren.Wären wir dies immer,wüchse uns ein Fell,vermutlich würden wir aber krank und hätten eine Lebenserwartung von 28 Jahren?! Im tropischen Regenwald wäre dies anders, und je nach Einstellung ,Naturreligion oder Weltreligion bedecken wir( unsere Reize Definition im Koran z.B.) uns nur Teile,die entweder empfindlich sind,oder die wir aus Scham nicht zeigen.Aber,tatsächlich gibt es viele Menschen,die Nacktheit als etwas schlechtes darstellen,verbieten wollen.Dann geh doch Du dorthin,wo etwas anderes gedacht wird?! In einen Naturistenverein,z.B? Sei doch aktiv und nutze Deine relative Freiheit doch für Dich und ähnlich denkende aus?

1
AskHunter 02.09.2014, 08:40
@schnappi1234

Das wäre dann aber eigentlich natürlich und ich glaube nicht das es so wäre.

Kleidung wie heute meinte ich.

Früher nahm man bestimmt NATÜRLICHE Sachen und hat diese NATÜRLICH verarbeitet usw.

Aber gut zugegeben würde ich auch nicht gerne mit blättern als "anzug" rumlaufen aber das wäre halt das natürliche ^^

1
schnappi1234 02.09.2014, 09:11
@AskHunter

Du hast das Recht und die Möglichkeit,dich zu kleiden wie in vergangener Zeit. Mit einem umgehängten Fell? Mit Baumwollkleidung,die nicht behandelt oder mit industriellen Fertigungsmethoden / Farben hergestellt wurde. Google doch mal Ritterverein,Mittelalterleben,etc.In der Saalburg/ Krs.HG Taunus kannst du jederzeit Anregung und Anschauung bekommen und auch gerne dort mitarbeiten.Diese Meinung ist nicht so selten,die Du hast.Sehr ok!

1

Du hast Recht, die Grenzen zwischen dem, was als "Straftat" gilt und dem, was in einer Gesellschaft als "normal" gilt, sind fließend.

Daher kann das, was unter die Kategorie "normal" fällt, kein Maßstab sein. Etwas muss nicht unbedingt normal sein, sondern es sollte optimal sein. Gemessen nicht an dem subjektiv Üblichen, sondern an einem objektiven Maßstab, zum Beispiel daran, was dem Menschen gemäß ist. Wenn z.B. alle Eltern ihre Kinder schlagen, ist das lange Zeit das Normale gewesen, bis man im Jahr 2000 darauf kam, dass es nicht optimal ist und dem Wesen des Kindes nicht entspricht.

Die Unterscheidung zwischen Natur und Kultur ist auch interessant. Wieweit ist Kulturelles natürlich, wie weit ist Natürliches kulturell? Besteht der Unterschied darin, dass das eine ohne den Menschen geschieht und das andere vom Menschen gemacht wird? Da muss man wohl auch differenzieren, was von dem wirklich gut ist, was von Natur aus da ist, und was wirklich gut ist von dem, was der Mensch verändert oder erfunden hat.

Du hast recht. Normal bedeutet sinngemäß "Das, was dem Norm entspricht".

Und der Norm wird nunmal von der Merheit festgelegt. Also, egal ob du es gut findest oder nicht, den Norm wirst du alleine nicht verändern können.

Du solltest dich mal mit Philosophie beschäftigen.

Was dich zu stören scheint ist "Moral" als solche. Und Religionen scheinst du auch nicht zu mögen.

Unsere Regeln/Gesetze sind von der Mehrheit akzeptiert und gewollt. Da haben sich einzelne Individuen zu fügen, oder eben wo anders zu leben.

Es gab in der Geschichte schon viele Versuche, wo jeder selbst entscheiden durfte, was gunt und schlecht ist. Hat aber nie funktioniert, weil "die anderen" immer ein wenig schlechter waren als man selbst.

"Normal" ist definitionssache. Es wird als normal angesehen, heute nach den Regeln zu leben. Oder ein Auto zu besitzen und Kleidung zu tragen. Es hat sich bewährt und ist in den Alltag eingeflossen. Darum sagt man "es ist normal geworden".

AskHunter 02.09.2014, 08:08

Was ich an Religionen zu Zweifeln habe :

  • Egal ob was gutes oder schlechtes passiert , man sagt immer es war Gott.

Da könnte man auch sagen , dass man eine eigene Religion gründet mit dem Allerheiligen Pastakäse. Und immer wenn was gutes passiert war es der Allerheilige Pastakäse. - Der Gott in diesem Fall dient als Platzhalter , verstehst du was ich meine ?

  • Alles im Buch ist komisch und wiederspricht sich.

Adam und Eva waren also die einzigen Menschen am Anfang ja ? Da stand glaub ich , dass sie 3 Söhne gezeugt haben. 4 Männer und 1 Frau und 3 Männer davon sind ihre eigenen Kinder. Wie wurde also fortgepflanzt ? Das müsste ja heißen das wir alle Inzest Produktionen sind oder nicht ?

Es wiederspricht sich einfach viel zu viel in diesem Buch.

