Was ist denn bloß los mit meiner Psyche?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kann dich gut verstehen, wie es dir geht auch wenn ich nicht in der selben Situation stecke. Du solltest in nächster Zeit vor allem auf deine Familie und Freunde bauen und zählen können. So etwas kann sehr unterstützend sein. 

Es ist ein harter Schritt mit einem Psychotherapeuten zu sprechen, doch er wird dir helfen können. Bitte sprich auch an, dass du die Medikamente nicht verträgst oder das es dir damit nicht gut geht. Dann wird eine andere Lösung gesucht, aber setze die Medikamente nicht einfach ab, dass wäre sehr schlecht. 

Wie wäre es wenn du einige Tage in der Klinik unter Beobachtung bleibst? Da kann dir sehr gut geholfen werden! Wenn du das nicht möchtest, was ich gut nachvollziehen kann, solltest du dir rasch einen sehr guten Psychotherapeuten suchen. Viele werden von der Krankenkasse übernommen 

Viel Glück 

Das kann ich mir vorstellen, dass du erst einmal geschockt bist nach der Mitteilung deines Therapeuten!
Es erscheint mir auf jeden Fall sinnvoll, dass du ein diagnostisches Gespräch mit einem Psychiater führst!
Mein Rat: Halte dich an die Psychotherapeutin von der Klinik! Sie wird dir behilflich sein, dass du in der Klinikambulanz einen Termin bekommst!
Gute Wünsche für dich!

Reisekoffer3a 07.07.2017, 11:06

wenn man bei der Krankenkasse anruft und den Fall schilderst,

können die dir evtl. auch zu einem schnellen Termin bei einem

Psychiater verhelfen.

0

Hallo BP,

es gibt zwei gute Wege...

die Kliniken handhaben es oft so, dass Psychologen die Erstgespräche machen. Bau zu der Psychologin einen guten Kontakt auf und zeige Dich, so wie Du bist, mit Deiner Not, dann sorgt sie dafür, dass Du auch zu einem Psychiater kommst.

Wende Dich an Deine Krankenkasse! Du hast ein Recht auf einen Termin beim Facharzt und die Kasse ist verpflichtet Dir dabie zu helfen.

LG und alles Gute!

Hourriyah

Dass du deiner “inneren Stimme“ gehorcht, hat nix mit Schizophrenie zu tun und um das zu diagnostizieren braucht es auch kein Psychiater, das kann ein Psychologe auch...wenn du schizophren wärst, würde dir einiges nicht auffallen, was du hier beschreibst...näher gehe ich da nicht drauf ein...gibt leider genug Leute, die alles daran setzen eine Diagnose zu erfüllen

bladeprincess 07.07.2017, 12:07

Das weiß ich sehr wohl. Mir ist das halt nur bewusst weil vor Monaten eine andere Psychiaterin, bei der ich mittlerweile nicht mehr Patientin bin, auch verdächtigt hat, da ich Geräusche hörte,die gar nicht existierten tierische Angst allein im Zimmer zu sein und nicht mehr unterscheiden konnte was wahr oder falsch war. Ich hatte auch das Gefühl die Gedanken anderer Leute zu lesen und litt unter solchen Anspannungen. Diese Symptome sind weggegangen und auf einmal sind sie alle wieder da. Wenn ich auf der Straße bin, habe ich einen Verfolgungswahn und ich kann meiner inneren Stimme Namen geben, da sie mehrere Personen sind.... und ich weiß einfach nicht mehr was in meiner Kindheit genau passiert ist. Ich bin so unsicher ob ich das Erlebte wirklich so erlebt hab

0
marla80 07.07.2017, 12:15

Das hat trotzdem nix mit Schizophrenie zu tun...Das hängt eher mit der PTBS zusammen, ist bei mir auch so...jeder hat auch innere Stimmen...meinen kann ich auch Namen geben, das interessiert die doch nicht...Wenn du schizophren wärst, wüsstest du das gar nicht...weil du alles für real halten würdest...aber in Endeffekt ist es ja schnuppe, was ich denke...ich und auch niemand anders hier kann die Diagnose ausschließen oder stellen...Da kann definitiv nur dein Psychiater

0

Was möchtest Du wissen?