Was ist denn der Unterschied zwischen Dialekt und Akzent?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dialekt = Mundart (z.B. fränkisch, bayrisch, platt). Fränkisch = z.B. labern = bayrisch babbeln.

Akzent = bei ausländischen Sprachen (z.B. Mexikaner der Englisch spricht); da hört man meist an der Sprechweise aus welchem Land der Sprecher kommt.

Der Schauspieler und Komiker Chris Howland sprach deutsch mit britischem Akzent. Emmanuel Peterfalvi bekannt als Alfons (der mit dem Puschelmikrophon) spricht deutsch mit französischem Akzent. Dem ehemaligen amerikanischen Botschafter John Kornblum (mit deutschen Wurzeln) hört man seine langen Aufenthalte in den USA fast ebenso deutlich an, wie dem gebürtigen Franken Henry Kissinger (ehem. US-Minister) Heidi Kabel und Henry Vahl sprachen hamburger Dialekt.

dialekt haben muttersprachler. akzent haben leute, die zb aus england, frankreich usw. kommen

Was ist der Unterschied zwischen "Akzent" und "Dialekt"?

frage steht oben...und gibt es da überhaupt einen...??

vielen dank für die antworten... :D

VG

...zur Frage

Wie kann ich mir einen "neutralen" Akzent angewöhnen (statt meinem österreichischen)?

Hallo liebe Community :)

Ich komme aus Österreich und befinde mich zur Zeit im Ausland, wo ich nun zum ersten Mal Gelegenheit habe, mich mit Menschen verschiedener Nationalitäten auszutauschen. Die deutschsprechende Mehrheit stellen natürlich Deutsche und es ist immer wieder schön sich in der Ferne in seiner Muttersprache austauschen zu können.

Schnell ist mir aber aufgefallen, dass meine Art zu sprechen immer wieder für Belustigung sorgt. Ich stamme aus einer ländlichen Region Niederösterreichs und wurde dort oft dafür kritisiert zu "deutsch" zu sprechen, einfach weil ich den Dialekt in meiner Heimat zwar problemlos verstehe, es mir im allgemeinen aber angewöhnt habe "nach der Schrift" zu sprechen. Gerade deshalb hat es mir auch verwundert, dass mein Akzent doch sehr auffällig zu sein scheint. Es ist kein Problem für mich, bestimmte österreichische Begriffe durch bundesdeutsche zu ersetzen, allerdings würde ich gerne einen Schritt weitergehen und mir einen "neutralen" Akzent angewöhnen, der nicht sofort auf meine Herkunft schließen lässt, so dass ich zwischen den beiden Arten zu sprechen wechseln kann, je nach dem ob ich mit meinen Landsleuten oder Menschen aus anderen deutschsprachigen Regionen zu tun habe.

Ist das möglich? Habt ihr Tipps wie ich meine Aussprache anpassen kann, damit sie neutraler klingt? Mir ist natürlich klar, dass ihr nicht wissen könnt, was den jetzt genau so "österreichisch" an meinen Akzent klingt, darum bitte ich eher um allgemeine Hinweise :)

Vielen Dank, dass ihr euch das durchgelesen habt :)

Schöne Grüße aus Taiwan!

...zur Frage

ICH WILL DAS R NICHT MEHR ROLLEN! .........

ich rolle das r so extrem das es mich schon selber nervt will endlich mal was unternehmen.kennt ihr vieleicht tricks die dabei helfen das r nicht mehr zu rollen?oder irgendwas anderes das mir hilft??? danke im voraus

...zur Frage

Ist das ein Dialekt oder ein Akzent?

Ich kenne den Unterschied zwischen Dialekt und Akzent. Ich soll eine Präsentation über Dialekte halten, und habe mir eine kleine Frage für mein ,,Publikum" ausgedacht, das Problem ist nur, dass ich sie selbst nicht beantworten kann :'D

Deshalb wollte ich euch fragen, ob Schweizerdeutsch ein Akzent oder ein Dialekt ist.

Ich habe schon gegooglet, aber widersprüchliche Antworten erhalten...

Danke schon mal für das Durchlesen bzw Antworten :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?