Bei den Muslimen muss ich immer besonders lachen.

Kein Schweinefleisch , weil es dreckig ist.

Ich gebe zu es ist nicht das beste , aber das hat bestimmt ein Islamischer Typ im Frühen jahrhundert geschrieben der Schweinefleisch nicht mochte oder es nicht säubern konnte.

Manche sagen auch , dass sie sich nach der Kirche "befreit" fühlen.

Dazu noch etwas... wenn ich damals in der Kirche ne Stunde saß war ich danach auch befreit. ABER:.....

Eigentlich kommt es nur , weil man ruhig , gemütlich sitzend der schönen angenehmen Stimme eines Pastors lauscht. Dazu noch ruhige Musik etc.

Den gleichen Effekt hat man mit einem Hypnose Video auf Youtube , indem der Hypnotiseur entspannend ruhig spricht.

Aber dann immer mit dem Topf rumgehen und Geld sammeln ist normal.

Geldmacherei und eine Hoffnung für Idio*en.

Leben nach dem Tod ? Das wiederspricht sich.

Alles Bullshit. Und auch immer diese Leute die von ihrem "Todestrip" aufwachen und sagen wie schön es ihm Himmel war. Wäre das jetzt die Allerheilige KäsePasta Religion dann wäre das der Schöne Käsehimmel und wäre das die .... ach lassen wir das es ist einfach lächerlich.

Ich trete mit 18 aus wegen der Steuern und trete nur bei zur :

  • Heirat
  • Wenn ich 60+ werde und was zu tun haben will

Das ich nicht lache ^^

1
InstruFreak 02.09.2014, 08:12
@AskHunter

Das sehe ich genauso. Kennst du "Das fliegende Spaghettimonster"? Es gibt tatsächlich eine Religion, die auf der Bibel basiert und eben dieser mit dem Monster ausgetauscht wurde. Ich finde diese Satire extrem lustig :D

Ich bin übrigens Agnostiker. Ich habe mich selhr viel mit Wissenschaft beschäftigt - und bin zum Schluss gekommen, dass man eine Nichtexistens ebensowenig beweisen kann, wie eine Existens Gottes. Das zu erklären, dauert aber ne Weile^^

0
schnappi1234 02.09.2014, 08:37
@AskHunter

Thema Schweinefleisch:Im 8.JH n.Christi kam die islamische Religion auf: Dies in Teilen der Erde,die sehr trocken und sehr heiß ist.Schweine sind grundsätzlich Tiere,die viel Wasser benötigen und mit der feuchten Erde,Parasiten fernhalten. Da Schweinefleisch zudem das am leichtesten verderbliche Fleisch ist,ist auch heute noch nachvollziehbar,warum man glaubte,das zu dieser Zeit und in den damaligen Lebensbedingungen Schweine und Schweinefleisch "unrein",ja schlicht der Gesundheit abträglich waren.Da einige Religionen sich verändern können,Christentum z.B. der Islam aber nicht,brauchst Du Toleranz um dies verstehen zu können. Klar ,es weiß auch ein Muslim,das Schweine in der heutigen Zeit,bei den heutigen Möglichkeiten gehalten und das Fleisch gekühlt,nicht unrein sein muß. Wenn man aber an die reine Lehre glaubt,die Schöpfung und die Überlieferungen des Propheten,dann muß man dies halt so tun...du mußt dies ja nicht,gelle?

0
AskHunter 02.09.2014, 08:42
@InstruFreak

Das braucht man nicht zu erklären das schafft jeder 5 Jährige mit einem IQ von 90+ sich zusammen zu reimen.

Mfg

0

Der Mensch ist ein soziales Wesen und die Menschen einer Gruppe erziehen sich seit jeher gegenseitig. Das ist bei Tieren, die in Sozialverbänden leben nicht anders. Und warum ist das so? Weil jeder in der Gruppe davon profitiert.

Ein Auto mit sozialem Charakter zu vergleichen, dieser Vergleich hinkt gewaltig. Außerdem wird niemand gerügt oder schief angeschaut, wenn er kein Auto besitzt.

Und ja, wenn man eine Straftat zum Nachteil von anderen begeht ist das eben nicht sozial sondern unsozial oder sogar antisozial.

AskHunter 02.09.2014, 07:41

Ja aber das ist dann die Sache der Person und nicht das von anderen.

Warum wird man dann beleidigt ?

Es sollte sich einfach jeder um seine Sachen kümmern.

Wenn jemand damit leben kann dann sollte man ihn auch lassen. Aber ne man will ja immer jemanden zur Rechenschaft ziehen...

0
Takezo 02.09.2014, 07:44
@AskHunter

Weil zu einem Miteinanderleben auch Regeln gehören, die allen, auch der Einzelperson, das Leben erleichtern. Und wer gegen diese Regeln verstößt wird nun mal als unsozial eingestuft und man versucht ihn von diesem Weg abzubringen. Schließlich schadet dieser eine ja den anderen.

