was ist denn das für ein überaus heller stern heute am himmel?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Polarstern ist nicht besonders hell. Du meinst den Abend-/Morgenstern, welchen du auch gesehen hast. Eigentlich ist er gar kein Stern, sondern ein Planet und zwar die Venus. Sie ist von einer hellen Wolkenschicht komplett bedeckt, wodurch sie viel Sonnenlicht reflektiert. Sie ist nach Sonne und Mond das hellste natürliche Objekt am Himmel.

In unmittelbarer Nähe ist zur Zeit auch Jupiter zu finden, der etwas schwächer leuchtet, als Venus. Im Laufe der nächsten Tage kann man beobachten, wie sie sich am Himmel immer näher kommen - recht spektakulär ;-)

LG

Nun gehen wir mal davon aus, was die dummen unkultivierten Bergbauern der Maya vor ca. 5000 Jahren "nur" mit dem Auge alles an Planeten erkennen konnten, würdest Du jetzt immer noch behaupten dass die Aussage der Maya, es stehen alle (sichtbaren) Planeten 2012 in einer Reihe, nicht stimmt.

:-)))

0
@Astroprofiler

Es ist keine Wissenschaft, mit Wortgewitztheit (hier auslassen bzw. hinzufügen) die tatsächlichen Überlieferungen zu verdrehen, um sich selber als Wissend darzustellen.

"Ich spreche nicht von Dir"

Gruß

0
@Astroprofiler

würdest Du jetzt immer noch behaupten dass die Aussage der Maya, es stehen alle (sichtbaren) Planeten 2012 in einer Reihe, nicht stimmt.

Ja. Dazu müssten die Planeten jetzt ganz komische Dinge tun, z.b. beschleunigen oder stehen bleiben.

"Ich spreche nicht von Dir"

Glaub ich kaum.

0
@Astronomieguru

Astroprofiler. Was redest du eigentlich? Wo stehen alle sichtbaren Planeten in einer Reihe? Hab ich nichts von gehört. Können sie auch nicht, da ihre Lage es gar nicht zu lässt, um in einer Reihe zu stehen. Sie stehen ja nicht genau auf der Ekliptik. Die Maya konnten gar nicht so lange in die Zukunft schauen und solch komplexe Berechnungen anstellen. Das ist humbug.

0
@Astroprofiler

Es ist überhaupt kein Kunststück Merkur, Venus, Mars, Jupiter, Saturn und bei sorgsamer Beobachtung sogar Uranus mit dem bloßen Auge zu erkennen. Wenn die Maya in ihren Aufzeichnungen den Neptun erwähnt hätten, so würde ich aufhorchen. Die Aussage, dass die Planeten 2012 jedoch in einer Reihe stehen, ist schlicht und ergreifend nicht richtig und kann bei entsprechenden Kenntnissen der Himmelsmechanik von Jedermann selbst ausgerechnet werden. Die Leistungen der Maya in Ehren, was die Planetenkonstellationen des Jahres 2012 jedoch angeht, so irren sie.

0
@Altair080

Was seid ihr denn wieder so kleinlich, auf ein paar hundert Kilomoter kommt es bei "scheinbar" in einer Reihe wohl nicht an.

Wenn ihr soviel Wert, auf korrekte, hunderprozentige Aussagen legt, fangt in der Astronomie an.

Seid ihr im Staatsdienst, oder strebt ihr eine derartige Karriere an?

:-)))

0
@Astroprofiler

Es wurden in allen alten Kulturen nur 5 Planeten als relevant angesehen.

Wenn "Die Maya" es handelt sich um einzelne Personen, hier hat kein Kollektiv den Sternenhimmel beobachtet.

Hör doch mal mit deinem kleingeistigen Gehabe auf, Du vergleichst einfache Bauern mit Wissenschaftlern und hälst dass für Sinnvoll, dass ist erbärmlich, mehr nicht

0
@peter678

Sie stehen für einen Astronomen nicht in einer Reihe, der sich mit der Ekliptik auskennt. Ich bezweifele stark dass Menschen die nur Bilder zeichnen konnten, den Begriff Ekliptik hätten richtig darstellen können.

Du musst überhaupt nichts berechnen, wenn Du es aufzeigen kannst, anhand eines Kalender.

0
@Astroprofiler

ihr seid ja cool, wie ihr auf so niveauvoller basis äh gibts das überhaupt? auf recht hohem niveau über die lieben sternleins diskutiert. war aber alles sehr interessant! da bekommt man extrem lust in sternkunde weiterzuforschen. Die These, die die Mayas in die Welt gesetzt haben, wird heiß diskutiert (besonders in diesem Jahr), folglich muss iiirgendwas dran sein. Ich bin einfach nur gespannt, was passiert. Ich bezweifel zwar, dass es genau am 21.12.12 passiert, so wie sie es vorausgesagt haben .. "es". was denn eigentlich? planeten in genau einer reihe? das glaub ich auch nicht. schon möglich, dass sie dann "ungefähr" in einer reihe stehen. Doch dass manche Menschen den Kalender falsch interpretieren, folglich davon reden, die Mayas hätten den Weltuntergang vorausgesagt, darüber muss ich immer wieder grinsen. Der Kalender von Ihnen endet halt an diesem Tag, das ist alles. (?) Naja, interessantes Thema, lassen wir uns überraschen! ;)

0
@Monamaus93

"Nach Ansicht von Pixtun entspringen derartige Weltuntergangstheorien dem Westen, nicht dem Maya-Kalender. Für die Maya endet am 21. Dezember 2012 ein bedeutender Zeitabschnitt, und im gleichen Jahr treffen in unserem Sonnensystem mehrere astronomische Vorgänge zusammen. Die meisten Archäologen, Astronomen und auch Maya gehen aber davon aus, dass rein gar nichts passiert." welt.de/wissenschaft

0
@Monamaus93

Welche astronomische Vorgänge meinst du? Mir ist nichts besonderes, weltbewegendes bekannt. Astronomische Vorgänge finden immer statt - auch jetzt in diesem Moment.

0

Vllt die Venus ;D. Denn das ist (neben dem Mond) im Normalfall der hellste Himmelskörper am Nachthimme...der Polarstern ist vergleichsweise dunkel am Nachthimmel

Kurz nach Sonnenuntergang ist Venus zu sehen. Er strahlt sehr hell, ist aber nicht lange sichtbar. Ansonsten ist auch Jupiter sehr hell und zu sehen. Der Mond Übrigens auch. Ich hoffe nicht das du den Mond meinst? Im übrigen würde ich dir mal das Programm, Stellarium empfehlen. Darin kannst du dir deine Frage genau erklären. Gebe einfach deinen Standpunkt ein und Datum und Uhrzeit. Dann siehst du genau, was du real am Himmel gesehen hast oder siehst.

haha mond mhm klar :D ich weiß, man ist hier gewöhnt dass recht dumme leute fragen stellen, doch ich bin die ausnahme :P ;) nee der stern (und daneben noch so ein heller) war die ganze nacht zu sehn. venus kanns also nich ein. egal, solang es nich ein komet is der unsern hüsbchen planeten zerstört, ist alles okaay.

0

Was möchtest Du wissen?