Was ist denn besser PS 4 oder xBox one?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Sooooo, da einige nur mit PS4 oder Xbox One antworten können und anscheinend selbst nicht wissen wieso, gebe ich dir (als Besitzer beider Konsolen) ein genaueres Feedback:

-Vorteile Xbox One - Nachteile PS4-
Als allererstes sei erwähnt: Die Abwärtskompatibilität! Ein Großteil der Xbox 360-Spiele laufen auch auf der Xbox One. Das ist schonmal sehr vorteilhaft, wenn man seine alten Klassiker nochmal, bzw. fertig spielen möchte. Das kann die PS4 schonmal nicht. Zwar werden über den Store der PS4 gewisse PS2-Titel angeboten, die etwas aufpoliert worden sind. Aber ganz ehrlich? Wer möchte schon noch 14,99€ für GTA - San Andreas ausgeben? Die einzigen Vorteile hier sind: 1. Ich erhalten selbst für PS2-Titel Trophäen. 2. Grafisch sind die Spiele minimal aufgemotzt. Dennoch: Solche Spiele sind extremst überteuert! Auch PS One, bzw. PS3-Titel laufen kein Stück auf der PS4. Und viel Hoffnungen auf ein dementsprechendes Update gibt Sony nicht!

Der zweite Punkt ist der, dass die Xbox One stark zugelegt hat. Wann? Als das neue Update letztes Jahr rauskam. Irgendwie ist alles wesentlich schicker und vorallem schneller, als beim alten kacheligen Windows 8-Design. Die Menü-Führung ist zweifelsohne tausendmal besser geworden. Das kann schon ordentlich Fun bereiten. Bei der PS4 gab es zwar auch ein Update in die zweite Generation. Die neuen Funktionen (neue Smiles in Chats, Gruppen-Foren etc) nutzt aber sogut wie keiner.

Der nächste Pluspunkt liegt ganz klar bei den exklusiven Titeln. Mit Forza Motorsport, Forza Horizon, Halo usw liegt die Xbox One an Exklusivtiteln ganz klar vorne. Zwar legt Sony mit dem April erwarteten Uncharted etwas nach, dennoch finde ich es absolut spektakulär, dass Microsoft in den letzten zwei-drei Jahren anspruchsvollere Titel rausgebracht hat, als Sony es geschafft hat (Until Dawn war kurzweilig und kein richtiges Game, von Titel wie DriveClub brauchen wir erst garnicht zu sprechen).

Als nächsten wichtigen Pluspunkt hätten wir einen wesentlich besseren Controller. Wieso? Ganz einfach! Selbst mit den billigsten Batterien kann ich zocken bis zum Umfallen. Der Grip ist in jedem Fall besser. Rennspiele (wie gerade Forza 6) fühlen sich toll an. Was zudem noch toll ist: Im dunkeln nervt mich keine Spiegelung einer LED-Leuchte oberhalb des Controllers am Fernseher. Das macht der Controller der PS4 aber. Eine Option, diese LED abzuschalten gibt es nicht. Man kann sie nur dämmen. Auch hier sieht Sony keine Verbesserung ein. Somit gibt es Leute, die diesen Bereich einfach abkleben. Sinnvoll ist es aber nicht wirklich. Der Akku des PS4-Controllers ist dadurch ziemlich schwach (bei voller Aufladung, ein Spielvergnügen von maximal 3-5 Stunden). Wäre die LED nicht, wäre das auch sicherlich anders. Was ebenfalls Fakt ist: Die Analog-Sticks des PS4-Controllers können abnutzen. Zwar hat sich das schon etwas verbessert, viele Sony-Kunden beklagen sich dennoch über die miserable Qualität, die somit an den Tag gelegt wurde. Natürlich liegt das im Auge des Betrachters. Wer aber wirklich ehrlich ist und beide Controller in den Händen gehalten hat, wird sicherlich sagen: "Der One-Controller ist zwar ziemlich klumb, aber er fühlt sich toll an". Und keine Sorge: Das Touchpad des PS4-Controllers wird nur minimal genutzt. Und die Lampe ist nur dann nützlich, wenn man die Playstation-Camera besitzt.