0
AskHunter 02.09.2014, 07:53
@Takezo

Tja dann wird es wohl immer böse wie mich geben , wenn es Helden wie die anderen geben wird.

Ich würde glaub ich wunderbar zum FBI passen. Keine Scrupel , kein schlechtes Gewissen. F*ck wäre das geil ahahah

^^

Schönes Wochenende

1
schnappi1234 02.09.2014, 08:06
@AskHunter

Hey,hey,getrunken haste aber doch nichts,oder gar schlimmeres? Um diese Uhrzeit,diese Diskussion und mit dem Schönen Wochenende,noch vor dem Mittwoch,) das könnte ich als Affront oder Beleidigung werten,wenn ich empfindlich wäre,lies mal was ich Dir geschrieben habe,gelle?

0

Ich habe deine Auslegungen bis zum Ende gelesen ..... finde aber keine FRAGE darin. Was möchtest du denn nun von uns wissen?

AskHunter 02.09.2014, 07:38

Was ist normal ?

0

Was ist an einem Auto denn nicht normal? Ohne Transportmittel würde auf der Welt nichts mehr funktionieren. Die Leute werden fetter? Naja, das liegt wohl nicht unbedingt am Auto.

Ein schlechtes Beispiel...

AskHunter 02.09.2014, 07:39

Nein. Ein Auto wird aus der Natur hergestellt es ist nichts was gegeben ist.

Für Papier z.B. werden auch Wälder abgeholzt.

Ein Auto schadet der Umwelt. Es ist einfach nicht natürlich. Gäbe es jetzt Autos aus Holz würde auch keiner meckern , denn es wäre ja immerhin Normal , weil es ja jeder macht.

Das dient in diesem Beispiel eher als Vorlage bzw Schaumodell

0
Diadent96 02.09.2014, 07:43
@AskHunter

Ehmm ja... Ok, ein Auto wird für mich und den Großteil der Menschheit schon als normal gewertet. Aber wie du meinst...

0
AskHunter 02.09.2014, 07:46
@Diadent96

Damit unterstützt du gerade meine Aussage.

Normal = Was die Mehrheit der Menschen tut / beansprucht.

Ein Auto ist eigentlich nicht "Normal" es ist eigentlich Luxus.

Aber weil jeder es hat wird es zur Normalität

Wenn jetzt jeder Mensch plötzlich ohne Grund Blut Urinieren würde , dann wäre es nach einigen Monaten / Jahren auch "Normal". Geh mal dann zu nem Arzt der sagt dir dann "Das ist Normal".

Normal = ... ach das hatten wir schon

Ich hoffe du verstehst was ich meine

Später wird jeder nen Jetpack oder so haben und dann gilt es als Normal.

Wenn jeder Mensch einen anderen umlegen würde , dann wäre es bestimmt auch "normal".

Es tut ja immerhin jeder

Egal du verstehst das nicht

1
Diadent96 02.09.2014, 07:51
@AskHunter

Doch, ich verstehe es. Normal ist das, was für uns Menschen in der Gegenwart normal ist. Früher war es normal, dass Menschen gefoltert und gequält wurden. Heute ist es unmenschlich und abartig.

So habe ich es verstanden. Ich frage mich allerdings, warum du dir über sowas Gedanken machst? Es gibt doch sicher wichtigere Dinge in deinem Leben ;)

0
AskHunter 02.09.2014, 07:57
@Diadent96

Naja weil ich als Jugendlicher traurig bin , wie die Welt den Bach runter geht und die Jugend gleich mit und nichts dagegen unternehmen kann.

Immer mehr Umweltschädliches Immer reifere Kinder Immer mehr Konsum von Drogen etc Immer mehr Straftaten Immer mehr Yolo Kinder

Ich hab den Glauben an die Menschheit schon lange verloren. Ich gebe der Welt (vorrausgesetzt es geht so weiter wie bisher) noch höchstens 20-50 Jahre.

Irgendwann passiert was und das auch in ferner Zukunft.

Es wird immer wärmer Es gibt immer mehr Menschen -> Überbevölkerung Kriege die immer weiter gehen werden (Nahrung,Macht etc) , wobei die grad nicht wirklich herrschen also keine Bedeutenden für uns

Usw usw.

Mfg

1
Diadent96 02.09.2014, 08:01
@AskHunter

WTF? Sei froh, dass es das alles gibt. Du musst ja keine Drogen etc. nehmen. Es gibt wirklich wichtigeres. Außerdem kannst du dagegen sowieso nichts tun.

Es könnte auch nächste Woche ein Asteroid auf der Erde einschlagen, der die Menschheit zerstört. Alles kommt, wie es eben kommt. Genieß dein Leben lieber.

1
schnappi1234 02.09.2014, 08:16
@AskHunter

..möchte was lernen,wie alt bist Du? Wie lange denkst Du schon so,also Wochen,Monate? Schau mal,solange Du denkst,sprichst,schreibst,arbeitest doch mit das alles nicht gar so schlimm ist und wird!? Wer fragt,spricht und schreibt,schießt schon mal nicht,ok)

0

Was möchtest Du wissen?