Was ist denn mit den Umfragewerten der AfD passiert?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Da wird nix dran sein. 

Die AfDler sehen gerade ihr Felle davon schwimmen. Nach außen bieten sie nicht mehr als Polemik. In dem Landtagen in denen sie sitzen machen sie auch, außer provozieren, nichts sinnvolles und die Parteispitzen zerfleischen sich gegenseitig. 

Langsam durchschaut der Bürger, dass diese Partei nicht wählbar ist. Außerdem wurde mit Schulz jetzt eine Möglichkeit geschaffen die bei vielen verhasste Merkel loszuwerden ohne den rechten Rand wählen zu müssen.

Das spiegelt sich natürlich in den Werten wieder. Ich denke das sich die Partei bis September soweit selber demontiert hat, dass sie sogar unter 5% fallen könnte.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
01.03.2017, 16:26

Dann hast du dich nicht mit der Partei befasst...

0

Hallo,

zunächst mal sollte man definieren, was FAKE ist.

Für die Umfragewerte werden in der Regel 1000 - 2000 Personen befragt. Damit gilt diese dann als repräsentativ.

Dazu kommt eine gewisse Bereinigung um bestimmte Faktoren, die auf Erfahrungswerten beruhen. Diese Faktoren beruhen auf Verhältnissen zwischen früheren Umfragen und den anschließenden Wahlen.

Es kann also durchaus sein, dass eine Partei in der Umfrage eigentlich 10% hat, aber dann mit 8% abgebildet wird. Wie realistisch diese Faktoren sind, die man heranzieht... fraglich.

Hier hat auch jedes Institut eigene Faktoren, die auf eigenen Erfahrungen beruhen. Und natürlich dem eigenen Publikum angepasst. forsa (RTL-Umfragen) bekommt imer leicht andere Ergebnisse als die Forschungsgruppe Wahlen (ZDF-Politbarometer).

Auch die Arbeitslosenzahlen sind nicht FAKE, sondern lediglich... sagen wir mal... kreativ zusammengestellt. Eine Grundlage steht schon dahinter. Das diese Grundlage mit dem Herausrechnen Menschen in Weiterbildungen, Kranken, usw. etwas zweifelhaft ist, steht auf einem anderen Blatt.

LG, Chris

Edit:

Noch ergänzend könnte man anfügen, dass man natürlich immer das als quantitativer wahrnimmt, was auffällt. Im normalen Gespräch wird ein wesentlich geringerer Teil rausposaunen, dass Sie SPD oder CDU wählen, als es bei der AFD-Wählerschaft der Fall ist.

Gleiches gilt für Religionen und Hautfarben usw... das was anders ist, fällt mehr auf und wird in der Wahrnehmung dadurch größer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Freunde sind wohl im falschen Film, denn langsam aber sicher verliert die AfD immer mehr "Anhänger"... hängt wohl damit zusammen, dass mittlerweile immer mehr erkannt haben, dass das alles nur Blender sind... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts. Das hätten die Freunde vielleicht gerne.

Neben den parteiinternen Querelen ist der massive Erfolg der SPD in den Umfragen ursächlich dafür, dass die AfD massiv an Zustimmung verliert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich werden immer mehr Menschen wach und merken, dass die AfD nichts anderes tut als Hetze zu verbreiten. Kann ja auch nicht angehen, dass so ein großer Teil der Bevölkerung solche Propaganda bedenkenlos schluckt.

Vielleicht waren ja auch die Ergebnisse der Landtagswahlen zu Gunsten der AfD gefälscht. Wer weiß, wer weiß...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
01.03.2017, 16:25

Bla bla bla... sinnfreies Geschwafel.

0

Die Lügenpresse ist da dran ^^

Es wäre zumindest plausibel das die AFD Stimmenverliert... teils zerfetzen sie sich selbst und ihr wichtigstes (oder einziges?) Thema verliert so langsam an bedeutung.

AFD ist keine Partei wie die großen Parteien. Sie wird eher ein Lebenszyklus wie die Pirtaten haben ... Sie profitieren kurzfristig von einem Thema und versinken danach gerne im nichts.... Das sie diese Wahl zu viele Stimmen erhalten werden befürchte ich zwar aber in der daauf folgenden denke ich wars das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
01.03.2017, 16:28

Ach weißt du.. wenn sie sich als Opposition gut machen, dann kann es 2021 gaaanz anders aussehen^^

0

Du vergleichst zwei Werte, die sich gar nicht miteinander vergleichen lassen, weil sie auf komplett andere Art und Weise entstehen.

Wählerstimmungen kann man erfragen, eintragen und hochrechnen. Klar, das geht manchmal komplett daneben.

Aber die Arbeitslosenzahlen werden gezielt manipuliert, zumindest schön gerechnet. Diese Anweisung kommt aber von den Abteilungsleitern in den Arbeitsämtern und die werden es sich auch nicht freiwillig ausgedacht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube schon, das die AfD an Stimmen einbüßen musste. Die Ursache ist Höcke... er hat sich schon mal hier und da ,,Ausrutscher" erlaubt, aber seine Rede hat einen Teil der Wähler was abgeschreckt. Er ist für diese Partei nicht mehr tragbar.. sollte er bleiben, schafft die AfD (wenn überhaupt) die 15 % Hürde.

Es ist schade, wie eine Partei mit so viel Potenzial abbaut. Ich hoffe sie werfen Höcke bald raus, damit sie sich schnellstmöglich erholt. Ich hoffe, sie wird bis zur BTW um die 20 - 25 % schaffen :D

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von julia8600
01.03.2017, 17:57

DASS wird mit 2 S geschrieben :-)

0

xDD Deine Freunde sind halt ziemlich geistigb...Die Linke und die SPD gewinnen jetzt die Protestwähler der AFD für sich, die FDP gewinnt ganz nebenbei auch wieder an Stimmen ;) 

Wenn Sie weiter Gehirndünschiss loswerden wollen, sollen Sie nach Polen auswandern...aber ne die Polen wollen die warscheinlich auch nicht :/ 

Die AFD war nur ne Modeerscheinung :) Eventuell sollten deine Freunde mal anfangen sich mit Politik zu befassen satt Bullshit nachzulabern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von julia8600
01.03.2017, 17:10

ich werde die freunde bald eh wechseln 

0

Die AFD ist auch nur ein Fake und deren Wähler gibt es gar nicht.

Und sollte hier einer das Gegenteil behaupten, lügt er.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?