Zum nächsten Punkt "Support" möchte ich mich kürzer fassen. Hier gewinnt eindeutig Microsoft. Der telefonische Support ist unglaublich nett und geht mit einem wirklich alles durch (und wenn das Gespräch eine halbe Stunde dauert). Bei Sony kann ein Gespräch am Telefon nicht schnell genug enden. Hinzu kommt, dass Microsoft über einen kostenlosen Telefonsupport verfügt. Auch dies hat Sony nicht. Im Falle eines Defekts kann man bei Sony nicht groß von einer Kulanz sprechen. Es MUSS ein Kassenbeleg vorliegen - Kein Beleg, keinen Support! Bei Microsoft genügt nur die Mitteilung der Seriennummer. Kein Stress, weniger Sorge... Man kann das schon mit Apple vergleichen. Ruf an, vereinbare im nächsten Store einen Termin und du bekommst ohne weiteres (ebenfalls ohne Beleg etc) dein defektes iPhone ersetzt. Eben dieses Rundum-Sorglos-Prinzip, anstelle der "Gib die Kohle und finde dich mit dem ab, was du bekommst- Variante". Jetzt wurde dieser Punkt doch etwas weit rausgezogen, aber gut... Du wolltest es ja nicht anders! xD

Auch erwähnen sollte man den Punkt Multimedia. Auch hier liegt die PS4 weit zurück. Der One ist es egal, was du abspielst. Selbst .mkv-Dateien laufen reibungslos und ohne Probleme. Selbst das Streaming von PC auf die One stellt keine Probleme dar. Zwar kann es vorkommen, dass es bei Streams zu gewissen Lags kommt, aber das ist am Ende die Frage der Größe des Films usw. Bei der PS4 ist das anders: Zwar hast du auch hier eine Multimedia-App, kannst aber nur bestimmte Dateien abspielen. Dazu kommt noch, dass NTFS-Sticks oder Festplatten nicht unterstützt werden und somit die maximale Größe von 400-500 MB nicht überschritten werden darf. Da guckt man schon etwas grimmig, wenn du mich fragst.

Zum vorletzten Punkt gibt es einen namens monatlich-kostenlose Xbox Live Gold-Spiele vs. Playstation Plus. Und da hat Microsoft auch die Nase minimal vorn. Während du bei der PS4 hauptsächlich in den Genuss von Minigames kommst, bekommst du realtiv gute kostenlose Spiele für die Xbox One. Da waren unter anderem "Tomb Raider" dabei. Oder diesen Monat "Thief". Und während Sony nur einmal im Monat mit kostenlosen Spielen daherkommt, macht das Microsoft eben zweimal (zum ersten und zum fünfzehnten). Der Wille dem Kunden etwas zu bieten, steht bei Microsoft komplett außer Frage.

Und der letzte Punkt liegt eindeutig bei der simplen Art und Weise seinen Speicher zu erweitern. Im Gegensatz zu Sony (die regelrecht darauf beharren, interne Festplatten einzubauen), gibt Microsoft seinem Kunden die Möglichkeit eine externe Festplatte anzuschließen. Die Voraussetzung hierfür ist USB 3.0. 

--- 

-Vorteile PS4 - Nachteile Xbox One-

Das Design wäre da der erste Punkt. Die PS4 ist wesentlich schlanker, als die Xbox One (die die Form eines Videorekorders besitzt). 

Der zweite Punkt wären die schnelleren Downloads. Die One hinkt wirklich ziemlich stark hinterher. Installationen können ziemlich lange dauern. Dieses Problem hat die PS4 nicht. Disc einlegen, ein kleines bisschen warten und zack: Es lässt sich spielen! Das könnte bei der One schon etwas besser laufen, wenn man mich fragt.

Der dritte Punkt gilt dem PSN-Store. Dieser ist bei weitem übersichtlicher, als der des Stores von der Xbox One. Es gibt mehr Kategorien, mehr Möglichkeiten seine Suchen schneller zu finden. Bei der One hingegen stellt man sich hier und dort die Frage: "Hätte man nicht mal für Free-To-Plays (Beispiel) eine extra Kategorie machen können?" Einige Spiele lassen sich dadurch erst nach geraumer Zeit finden. Auch hier wäre bei der One eine Besserung willkommen. 

Zum kleinen Pluspunkt gilt auch die Übersicht des Menüs. Zwar hat Microsoft mit ihrem Update gut nachgelegt, aber dennoch wirkt das Ganze bei Sony wesentlich simpler. 

Wenn du gerne deine Spiele streamen möchtest (twitch.tv, USTREAM, YouTube), eignet sich dieser Punkt enorm. Und hier siegt eindeutig die PS4. Es ist zwar auch möglich, mit der Xbox One zu streamen. Wenn du allerdings möchtest, dass dein Sprachchat (oder auch Party genannt) mit auf den Stream soll, ist dies absolut kein Problem. Bei der Xbox One ist dies allerdings NICHT möglich. Auch sehr schade: Für das Streaming auf der Xbox One wird die twitch.tv-App extra benötigt. Ohne App gibts auch keine Streams. Auch die Verbindung ist nicht gerade das gelbe vom Ei. Man sollte (wenn man mit der One seinen Stream startet), seinen Stream auch öfters im Auge behalten. Hier und da können Verbindungsprobleme auftreten.

Ebenfalls als Pluspunkt kann man Share Play ansprechen. Mit Share Play ist es möglich, dass deine Freunde für eine Stunde (kann auch wiederholt werden) auf dein Game zugreifen können. Sprich: Du hast ein Spiel, dass dein Kumpel nicht hat und er würde es so gerne mal antesten. Absolut kein Problem, solange auch deine DSL-Verbindung mitspielt. Finde ich sehr nett.

---

Lesen wir uns das alles durch, kommst nur du auf einen Nenner, welche Konsole du eher schätzt. Die PS4 ist eine fast-reine Spielekonsole, während die Xbox One sich als ein schickes Multimedia-Spielzeug präsentiert. Grafisch schenken sich beide Konsolen nicht viel. Auch von der Gameauswahl sind beide Konsolen gut dabei. Was exklusive Titel betrifft, liegt die One klar vorne. Auch "Rise Of The Tomb Rider" ist absolut genial. Man kann sich aber darauf versteifen, dass dieses Game im Laufe des Jahres auch für die PS4 erscheint. Also darauf abhängig machen sollte man es nicht. Man sollte sich lieber diese Punkte anschauen und sich dann die Frage stellen, was einem am Ende lieber ist. Keine der beiden Konsolen ist schlecht. Ich bevorzuge und spiele aber öfter mit meiner Xbox One. Alles andere steht oben beschrieben und die Entscheidung bleibt komplett dir überlassen.

Und damit wünsche ich dir schon jetzt viel Spaß bei der zukünftigen Zockerei! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thepinkpixel
11.01.2016, 00:07

Vielen Dank für deine Antwort und deine Mühe das ganze zu schreiben!

1

Die Konsolen unterscheiden sich eigentlich fast nicht. Nur bei den Controllern und ein bisschen in der Hardware. Ich würde die nehmen bei der mehr Freunde spielen 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haben beide Vor- und Nachteile. Am besten auf der Konsole spielen wo die meisten Freunde am Start sind.👌

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiileNcEd
07.01.2016, 08:11

Was fuer Nachteile hat denn die One/PS4? :')

0
Kommentar von SuperMegaNoah
07.01.2016, 23:29

habe selbst nur eine ps4 da ich als Schüler nicht die finanziellen mittel habe um beide Konsolen zu halten aber befasse mich oft und gerne mit diesen Themen. Je nachdem wie dein Geschmack ist sind Controller und Exklusivtitel noch ein großer Faktor. Dann wäre wie schon erwähnt wurde Grafik eine Sache wo die ps4 die Nase vorne hat (finde persönlich aber etwas enttäuschend wenn Konsolen die auf 1080p ausgelegt sind nur 900p oder gar bloß 720p schafften). und bei Sachen multimedia ist die Xbox one der klare Sieger (man beachte zudem noch den extra HDMI Eingang für satreciver oder ähnliches)

0

Gibt kein besser. Hatte selbst mal für 4 Monate eine xBox 360 Slim. Außer das die Controller anders sind, was aber kaum einen Unterschied ausmacht kann man nicht viel feststellen. Hatte schon immer eine PlayStation seit der PS1 und so wird es auch bleiben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von der Hardware bzw. von der Performance ist die PS4 im Vorteil (Beispiel: Battlefield 4 läuft auf der PS4 in 1900x980 Pixeln oder ähnlich, die XBOX ONE schafft das nur in 1280x720 Pixeln). Der Rest ist von den eigenen Vorlieben abhängig, z.B. Auswahl an Exklusivtiteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

XBox One find ich am besten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Xbox one
Elite Controller
Abwärtskompatibilität
Windows 10
Geile exklusiv Titel
Online Server sind viel besser
Und vieles mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?